MacBook gebraucht kaufen!?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Mein erstes Macbook (weiß, 2011, 2*2,6GHz Dualcore Intel, 2GB DDR2 Ram) habe ich auch gebraucht gekauft und war vom ersten Tag an begeistert.

Videos bearbeiten ging damit zwar, aber bei 320p Videos war die Grenze. Höhere Auflösungen waren damit nicht machbar.

Du solltest den Zustand des Akkus überprüfen (Ladezyklen), dafür gibt es ein Programm. Ansonsten prüfe nach, wie laut der Lüfter wird, wenn das Macbook angeschaltet wird und wie lange es dauert bis es heiß wird und der Lüfter uf volle Touren schaltet.

Lass dir am besten die Dinge vorführen, die du auch damit machen willst - so kannst du mehr oder weniger sicher sein, dass diese Dinge auch zuverlässig funktionieren.

Mein aktuelles ist ein MacBook Pro 2*2,9GHz, 8Gb DDR3 Ram, 750gb Festplatte. Mit dem komme ich die nächsten 2 Jahre locker aus :-)

Wenn du Videoschnitt öfter machen willst, solltest du ein aktuelles Modell wählen - auf den alten Dinger ruckelt es wie blöd.

Was beim Kauf eines gebrauchten macbooks wichtig ist, kann ich dir leider nicht sagen. Aber ich kann dir sagen, dass viele Leute, die Apple Produkte haben immer wieder die neusten kaufen und daher ein gebrauchtes MacBook vielleicht auch gar nicht so schlecht und alt ist. Ein MacBook ist zum arbeiten eigentlich optimal. Ich persönlich finde auch das schreibprogramm Pages deutlich einfacher zu bedienen als word.

Ich würde dir von einem MacBook abraten da du ein normales Notebook das doppelt so stark ist ist um den gleichen Preis bekommst. Aber solltest du doch eins gebraucht kaufen, achte beim kauf wie du schon geschrieben hast auf selbst Abholung oder auf PayPal. Zu der Frage ob man es schnell überprüfen kann ob alles funktioniert. Nein, soweit ich weiß nicht. Ob die Festplatte einwandfrei arbeitet usw. kannst du nicht schnell mal beim Abholen prüfen. Da ist immer eine Gefahr bei gebrauchten Geräten. Darum würde ich eher sicher gehen und etwas mehr bezahlen als ein defektes Gerät zu kaufen und es erst zum Techniker bringen zu müssen.

auf keinen fall ein apple notebook, für den preis bekommst du notebooks die doppelt so leistungsstark sind.

Immer diese Apple hater

1
@SecretCookie6

Wer ein MacBook mag oder generell die Software und Hardware von Apple, der gibt doch gerne das Geld aus. Ich selbst hatte schon andere Windows Laptops und keines hat mir so gut gefallen und war nie so robust und edel, wie mein MacBook

1
@KleinIch

Das kommt dann auch immer darauf an was man machen will. Ich persönlich brauch einen PC fürs Zocken und das macht mir kein MacBook mit. Da kommt nur Windows in Frage. (obwohl das auch mit Windows 8 immer unbrauchbarer wird)

0

Was möchtest Du wissen?