Lyrik Gedichte zusammen fassen

2 Antworten

Es geht einfach darum, den Sinn in den Gedichtstrophen zu erfassen und in deinen Worten hinzuschreiben. Da kann dir aber nur gezielt jemand bei helfen...oder auch gar nicht. Denn etweder du verstehst den Sinn oder nicht. Das ist aber eigentlich genauso, als würdest du eine Geschichte lesen oder einen Film sehen und solltest einer Freundin das dann mit wenigen Worten erzählen. Oder als würdest du eine Bildbeschreibung machen und erklären, was der Maler damit ausdrücken wollte.

Eventuell so = Lyrik: Textanalyse - Interpretation

.

Tipp:

Häufig werden für einen solchen Vergleich Gedichte gewählt, die sehr unterschiedlich in der Struktur sind oder aus verschiedenen Epochen stammen. In diesem Fall wird die Verwendung von Metaphern und ähnlichem sehr unterschiedlich sein. (Beispiel: Ein Gedicht über die Liebe aus Biedermeier und ein Gedicht über die Liebe aus Expressionismus.)

Einleitung:

Relevante Informationen zu beiden Gedichten.

Hauptteil:

Gedicht 1: Analyse und Interpretation

Gedicht 2: Analyse und Interpretation

Vergleich der Gedichte: Hier werden deine Erkenntnisse zusammengeführt. Beide Gedichte werden verglichen (Thema, Motive, Sprache, Stil, Wirkung …)

Schluss:

Je nach Aufgabenstellung abschließende Betrachtung, Vergleich der Autoren/Epochen/Genres, eigene Gedanken zum Thema …

http://www.keepschool.de/unterrichtsmaterial/Deutsch/Lyrik_Textanalyse_Interpretation-1070.html

Lyrik: Gedichtsvergleich unter selbst gesetzten funktionalen Gesichtspunkten?

Hallo zusammen,

Ich muss einen Gedichtsvergleich vornehmen. Und brauche dafür Hilfe, da ich nicht weiter weiß.

Meine Aufgabe: Vergleiche die Gedichte ,,Unaufhaltsam“ von Hilde Domin und „ Ich kann dir die Welt nicht zu Füßen legen“ von Heiner Müller unter selbst gewählten funktionalen Gesichtspunkten. Ich habe das erste Gedicht schon vollständig analysiert. Jedoch verstehe ich das zweite Gedicht nicht ganz, und verstehe nicht unter welchen Gesichtspunkten sich diese beiden Gedichte ähneln.

Ich möchte keinenfalls, dass mir hier jemand einen kompletten Vergleich schickt.. nur eine kleine Erklärung oder Schlagwörter von funktionalen Gesichtspunkten wären hilfreich, damit ich mich daran orientieren könnte.

Es wäre toll, wenn mir das jemand sagen könnte.

Ich bedanke mich im Voraus.

...zur Frage

Wie kann ich besser in Deutsch werden?

Guten Abend

Gemeint ist hier das ganz normale Deutschschulfach und kein Fremdsprachenunterricht. Ich gehe zur Zeit in die 10. Klasse, also werden nur noch Erörterungen, Gedichtanalysen und sowas in der Art geschrieben.

Mein Problem ist, dass ich ich meistens zwar weis was ich schreiben will, aber ich es nicht richtig formulieren kann. Mir fallen dann teilweise auch Wörter die ich suche nicht ein und was rauskommt sind dann Aufsätze auf den Niveau, wie ich sie in der 7. Klasse auch schon geschrieben habe. Meistens dümpelt die Note dann im 4 Bereich.

Beim Arbeiten mit Sachtexten habe ich dieses Problem weniger. Ich kann auch in anderen Fächern, z.B Erdkunde oder Wirtschaft schwierige Texte zusammenfassen und in eigenen Worten wiedergeben. Nur in Deutsch und vor allem mit lyrischen Texten klappt es nicht.

In Gedichten hab ich dann auch noch oft das Problem, dass ich zwar den Inhalt in 3-4 Sätzen wiedergeben könnte, aber nicht Strophe für Strophe, weil meistens in jeder doch wieder das selbe drinsteht. Auserdem tu ich mich auch wahnsinnig schwer irgendwelche Gefühle oder Empfindungen zu beschreiben, eben weil mir dann die Wörter nicht einfallen und ich es nicht formulieren kann. Es spuckt schon immer eine Idee dazu in meinem Kopf rum, aber ich kann sie dann einfach nicht zu Papier bringen.

Ich bedanke mich schon mal im Vorraus für hoffentlich viele Tipps.

...zur Frage

Warum steht sowas im Lehrplan?

