Mac Pro bester PC?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Das war früher mal so, aber seit dem Microsoft Surface Pro 4 hinkt Apple Microsoft nur noch hinterher und letztes Jahr hat Microsoft mit dem "Surface Studio" Apple den Todesstoß versetzt indem es auch in der letzten Festung von Apple (Bildbearbeitung und Kreative) ein Gerät auf dem Markt gebracht hat das seine Konkurrents mit dem Apfel ihm so überlegen wirken lässt wie ein Pferdewagen (Apple) einen Audi R8 (Microsoft).

Mahl ehrlich: Das ist doch ein viel heißeres Teil als sein Konkurrent der IMac:

Es ist Windows drauf und damit ist es ein Vergleich von Äpfeln mit Birnen.

Mac Pros werden in professionellen Ton- und Videostudios eingesetzt, weil Hard- und Software perfekt aufeinander abgestimmt sind. Niemand käme ernsthaft auf die Idee, dort Windows einzusetzen, nur weil es das neuerdings gibt.

1

Der größte Nachteil des Surface ist und bleibt doch, dass da Windows drauf läuft.

0
@LemyDanger57

Und der größte Nachteil von Macs ist es das die Technik nicht mehr zeitgemäß und veraltet ist. 

Ich weiß ja nicht wie es dir geht aber ich finde das die Vorzuge eines Gerät mit moderner und guter Hard und Software mehr wiegen als die es eines Geräts dessen einziges Argument es ist dass es der Nachfolger des Geräts ist das man gerade verwendet. 

Also deine Argumentation ist wirklich lächerlich. Das ist das gleiche wie beim Iphone und den Tasten-Handys, nach deiner Logik hätte das Iphone niemals Erfolg gehabt weil es keine Tasten hat.  

0

Und was macht MacOs besser als Windows? Soll kein angriff sein, sondern einer ernst gemeinte Frage.

0

Man unterscheidet bei PCs zwischen mehreren Faktoren.

Die Aussage: " der beste PC, weil Apple beste Qualität" ist schwachsinn. 

Die Hardware die sich in einem MacBook befindet ist die selbe wie in jedem 500€ Aldi Notebook. Der selbe Intel Prozessor und der selbe Arbeitsspeicher von Samsung oder co.

Apple hat jedoch sein eigenes Betriebssystem und auch sein Konzept mit MacOs ist so gut konzipiert, das MacBooks stabil und flüssig laufen, auch wenn die Hardware für ein 1000€ Gerät zu "schwach" ist.

Ich kann dir sagen das sich in MacBooks längst nicht die beste Hardware befindet, es gibt um Mengen bessere PCs oder Notebooks. Ein Beispiel wäre Gaming: Mit einem MacBook Pro kannst du zwar Gamen, aber nicht gut weil er keinen Grafikprozessor hat. Es benutzt die Intel Onboard Grafik der i5 oder i7. 

Der weltbeste Computer von Apple sollte doch alle Spiele flüssig und sauber schaffen, tut er aber nicht.

MacBooks laufen schnell, sind leise und auch effektiv. Das stimmt. Sie sind aber auch sehr teuer, und für den Preis kann man sich entweder einen 10 mal effektiveren Gaming PC kaufen, oder für weniger Geld ein Notebook mit Windows was die selbe Leistung im "theoretischen" Sinne erreicht.

Naja die Frage war ja nicht nach einem MacBook sondern einem Mac Pro. Das ist der "Desktop" Rechner von Apple.

Zu den MacBooks: Klar bekomme ich ein Windows Notebook für 500€ aber das ist ja nicht ansatzweise vergleichbar. Als ich vor Monaten vor der Entscheidung stand habe ich lange verglichen. Und von den Komponenten her (CPU/ RAM/ SSD etc) standen nachher 3 zur Auswahl. Ein Dell, ein HP und das MacBook. alle 1:1 die gleiche Hardware und Ausstattung. Und Überraschung: Alle innerhalb von 100 € - Also auch preislich gleichwertig. Ich denke man bekommt nirgendwo etwas geschenkt und Apple ist zwar oftmals teuer aber in dem Fall war das MacBook Pro nicht überteuert.

