Macbeth, King Lear, Romeo and Juliet - bestes Buch für den Englisch-LK?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich denke im Schwierigkeitsgrad ist kein Unterschied. Ich weiß nicht, ob "King Lear" unbedingt euer Geschmack ist. "Macbeth" ist natürlich ein gutes Stück, aber ich könnte mir vorstellen, dass euch "Romeo and Julliet" besser liegt.

Irgendwie ist das Stück eine Mischung aus Komödie und Tragödie. Neben dem tragischen Ausgang gibt es im Stück sehr viele komische, richtig lustige Szenen.

Macbeth find ich sehr interessant, was einen ja auch etwas motivieren kann. Romeo und Julia war teilweise trocken, manchmal aber auch sehr gut. King Lear war nicht schlecht, zur Mitte hin aber etwas dröge.

Ich finde nicht, dass man sagen kann, dass eines der Bücher einfacher ist, die sind alle ungefähr gleich, du musst dir also aussuchen, was dich mehr interessiert. Lies dir einfach mal Inhaltsangaben auf Wikipedia durch und denk darüber nach.

Falls ihr in der Originalsprache lesen wollt, dann kann ich nur sagen, dass Macbeth nicht einfach ist. Wir haben das in der modernen Fassung gelesen, selbst das war nicht einfach zu verstehen. Zu den anderen kann ich dir leider nichts sagen.

adabei 30.01.2013, 19:07

Im Schwierigkeitsgrad ist da sicher kein Unterschied.

0

Hmm, ich kann euch nur sagen, dass wir "Much Ado About Nothing" im Unterricht gelesen haben und das eigentlich ganz okay war!

Was möchtest Du wissen?