MacBook Air 11" (2013) für Schule geeignet?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das neue MacBook Air lohnt sich dafür bestimmt, aber ich würde dir zum 13" Modell raten, ist nur 100 € teuerer.

Es ist dem (noch) aktuellen 13" MacBook Pro in fast allen Aspekten überlegen, und was andere Notebooks/Ultrabooks angeht, ist ein Mac für Schule/Studium ohnehin ideal.

Was das MBA alles tolles kann/hat, was es von vielen anderen Geräten unterscheidet:

  • Haswell-Prozessor mit Intel HD Graphics 5000

  • Ultraschneller SSD-Speicher mit fast 800 MB/s (128 bis 512 GB)

  • Akkulaufzeit von gut 12 Stunden im Alltag (13" Modell)

  • Schnelles WLAN 802.11ac

  • Dünnes, leichtes, edles Design

  • OS X mit allen seinen Vorteilen

  • etc. etc...

Du musst dir vorher überlegen, ob du 8 GB RAM brauchst oder ob 4 reichen, da sich das nicht nachträglich erweitern lässt.

Die proprietäre SSD lässt sich zwar theoretisch austauschen, aber du solltest auch da vorher entscheiden, wie viel Speicher du brauchst.

Für die Schule machen Apples iWork-Programme Sinn, mit Keynote lassen sich z.B. meiner Meinung nach bei Präsentationen deutlich bessere Ergebnisse erzielen als mit Powerpoint.

Ich würde mir ein MacBook Air, eher nicht holen. Aber natürlich ist es praktisch Dokumente, Präsentationen, Projekte usw. auf dem Notebook zu speichern. Das würde ich dir auch nicht abraten, jedoch möchte ich dir lediglich ein anderes MacBook empfählen . Nämlich das MacBook Pro 13. und zwar hat es mehr als doppelt soviel Speicher wie das Air und hat außerdem mehr Anschlüsse + CD/DVD Laufwerk. Von der Qualität ist es genauso. Außerdem ist das 11 Zoll wirklich sehr klein, dass man sich schon eigentlich ein IPad kaufen könnte-auch eine gute Idee, nur dann ohne Anschlüsse wie USB usw. Hoffe das hat geholfen:)

Das jetzige 13" MBP (2012) hat mehr Nachteile als Vorteile ggü. dem neuen MBA (2013).

0

es kommt auf deine Schule an (bei uns in der Schule hatten wir gerade mal 2 Beamer da war also nicht viel mit Präsentationen)

ansonsten würde ich immer zu dem 13Zoll modell raten und spreche vorher deine Lehrer an, ob die es OK finden wenn du nun nicht mehr auf papier schriebst sondern auf einem MacBook

ansonsten ist es natürlich deine Entscheidung wie sehr du eines möchtest

Hallo,

ich setzte jetzt mal Voraus, das Geld bei dir keine Rolle spielt :): Wenn Macbook, dann das 11er Air. Warum? Du möchtest es für die Schule benutzen, da hat Mobilität vorrang! Ja, es hat kein optisches Laufwerk und einen Kartenslot auch nicht. Aber braucht man das für deine Zwecke? Ich denke nicht. Ansonsten gibt es ja noch günstigere Netbooks von anderen Herstellern, kannst du ja mal bei dem Elektrofachhandel vom anderem Planeten erkundigen.

LiebeGrüße

Ich finde das das MacBook Air gut für die Schule ist, nur der Preis ist halt ziemlich hoch.

Was möchtest Du wissen?