M19 Nebenjob neben Ausbildung Gesetzeslage?

1 Antwort

  1. Der Nebenjob muss vom Ausbildungsbetrieb genehmigt werden.
  2. Du darfst die wöchentliche Höchstarbeitszeit nicht überschreiten. Bei 6-Tage-Woche sind das 48 Stunden. Wenn du also in 5 Tagen Lehre 40 Stunden arbeitest, darfst du pro Woche 8 Stunden jobben nebenher.
  3. Während des Urlaubs darf im anderen Job NICHT gearbeitet werden, weil das dem Zweck des Urlaubs zuwider läuft. Ich muss meine Urlaubszeiten aus Haupt- und Nebenjob immer aufeinander abstimmen deswegen.

und wie ist das mit wochenende? da hat man ja theoretisch keinen urlaub oder? darf man dann dort im nebenjob arbeiten?

0
@Dwillron01

Du musst dich an das Arbeitszeitgesetz halten. Das besagt eindeutig, dass du nicht mehr als 48 Std/wö arbeiten DARFST... egal ob du nun am WE schaffst oder nicht.

Du musst dich an das Bundesurlaubsgesetz halten, das besagt, das während eines Urlaubs nicht gearbeitet werden DARF, weil das dem Urlaubszweck zuwider läuft. Es besagt auch, dass du 14 Tage (2 Kalenderwochen) am Stück Urlaub haben/nehmen MUSST während der dieses Verbot gilt.

Ich jongliere jedes Jahr mit den Urlausbtagen herum, bis ich eine Übereinstimung von MINDESTENS 14 zusammenhängenden Tagen hin bekomme... und in der Zeit habe ich in beiden Jobs dann URLAUB. So halte ich die Bestimmungen ein und kann in 2 Jobs verdienen.

0

Was möchtest Du wissen?