Macbook? Welches?

5 Antworten

Ich weiß beim besten Willen nicht,warum man in der Oberstufe ein MacBook,geschweige denn Pro braucht. Für deine Ansprüche reicht das derzeitige günstigste Modell vollkommen,ein normales Notebook wäre dafür aber auch genug. Speicher kann man auch extern erweitern.

Das ist doch wohl meine Entscheidung !

2

Eben, gebe doch bitte einfach hilfreiche antworten, oder solche, die es noch werden könnten...

0
@99945

99,dito. Fändest du es hilfreicher,wenn ich eines der 1800€ Modelle empfehle,deren Technik niemals vonnöten sein werden? Wer in einem Forum postet,muss auch mit anderer Leute Meinungen zurechtkommen. Und in der gerade 10. Klasse ist das letzte,was man braucht,ein 1000€-Laptop. Für keine dieser Arbeiten ist ein MacBook vonnöten,wie auch der andere Herr schon erläutert hat,aber meine Wenigkeit ist wohl interessanter. Die Programme und Eigenschaften,die Apple charakterisieren,wird der User niemals brauchen. Erklären,wie man eine Funktion ableitet und Kommunikationsmodelle diskutieren kann man auch ohne Keynote und ICloud. Ebenso wenig hilfreich ist es,jemanden auch noch dazu zu ermutigen.

0
@Dovahkiin11

Sicherlich braucht ein Zehntklässler niemals einen Mac. Aber es ist ja auch in dem Alter durchaus legitim, einen zu wollen.

0
@BenzFan96

Sich dann auch einen anzuschaffen,ist wieder etwas anderes. Sowas würde ich vorm Studium erst gar nicht erlauben,solange es nicht notwendig ist. Ich vermute mal,der User hat wenig Schimmer von dem,was Apple bzw Macs eigentlich ausmacht,aber es ist halt Apple und so cool und trendy...

0
@Dovahkiin11

Vielleicht ist man auch einfach Windows satt. Vielleicht möchte man einfach einen Computer, den zu benutzen Spaß macht. Man darf doch als Kind/Jugendlicher große Wünsche haben und sich diese evtl. auch erfüllen, es liegen eben nicht bei jedem die Prioritäten gleich! Dass es dabei um "cool" oder "trendy" geht, bezweifle ich mal.

0

Wenn du es in der Schule verwenden möchtest, wäre das 15" Modell vermutlich weniger praktisch, 13" wäre die perfekte Größe dafür.

Hast du auch ein MacBook Air in Erwägung gezogen? Vorteile wären die noch höhere Mobilität, die extreme Akkulaufzeit und der in den meisten Konfigurationen geringere Preis.

Sofern du nicht unbedingt das (zugegebenermaßen großartige) Retina-Display des MacBook Pro möchtest, würde auch ein MacBook Air deinen Ansprüchen absolut gerecht.

8 GB RAM sollten es sein, wie viel Speicherplatz du brauchst hängt aber natürlich von deiner Nutzung ab. Die standardmäßigen 128 GB wären aber vermutlich zu wenig.

DVDs gucken willst du aber nicht unterwegs, oder? Denn die aktuellen Modelle sind alle zu dünn für ein optisches Laufwerk. Zuhause kann man natürlich problemlos ein externes verwenden.

Den Macbook werde ich hauptsächlich zum lernen benutzen , Präsentationen erstellen etc. , Fotos und Videos ab und zu bearbeiten und Videos gucken ( DVD )

Das sind keine außergewöhnlichen Eigenschaften,wozu brauchst du ein Macbook?

wie viel GB der haben sollte

Du bist technisch offensichtlich nicht so versiert,was meinst du mit GB? Also Festplattenkapazität,da sind 500GB - 1TB mittlerweile Standard und bei Arbeitsspeicher (RAM) sind 8GB mittlerweile angemessener Standard und beides ist für die Zwecke ausreichend.Dafür muss man aber kein Macbook kaufen,wenn du die selbe Summe für ein anderes ausgibst,bekommst du wirklich fantastische Geräte,mit denen du super arbeiten kannst.

MacBook Air 11" (2013) für Schule geeignet?

hallöchen! wie der titel schon verrät möchte ich eure meinung dazu wissen, ob es sich für mich lohnt ein MacBook Air 11" (2013) für die schule zu kaufen? da ich nun bald in die oberstufe kommen werde habe ich mir nämlich überlegt, ob ich mir nicht so ein ding anschaffen soll, um bspw. präsentationen zu machen, oder aber auch meinen alltag und meine arbeit besser zu organisieren.

über eure ehrliche meinung wäre ich sehr dankbar!!

...zur Frage

MacBook Air als Schüler?

Guten Abend!

Ich besuche derzeit die 9. Klasse eines Gymnasiums und da unser PC so langsam den Geist aufgibt und für vernünftige Arbeiten sowieso nicht mehr ausreicht, muss ein neuer her.
Ich dachte hierbei an ein MacBook Air, da es sehr flach und leicht ist, und auch mal für eine Präsentation mit in die Schule genommen werden kann.

Aber lohnt sich das überhaupt? Der Preis ist ja auch nicht ohne.

Ich würde damit vor allem Präsentationen und (längere) Texte erstellen, im Internet surfen bzw irgendwas nachlesen, und außerdem noch einige Fotos und das Layout für unser Jahrbuch bearbeiten. Und dann halt noch ab und zu einen Film schauen und Programme wie z.B. iTunes nutzen.

Also, ist ein MacBook die richtige Wahl? Und sollten es besser 11 oder 13 Zoll sein? Bei dem 11er scheint mir der Bildschirm etwas klein zu sein... Ich würde mir den Mac zum Geburtstag wünschen und auch einen Teil selber zahlen, an der Finanzierung scheitert es also nicht.

Danke schonmal. :)

...zur Frage

Videobearbeitung auf MacBook Air

Hallo, ich will mi ein Mac Air kaufen (neuste generation). ich bearbeite (schneiden, rendern, hochladen) einen haufen an videos. meine frage ist: hat jemand von euch ne idee ob das macbook air sowas leisten kann? oder brauche ich nen macbook pro? meine erfahrungen mit windows zeigen, dass etwas, das so klein ist wie ein macbook air, bei den kleinsten aufgaben stirbt.

Kann ich (schnell, stabil, gut) auf einem MacBook Air Videos/Fotos bearbeiten, rendern, hochladen?

...zur Frage

MacBook Pro oder MacBook Air? Zum Video bearbeiten?

hallo 😊 Ich bekomme bald ein MacBook und wollte fragen welches besser ist: MacBook Pro oder MacBook Air? Ich würde gerne damit Videos bearbeiten und natürlich surfen und so. Aber am wichtigsten ist es Videos für YouTube zu bearbeiten, welches würdet ihr mir empfehlen ? Danke im Voraus 😊

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?