MacBook Betriebssystem schlechter?

4 Antworten

Es kommt darauf an, ob das MacBook noch von Apple unterstützt wird.

Mein MacBook von 2010 fiel letztes Jahr raus. Bis dahin habe ich jedes zweite große Update mitgemacht, einfach jedesmal drüberinstalliert. Es lief bis zum letzten Tag sehr gut.

Wahrscheinlich hätte ich durch eine Neuinstallation noch ein paar Prozent an Geschwindigkeit rauskitzeln können, aber dafür war mir der Aufwand zu groß.

Und ehrlich gesagt, finde ich den Unterschied zu meinem aktuellen MacBook nicht sooo exterm.

Also, wenn dein Gerät unterstützt wird, mach das Update. Du wirst es nicht bereuen.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Die Modelle werden seitens apple nur x Jahre supportet. Ich meine es waren 5 oder 7 Jahre. Es ist also reines glücksspiel ob das neue OS auf dem System läuft, ich sag dir aber auch gleich: selbst wenn es läuft haste damit keinen Spaß.

Das Problem dann - Apple versorgt immer nur das aktuelle Betriebsystem + die beiden Vorgänger mit Sicherheitsupdates und co. Sobald du da rausfällst biste eben raus. Was auch der Grund ist warum du wirklich ältere Produkte von Apple oft hinterhergeschmissen bekommst (auf dem gebrauchtmarkt)

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Seit über 20 Jahren Hobby.

Dazwischen liegen Welten und die Hardware von damals kommt nicht mehr mit der Software klar, die für heutige Hardware gemacht wurde. Es wird alles langsamer werden und vielleicht zu abstürzen kommen.

langsamer oder schlechter mit der Performance?

Ja, wegen Spectre und Meltdown.

Was möchtest Du wissen?