Lymphknoten am Ohr angeschwollen, Angst?

4 Antworten

Hallo,  ich habe ständig geschwollene Lymphknoten.  Das kann verschiedene Ursachen haben.  

Bei mir kommt das im Moment vom Heuschnupfen.  

Lymphknoten schwellen an, wenn der Körper sein Abwehrsystem aktiviert.  Bei Entzündungen,  sogar Erkältung, Allergie etc.  

Das muss nicht gleich Krebs sein.  Mach dich nicht verrückt.  In den seltensten Fällen ist es was schlimmes.  

Und ich weiß aus Erfahrung,  dass oft Krebs und sonst was bei Internet suchen raus kommt.  Demnach höre ich schon zig tödliche Krankheiten haben müssen.  Meist ist es einfach was recht perfides.  

Bevor du aber umkommst vor Angst,  geh zum Hausarzt und lass ein Blutbild machen.  

Wünsche dir alles gute.  

Habe mir leider ziemlich viele Seiten darüber durchgelesen und dort stand, dass wenn die Lymphknoten nicht wehtun, es ein Anzeichen für Krebs sein könnte. Und da das Gesundheitssystem ziemlich überlastet ist, dauert es, bis man einen Termin beim Arzt bekommt. :(

0
@dexter000

Bei mir tun die Lymphknoten sich nicht immer weh.  Das kommt drauf an,  wie meine Tagesform ist.  Ich hab Spur Wochen geschwollene Lymphknoten durch meine Allergie und mal tut es weh und dann wieder nicht.  

Wie gesagt ich würde zum Hausarzt gehen und ein Blutbild machen lassen.  

1

Mach Dir keine sorgen. Die Lymphknoten sind ein Teil des Lymphsystems und spielen eine wichtige Rolle bei der Immunabwehr. Geschwollene
Lymphknoten haben meist harmlose Ursachen: Häufig liegen den vergrößerten Lymphknoten Infektionen zugrunde, wie z.B. eine Erkältung oder Mandelentzündung. Häufig klingen die Veränderungen auch von selbst wieder ab – ohne, daß sich eine Ursache findet. Wenn die Schwellung, länger als 2 Wochen anhält, solltest Du zu Deinem Hausarzt, nicht Hautarzt gehen.

Zuerst selbst wenn es ein Lymphknoten ist - der leicht geschwollen ist - den Du ertastest - bedeutet, dass nicht gleich das Du Krebs hast sondern irgendwo eine Entzündung aktiv ist - oder war.  Da werden in den Lymphknoten Abwehrkörper produziert ...und der Lymphknoten wird tätig.

Wenn Du wie Du schreibst sonst keine Beschwerden hast - einfach mal beobachten und abwarten.  Hattest Du eine kleine Erkältung oder irgendwas Ähnliches?

Grundsätzlich müsstest Du nicht auf den Hautarzt warten und mal den Allgemeinmediziner fragen.

Ich hatte keine Erkältung oder sowas in der Art, und sollte man schon nach 3 Tagen zum Arzt rennen oder noch paar Wochen abwarten?

0
@dexter000

Grundsätzlich kann man einen Lymphknoten auch länger spüren, selbst wenn eine Infektion schon ausgeheilt ist - dauert einfach bis das Ding kleiner wird. 

Also drei Tage sind da absolut kein Problem und wenn Du sonst keine Beschwerden (z.B. Fieber) hast - ist es sicher kein Notfall.

Aber ich denke Du brauchst einfach Beruhigung durch einen Fachmann - zeigs in der nächsten Woche mal den Allgemeinmediziner - wenn es dann nicht schon Geschichte ist ;) ..

1
@Bobby66

Vielen Dank für die Hilfe, jedoch wollte ich noch fragen, ob es normal ist, dass sie dabei nicht wehtun? Auf diesen Seiten im Internet steht nämlich, dass wenn sie nicht wehtun, es ein Anzeichen für Krebs sein könnte.

0

Knubbel hinter dem ohr seit 2 wochen?

Ich hab hinter meinem linken ohrläppchen so einen knubbel welcher ziemlich wahrscheinlich irgendwas mit den lymphknoten zu tun hat. Ich kann nicht genau sagrn wie groß er ist aber man sieht ihn genau und man spürt ihn auch sehr. Es tut nicht weh wenn man es anfässt oder zb beim schlafen drauf liegt. Hat jemand erfahrungen oder sollte ich doch lieber zum arzt?

...zur Frage

Ich habe ein Grieskorn IM Auge!?

Hallo zusammen, ich war jetzt endlich mal beim Hautarzt. Ich hatte einen „Knubbel“ unterm Auge. Langsam hat es mich echt interessiert, was das denn ist, da es nicht von allein weg ging. Der Hautarzt hat dann festgestellt, dass es ein Grieskorn ist. Jedoch IM Auge, und nicht wie für gewöhnlich am Lid. Ich habe jetzt erstmal eine Salbe verschrieben bekommen. Jedoch müsste das Grieskorn normalerweise „angeritzt“ werden. Aber dies ist nun schlecht möglich, und der Hautarzt hat gesagt, er will das ungern bei mir machen. „weil ich noch so jung bin& dann am Auge.“ [bin w/14] Er meinte dann ich müsste zu einem Chirugen gehen. Aber ich habe unnormal Angst davor... am Auge, find ich das ganz schrecklich!! Werde ich iwi betäubt dass ich das nicht mitkriege? Weil ich will das auf keinen Fall mitbekommen, wie jemand irgendwas anritzt an meinem Auge, ahhhhh. Wäre lieb, falls einer von euch das kennt, zu schreiben wie es bei euch war, Dankeschön.

...zur Frage

Knubbel unter der Haut zwischen den Schamlippen. Jedoch nicht Oberflächlich sondern auf dem Knochen, von außen nicht sichtbar. Was könnte es sein?

...zur Frage

Knubbel am hinteren Ohrläppchen?

Ich habe an meinem rechten Ohr hinten am Ohrläppchen so einen Knubbel, zuerst dachte ich es wäre ein Pickel, aber es ist keiner. Ich habe zwei Ohrlöcher die den Knubbel aber nicht 'berühren'. Kann es vielleicht damit zusammenhängen, dass ich den Ohrring in mein 2. Ohrloch immer 'durchbohre' weil das Loch immer wieder zuwächst ? Danke im Vorraus :-)

...zur Frage

Ohrenschmerzen in der Haut aber nicht direkt im Ohr?

Ich habe um mein Ohr herum überall schmerzen, vorallem am Ohrläppchen und ein bisschen da drin. Aber keine direkten Ohrenschmerzen

Was sollte man machen? Wärmen oder Kühlen?

...zur Frage

Was könnte der Knoten unter meinem Ohr sein?

Guten Abend,

ich habe seit 2 Tagen unter dem linken Ohr - direkt unter dem Ohrläppchen - einen fühlbaren kleinen Knoten unter der Haut. Dieser ist nicht oberflächlich, sondern wirklich unter der Haut. Nun habe ich Angst, weiß nicht was das sein könnte. Ein angeschwollener Lymphknoten? Aber sitzt der direkt unter dem Ohr? Ich muss dazu sagen, dass ich mir ein neues Ohrloch stechen lassen habe, wo nun eine kleine Entzündung drin ist. Könnte es damit zusammen hängen`?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?