Hi,

in Deutsch haben wir jetzt als neues Thema Lyrik. Juhu! Nicht. Lyrik bedeutet Gedichte, offenbar. Nun haben wir ein Gedicht bekommen, "fliegen" von Doris Runge, das wir interpretieren sollten. Ich habe null Ahnung, wie ich 5 kleingeschriebene Halbsätze, die keinerlei Zusammenhang zu irgendetwas haben, interpretieren soll. Meine Frage ist nun, warum bringt man Kindern in der 8. Klasse sowas bei?! Ich meine, für einige sind Gedichte usw. vielleicht super toll, aber die Schule soll einen ja eigentlich auf das Leben vorbereiten. Wie bereitet mich das auf das Leben vor? Als Mathematiker, Physiker, Chemiker, Historiker, Informatiker usw. verdiene ich etwas und mache eine sinnvolle Arbeit. Dichter hingegen verdienen kaum etwas, was auch allgemein bekannt ist. Ob die Arbeit sinnvoll ist, ist bestreitbar. Nennt mich Kulturbanause oder unkreativ, was ich auch bin, aber bei Gemälden und anderer Literatur verstehe ich wenigstens den Sinn, bei Gedichten jedoch nicht.

...zur Frage

Deutscharbeit - Lyrik Gedichte, Songtexte und Kurzgeschichten - HILFE

Hallo Leute, ich(m, 14) schreibe morgen zum oben genannten Thema in Deutsch eine Klassenarbeit.

Ich habe Angst vor der Arbeit, weil ich Deutsch noch nie konnte (ausser die "normalen" Sachen wie z.b. Gramatik, Aufsätze, Berichte, usw.)

Lyrik kann ich nunmal garnicht. Ich strenge mich immer an wie nix, lerne usw. Und zum Schluss hab ich wieder ne 4 oder 5 weil ich irgent so einen sche iss "falsch" interpretiert hab oder falsch analysiert hab.

Deswegen habe ich auch meistens auf dem Zeignis eine 4; ganz knapp an der 5 vorbei.

Und ich wollte mal was fragen .... WIe zur hölle soll man das können ????

Ich checks echt net. Egal was ich mache - 4 oder 5 Lyrik verstehe ich einfach nicht. Ich lese das Gedicht/etc. und verstehe nix/es falsch.

Ich weis einfach nicht wie ich das machen soll. Hier z.b. eine Aufgabe die drankommen wird: "Untersuche den Satzbau von Zeile 1-2 und Zeile 10-15 sowie den Satzbau von Zeile 29-35. Erläutere die Funktion für den Inhalt der Kurzgeschichte" - So. ich hab mir den Satzbau angeschaut. Aha es ist einfach ne andere Satzstelling is klar, aber was hat das mit dem Inhalt zu tun ? Meiner meinung nach nichts !!!

Oder z.b. "Erläutere die Erzählerperspektive und derern Funktion für die Kurzgeschichte. Belege diene Ausführungen am Text" - Ok sagen wir es mal so: für mich macht es inhaltlich keinen Unterscheid ob der Text in der Ichperspektive oder in der Erzählerperspektive erzählt wird. Es ändert halt nur logischerweiuse die Perspektive.

Und das sind lauter so sachen, alles bull sh it.

Kann mir jemand helfen wie ich wenigstens ne 4+ oder 3 bekommen kann ?

Danke schonmal im Vorraus

LG Nidcher

...zur Frage

Wandel der Naturlyrik in Gedichten?

Hallo liebe Community,

ich weis, dass man nicht danach fragen soll, dass irgendjemand hier die Hausaufgaben macht, brauche aber unbedingt Hilfe bei meinem neuen Deutsch Thema. Ich habe folgende drei Gedichte bekommen: Heinrich Heine: Das Fräulein stand am Meere, Günter Eich: Die Häherfeder und Joachim Ringelnatz: Im Park.Ich muss von diesen drei Gedichten den Wandel der Naturlyrik darstellen und Bezug zu ihnen herstellen. Wir wurden alle schon im Unterricht von unseren Lehrern über den Geschichtlichen Hintergrund der Autoren informiert und wissen, dass die Lyrik der Autoren auch durch den Krieg stark beeinflusst wurden. Was ich am Thema nicht verstehe, wie ich eine Brücke bilden soll, wir haben einmal Heines Schreibstil, der die Romantiker veräppelt und sie aus ihrer Traumwelt holt, den von Ringelnatz, der mit seinem Gedicht darstellt, wie verklärt die Menschen doch über die Anschauung der Natur sind und zuletzt das Gedicht Eichs, in welchem das lyrische Ich nach Antworten sucht und die Natur als allmächtig/ allwissend dargestellt wird.

Ich hoffe ihr könnt mir ein paar Denkanstöße geben.

LG Juffe

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?