m16 depression?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hi! 

Schau dich doch mal nach einem Psychotherapeuten in deiner Nähe um. Das muss ja erstmal gar nicht "der Beste" sein.. vielleicht findest du ja jemand nettes mit etwas Glück. Oder schau nach Ratings auf Jameda.

Ich kenne auch die Online Seelsorge per Mail der Jugendkirche Sankt Peter in Frankfurt, wo man Probleme persönlich mit ausgebildeten jungen Leuten besprechen kann und ein offenes Ohr findet. Das Angebot richtet sich an Jugendliche und junge Erwachsene. Man kriegt garantiert eine Antwort und das auch regelmäßig.

Man bekommt also Fragen und Probleme, die z.B. Psyche, Beziehungen, Familie, Körper und Alltag betreffen ehrlich und umgehend beantwortet und ist ein super Angebot, wie ich finde.  

hier ist der Link:  

https://www.sanktpeter.com/themen/seelsorge/probleme-sorgen-online-seelsorge/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von randomname404
15.07.2016, 21:50

Danke erstmal für die Antwort ,

Ich glaube du hast nicht ganz mein Problem verstanden ich habe bereits nach Psychologen in der Nähe gesucht und war auch erfolgreich aber das Problem ist das ich Angst davor hab da anzurufen einen Termin abzumachen oder meinen Elter bescheid zu sagen . 

0

Ein Psychologe kann dir erst mal nicht helfen und so schnell findest du keinen freien Platz. Geh zu deinem Hausarzt und beschreibe deinen Zustand und der kann dir dann eine Überweisung an einen NEUROLOGEN schreiben. Der wird dann schauen ob du wirklich an Depressionen leidest und entweder eine Medikamentöse oder Psychiatrische Therapie einleiten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nicht unendlich grübeln. Tun!

Deine Eltern wissen gar nicht über deine Probleme und können deswegen auch nicht helfen.

Du musst mit Jemanden reden! Zuerst deine Eltern. Sie waren auch Jung und haben auch solche Schwankungen gehabt wie deinen.

Du bist nicht krank. Du machst eine Phase das Jeden von Uns durchgemacht hat. Mehr oder weniger heftig. Ist bei Jedem anders.

Danach wird ein Phase der Revolte folgen.

Was Du hast ist ein weltberühmte Pubertätsendung. ;-) <-

Trau Dich. Wenn deinen Eltern sich nicht trauen, werden sie schon einen Spezialist befragen.

Nur Mut. Wenn Du möchtest, schreibt weiter alles nieder. Und lese es immer wieder. Es hilft auch.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dafür gibt es eigentlich immer einen bestimmten Grund. Überlege doch mal selbst voran es liegen könnte, was zieht dich runter? Wenn es bestimmte Personen sind dann streiche diese Personen aus deinem Leben und lern neue Leute kennen. Ich weiß hört sich jetzt schwerer an als es ist aber du musst anfangen was zu verändern um dich besser zu fühlen. Kopf hoch du kommst aus diesem tief wieder raus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist jetzt kein Witz. Aber spiel Pokemon Go. Viele Leute mit Depressionen fühlen sich seitdem sie es spielen besser, weil sie draußen sind und neue Leute kennen lernen.

Zum Psychologen solltest du trotzdem und kannst damit auch ruhig deine Eltern "belasten", die werden das aber schöner finden, als wenn dir etwas passiert. :) 

Viel Glück und gib niemals auf ! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich mache auch oft sowas durch. genau das was du beschrieben hast. mir hilft meine religion sehr viel indem ich zb auch den koran lese. vielleicht hört es sich für dich etwas fremd an alles aber das ist meine persönliche empfehlung wie ich glücklicher werde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?