1

Ich kann dieses Geschwafel von "der/die/das Beste" nicht mehr hören.

Wie definiert man denn "beste"? Das kommt doch immer darauf an, was man damit machen will/muss!

Zum Beipeil Autos: Wieso ist ein Ferrari besser als ein Fiat 500? Nur, weil er wesentlich mehr kostet? Dann such mal in einer Großstadt einen Parkplatz, was glaubst Du, wer eher einen findet?

weil Apple bessere Qualität hat.

Sagt wer? Die verwenden genau die gleichen Komponenten wie andere große PC-Hersteller (Intel-Prozessoren, Nvidia-Grafikkarten, um nur ein paar Beispiele zu nennen) auch.

Ich meine, mich erinnern zu können, dass es bei Macbooks mal ziemliche Probleme mit dem Grafikchip gab.

Wenn Du bereit bist, für einen PC eines anderen Herstellers genau so viel zu bezahlen, wie für einen Mac, bekommst Du mit ziemlicher Sicherheit mehr Leistung (= einen "besseren" PC).

Jetzt mal langsam mit den jungen Pferden. Arbeite selber hauptberuflich in der Werbung, wo man der Möglichkeiten halber grundsätzlich mit MAC arbeitet.

Musst du viele Repro-Arbeiten machen oder massenhaft Bilder bearbeiten? Dann würde ich dir den MacPro empfehlen. Ich nehme zu Kundenbesuchen sogar ein MacBook Pro 15" Retina mit, aber wie gesagt, dass ist aus rein beruflichen Gründen so.

Wenn es dir darum geht, ab und zu mal einen Brief zu schreiben, EXCEL-Listen zu erstellen oder ab und zu mal ein Bild zu bearbeiten wird dir mit Sicherheit auch ein preiswerterer PC mit neuester Windows-Software ausreichen. 

Eins ist einem MAC jedoch eins zugute zu halten. Das letzte MacBook Pro hatte ich vor 5 Jahren zu rund €2.200,00 gekauft und jetzt auf ebay zu gut €1.400,00 versteigert. Der Wertverlust ist sehr gering.

Hat er nicht ganz unrecht. Vergleich mal einen PC-Desktop mit ähnlicher Leistung mit dem Pro. Erstens ist der PC 3x so groß und rauscht wie eine Boing.

Zudem ist Apple immer der erste Anbieter, der die neueste Technik einbaut, z.B. SSDs in PC-Gehäuse, wo gibt es den das bei einem Windows-Rechner, das würde doch keiner kaufen.

Erstens ist der PC 3x so groß und rauscht wie eine Boing.

Ich weiß ja nicht, wann Du das letzte Mal einen Desktop-PC gesehen oder gehört hast, muss aber schon eine Weile her sein, wenn Du hier solche Behauptungen aufstellst.

Zudem ist Apple immer der erste Anbieter, der die neueste Technik einbaut, 

Sicher, die haben Exklusiv-Verträge mit den Herstellern.

z.B. SSDs in PC-Gehäuse, wo gibt es den das bei einem Windows-Rechner, das würde doch keiner kaufen.

Jetzt wird es richtig lustig. Glaubst Du den Unsinn, den Du hier schreibst?

1

"Rauscht wie eine Boing"?

Ein Pc mit guten lüfteen und einem guten Gehäuse rauscht null!

".... z.b SSDs."

Auch in normalen Pcs kann man SSDs einbauen!

Was für nen Schrott du hier erzählst ist ja nicht mehr witzig-_-

0
@walle36

Ich kenn sie doch die Monster IBM-Serverkisten mit Windows als Serversoftware, 1 m lang und 50 cm hoch. Da brauchst du Gehörschutz um das mehrere Stunden auszuhalten. Im Vergleich kann selbst ein Mac mini das selbe mit Serversoftware, da hörst du null surren und das Teil ist nicht größer als ein Teiler.

