LVR+Unterhalt für Vater+EInkommensgrenze+

3 Antworten

Dem Unterhaltspflichtigen steht ein Selbstbehalt von 1.400 Euro und für den Ehepartner von 1.050 Euro pro Monat zu (Stand: 2010). Die Höhe der Freibeträge für die eigenen Kinder richten sich nach der Düsseldorfer Tabelle. Die Selbstbehalte können aber höher sein, wenn zum Beispiel die tatsächliche Mietbelastung höher ist. Im Einzelfall kann der Selbstbehalt mithin auch höher liegen. Gründe hierfür sind eine ggf. besonders gehobene Lebensstellung oder das Erfüllen von besonderen Belastungen. Der Unterhaltsverpflichtete hat derartige Gründe geltend zu machen. Vom rechnerischen Betrag "Bereinigtes Nettoeinkommen minus Selbstbehalt" sind 50 Prozent zum Unterhalt der Eltern zu verwenden, d.h. dass im Regelfall der Staat die Hälfte des übersteigenden Einkommens für die Übernahme von Pflegekosten der Eltern verlangen kann.

Mehr hierzu bei: http://www.finanztip.de/recht/familie/elternunterhalt.htm#ixzz2UUVAslOX

Das kommt drauf an ob du Kinder hast, verheiratet bist,, etc

Nein ich habe keine Kinder, wohne mit meiner Verlobten (Schülerin) zusammen, verdiene ca. 1530 € Netto, mein Vater hat nur einen Betreuer der sich um die Amtsachen kümmert, es handelt sich hierbei um Sozialhilfe.

0

Welche Art Unterhalt? Der LVR ist nur dann zuständig, wenn die betreffende Person z.B. im betreuten Wohnen lebt. Die Einkommensgrenze hängt davon ab ob du Single bist, verheiratet bist, Kinder hast, ein Haus abzahlen musst u.s.w.

Nein ich habe keine Kinder, wohne mit meiner Verlobten (Schülerin) zusammen, verdiene ca. 1530 € Netto, mein Vater hat nur einen Betreuer der sich um die Amtsachen kümmert, es handelt sich hierbei um Sozialhilfe.

0

Kann ich Unterhalt von meinem Vater rückwirkend einklagen?

Ich bin 19 und mache eine Ausbildung (momentaner Verdienst ca 800€ netto), mein leiblicher Vater dessen Vaterschaft anerkannt ist und auch in der Geburtsurkunde steht, hat nie richtig Unterhalt grzahlt, er hat mal eine Weile 50€/Monat gezahlt. Es wurde nachdem ich geboren wurde schon über das Jugendamt Unterhalt von ihm gefordert. Er ist jedoch selbstständig und kann laut Jugendamt selbst sein Einkommen angeben. Somit hat der nie Unterhalt gezahlt (wegen angeblich zu niedrigem Einkommen, welches aber gelogen ist). Irgendwann war es meiner Mutter zu doof und sie hat den Kontakt abgebrochen und auch mit dem Thema Unterhalt abgeschlossen. Kann ich den Unterhalt der nicht gezahlt wurde rückwirkend für mich einklagen?

Danke schon im Vorraus!

...zur Frage

An welche Behörde muss ich mich wenden, wenn es um Unterhalt vom Vater geht?

Ich möchte während meines Studiums Unterhalt von meinem Vater aber bin mir nicht sicher ob ich einen Anspruch habe. An wen kann ich mich da wenden?

...zur Frage

kennt einer einen sportwagen, den sich auch ein 22 jähriger leisten kann?

kennt einer einen sportwagen, den sich auch ein 22 jähriger leisten kann ? Mit Unterhalt, bezin, etc. ?

...zur Frage

Kann ich Sozialhilfe beantragen, wenn mein Vater mir keinen Unterhalt zahlt?

Hallo,

mein Vater zahlt mir (18) keinen Unterhalt. Eine Freundin meiner Mutter meinte nun, dass ich Sozialhilfe beantragen könnte. Aber geht das denn wirklich und was genau ist das eigentlich? Hat da jemand von euch Erfahrungen mit?

Danke!

Vergessen : ein Unterhaltstitel gegen ihn habe ich bereits!

...zur Frage

Müssen Vater und Mutter gleich viel Unterhalt leisten, wenn sie gleich viel verdienen (Lehrer) und das 17jährige Kind beim Vater wohnt?

...zur Frage

Vater auf Unterhalt verklagen (Volljährig)?

Hallo zusammen :)

Undzwar würde ich gerne wissen ob ich (19J) meinen Vater auf Unterhalt verklagen kann. Zu unserer jetzigen Situation: Mein Vater hat für meine Schwester (24J) und mich noch nie Unterhalt bezahlt nicht einen Cent weil meiner Mutter damals gesagt wurde vor rund 20 Jahren das da eh nichts zu holen wäre. Meine Eltern waren nie verheiratet und sind auch seit 20 Jahren kein paar mehr. Mein Vater hat mittlerweile eine andere Familie mit 4 Kindern und wahrscheinlich noch andere Familien und Kinder. Ich hab nie wirklich über Unterhalt nachgedacht weil meine Mutter alles bezahlt hat obwohl sie eine Alleinerziehende Mutter ist und sich wirklich ein Bein ausgerissen hat um uns alles zu ermöglichen was Kinder neunmal benötigen. Ich sehe es aber nicht ein das mein Vater einfach so davon kommt und nie etwas für uns gezahlt hat. So wirklich garnichts. Dazu kommt aber das mein Vater Arbeitslosen Geld bezieht obwohl er arbeitet und wirklich genug Geld hat, was er allerdings nicht angibt. Also wäre es möglich noch Unterhalt einzuklagen oder sind die Chancen eher gering?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?