Mac stürzt nach Ruhezustand sehr oft ab, Grund für Reklamation?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Auch einen Mac sollte man nie einfach mit dem Einschaltknopf wieder ausschalten, sondern ihn immer herunterfahren. Gehe dazu auf das Apfel-Symbol und darunter auf "Ausschalten". Ich bin sicher, dass Du mit diesem Vorgehen keine Probleme mehr haben wirst.

Das Zuklappen des MacBook sorgt dafür, dass er in den "Schlaf"-Modus fällt. Er wird in den Ruhe-Zustand versetzt. Das ist gut für kurzzeitige Unterbrechungen aber nicht für stundenlanges Nichtstun. Dann sollte man ihn wirklich besser richtig herunterfahren und so ausschalten.

Beim Mac brauchst Du grundsätzlich keinen MacKeeper oder Verwaltungsprogramme. Sie richten meist mehr Schaden an, als das sie nützlich sind.

Lade Dir ClamXAV herunter und benutze es als Schutz gegen Schadsoftware. Das reicht!

Überprüfe jetzt, ob die Festplatte nicht durch das Abschalten mit dem Knopf einen Schaden bekommen hat. Gehe also in den Dienstprogramm-Ordner und dort auf das Festplatten-Dienstprogramm. Überprüfe die Festplatte so und lasse sie nötigenfalls mit diesem Programm reparieren.

Wie alt ist das Air? Überprüf mal mit Festplattendienstprogramm die Zugriffsrechte und reparier sie mal.

Mavericks hat auch noch Macken und selbst installierte Erweiterungen könnten ev. Updates benötigen.

milzmensch 29.11.2013, 12:08

Bereits getan.

Wieso melden sich dann nicht viel mehr Leute mit dem selben Problem? Kann ja dann, wenn es ein Softwareproblem ist, nicht nur an meinem PC liegen...

0
ludpin 02.12.2013, 10:04
@milzmensch

Das liegt wohl daran, weil andere mit Mavericks keine Problem haben. Wenn das Macbook Air schon älter ist sollte lieber Snow Leopard verwendet werden. Ich hab es mit meinen Air Bj. 2010 getestet, 10.6 ist flotter als alle neueren Version. Die neuen Features sind auch kaum sinnvoll für die meisten User und bremsen eher.

0

wie lange gibts das problem schon? wenns jünger als ein paar wochen ist kanns sein dass apple schon an einem update feilt (hatte vor einem jahr auch mal ein software problem, ne woche später kam auch schon das update).

Ich würde mich mal an den apple support wenden, vllt wissen sie ja schon davon und arbeiten daran. Wenn sie auch keine ahnung haben würde ich ihn einschicken.

milzmensch 28.11.2013, 22:24

Kostet der nicht Geld?

0

Solange du noch Garantie hast würde ich das auf jeden Fall reklamieren. Vielleicht vorher noch den Support kontaktieren. Der hat vielleicht eine Lösung parat.

Was möchtest Du wissen?