MacBook Air (2020) vs MacBook Pro 13“ (2020)?

 - (Computer, PC, Technik)  - (Computer, PC, Technik)

Das Ergebnis basiert auf 8 Abstimmungen

MacBook Pro 23“ (2020) 100%
MacBook Air (2020) 0%

Hallo, möchte mir auch eins besorgen. Welches hast du besorgt und wie ist es?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

512GB sind unnötig bei einem Mac, da man ja alles in die iCloud schieben kann oder auch eine externe SSD per Thunderbolt anschließen kann. Der Aufpreis ist es echt nicht Wert. Das CPU Upgrade auf den i7 bei dem MacBook Air sind erst recht unnötig. Die 16GB RAM machen bei so schwachen Maschinen ebenfalls überhaupt keinen Sinn

Das MacBook Air hat den Nachteil wegen der schlechten Kühlung und das MacBook Pro wegen der etwas älteren CPU.

Ich würde das MacBook Pro mit 4 Thunderbolt Anschlüssen nehmen, das ist auch deutlich besser was GPU Performance angeht.

Danke für deine Antwort.

Ist der Unterschied zwischen diesen beiden iGPU-Varianten denn wirklich so groß das sich der Aufpreis auf 2.129€ lohnt?

Lg Nico.

1
@MaultierTito

Im Vergleich zum MacBook Pro mit 2 Thunderbolt Anschlüssen hat es ca. 50% mehr GPU Leistung laut Apple sogar 80%. Dazu noch den schnelleren RAM, bessere Lautsprecher, bessere Mikrofone.

Von innen sieht es auch ganz anderes aus, es hat 2 Lüfter und Kühlt so besser und ist leiser.

2
@MCRastaman

Danke für deine Infos, habe mich jetzt auch für das Modell mit 4 Thunderbolt Anschlüssen entschieden.

Lg Nico.

1
MacBook Pro 23“ (2020)

Das Macbook pro hat im Gegensatz zum Air eine aktive Kühlung und ein besseres Display. Deshalb würde ich zur pro Variante greifen.

Das Air ist zwar nice aber hat leider nicht so gute Kühlung also für dauerhafte Leistung wäre das pro besser

Derzeit hoffe ich das du gewartet hast und nun den M1 .Mac holst

Woher ich das weiß:Hobby

Hallo,

nein, ich hatte das Pro 13“ Modell mit 4 Thunderbold Anschlüssen gewählt gehabt und nutze es nun auch seit einem 3/4 Jahr.

Bin auch nicht unzufrieden mit der Wahl, obwohl die neuen MacBooks einiges Performanter sind.
Aber das noch bestehende Problem mit der ARM-Architektur des Prozessors und der Inkompatibilität einiger Software hätte mich von einem Kauf der neuen Generation abgehalten.

0
@xXHenningerXx1

Hallo,

ich kann dir aus meiner Sicht erzählen dass es sich echt gelohnt hat für mein Studium, ich habe zwar momentan keine Präsenz-Vorlesungen, und nutze im HomeOffice meinen DesktopPc aber alleine zum lernen, erstellen von Präsentationen, Schreibarbeit und arbeiten von Unterwegs ist mit MacOS viel einfacher und schneller als mit Windows (meine Meinung). Außerdem die ganze reibungslose Interaktion mit dem MacBook an sich (Tastatur, TouchBar, Akkulaufzeit, verbinden von iPhone etc.) macht echt Spaß und ich bin froh mich dafür entschieden zu haben (kostet aber auch ne Stange Geld).

Habe auch Bildungsrabatt genommen, hatte aber einen schlechten Kurs erwischt, nur -9,5% meine ich aber besser als nichts ;), vielleicht hast du ja mehr Erfolg.

0
@MaultierTito

Es könnte sogar sein das ich noch mehr Rabatt bekommen. Ein offizieller Apple Händler verkauft den Mac auch ohne Bildungsrabatt schon für 100 € billiger ich hab im Support von Apple nachgefragt, und die meinten, dass ich bei einer Nummer anrufen soll und vielleicht kriege ich dann den MacBook Air für 900 €

0
MacBook Pro 23“ (2020)

Ich wollte es erst ausführlicher beantworten, aber aufgrund des Preises schreib ich nur: Einfach weil die Differenz von 50€ nicht viel ist. 😅

Woher ich das weiß:Hobby – Viele Jahre schon PC's selbst gebaut etc.

Was möchtest Du wissen?