0
@ludpin

Ich weis ja nicht, in welcher Art Unternehmen du arbeitest - aber Server gehören nicht ins Büro! Dazu ist ein Mac-Mini - wenn man ihn mit professioneller Serverhardware vergleicht - gar nix. Langsam - Instabil - Schrecklich!

0

Apple baut durchaus gute Pcs die sehr Stabil laufen, Preis/Leistungs mäßig sind sie jedoch immer eine Katastrophe. Ein Custom Pc würde für den gleichen preis die doppelte leistung haben.

Kannst dir ja mal den Spaßmachen und die Hardware vom Mac Pro zusammenzählen

Hallo,

Sagen das es der beste PC ist kann man nicht. VOracle der Verwendungszweck ist wichtig. Klar die Verarbeitung ist wie bei Apple immer sehr gut und auch ist er sehr kompakt obwohl er so viel Leistung hat. Dazu verwendet Apple sehr gute SSD festplatten die für einen Windows Rechner mal Grade bei 1tb 1300 Euro kosten. Jetzt zum eigentlichen wenn man Video Bearbeitung Bildverarbeitung 3D redering etc. machen willst kommt kaum ein anderer Rechner an die Power. Willst du aber Zicken bekommst du für denn Preis ein PC mit viel besseren GrafiKarten etc. Der Viel besser beim Zicken läuft. Dazu ist ein Mac doch noch leise bei voll last was viele andere PC's nicht sind. Natürlich gibt es noch besseres wie ein Mac für Bild und Video Bearbeitung aber daß ist eine andere Preisklasse da kostet eine Grafikkarte dann mal 6.000euro. Bedeutet du machst viel mit Videos vielleicht auch 3D Animationen nimm ein Mac Pro Bildverarbeitung empfehle ich ein imac mit 5k da man dort viel besser Bilder drauf bearbeiten kann. Zum Zocken ist er aber ganz klar nicht. Klar kann man drauf zocken aber für denn Preis bekommst du deutlich bessere gaming pc's.

Mfg.

Dein Kumpel liegt falsch denn apple war seit Anbeginn der Zeit hinterhältig und ihre "Qualität" ist eine Illusion.

Selbst ihr Apple 1 mitte der 70er erschien mit einem Preis von 666$ auf dem Markt.

Die Zahl sagt wohl viel aus über ihre Geschäftsstrategie.

Nein, mal davon abgesehen, dass der Mac Pro wie eine Mülltonne aussieht, hat er Hardware von vor 4 Jahren. Dazu kostet er 3 mal so viel, wie ein selbst zusammengestellter High-End PC

Nein. Außerdem wurde er seit Jahren nicht mehr überarbeitet. 

Da ist es ein bisschen wie mit Autos. 

Es gibt nicht DAS beste Auto. 

Und dennoch kann man recht sicher sagen: Wenn eines gibt, ist es kein Dacia :D

0
@Uulzos

Doch, natürlich. Wenn man ein günstiges,neues, recht zuverlässiges Auto mit guter Ersatzteilversorgung haben möchte, dann kann das auch ein Dacia sein. 

Hätte ich einen Handwerksbetrieb , bestünde der Fuhrpark aus Dacias. 

1

Der beste sicher nicht, aber das was Apple auszeichnet ist die Langlebigkeit der Geräte

Naja, der "Beste" ist schonmal relativ ohne definition.

Ist er der Leistungsfähigste? - Nein, sicher nicht.

Höchste Kompatiblität zu auf dem Markt erhältlichen Komponenten? - Nein, sicher nicht

Höchste Flexibilität bei Ausstattung und Anwendungsbereich? - Lol, nein, es ist ein Apple Produkt.

Schönste Optik? - Kein kommentar.

Bestes Preis-Leistungs-Verhältniss? - Hölle nein, es ist ein Appleprodukt.

Würde mich mal aus dem Fenster lehnen und auch ohne Definition für den "Besten Rechner" (Laptop ist kein PC) antworten: Nein!

Was möchtest Du wissen?