luzides träumen... doku aus verlässlicher quelle?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Haha, ich beschäftige mich auch gerade damit. :D Ich glaube auch so daran, auch wenn keine "offiziellen" Quellen vorhanden sind. Zahlreiche Erfahrungsberichte im Internet können ja nur die Wahrheit sagen und meinen Glauben bestätigen. Jedenfalls ist das meine Meinung. Oder wie meinst du das?

Konnte mir heute schon nach der 3. Nacht einen Traum merken. *freu*

Am Anfang war ich auch ein bisschen misstrauisch, aber Zweifel ist der Tod der luziden Träume. Ich habe einfach weiter dadran gegglaubt und siehe da, es hat geklappt.

Sorry, ich muss jetzt gehen, sonst hätt ich dir die andere Frage noch beantwortet.

Viel Glück weiterhin.

So: Nebenwirkungen hat das meines Wissens nach nicht. Ich habe dazu auch eine Frage gestellt ("Gefahr bei Träumen" oder so). Was aber passieren kann, ist, dass du das Interesse an der Realität verlierst, wenn du zuviel klarträumst oder, wenn man es wirklich übertreibt, dass man glaubt, man sei in der Realität, in Wirklichkeit träumt man aber, d.h. man kann Traum nicht mehr von der Realität unterscheiden.... deswegen nicht übertreiben, dann dürfte das nicht vorkommen...aber deswegen würde ich mir keine Angst machen.

Videos oder Dokus finde ich gerade keine, aber wissenschaftl. Untersuchungen (z.B. http://www.stern.de/wissen/mensch/luzide-traeume-traeumen-wies-im-drehbuch-steht-570729.html ); gib bei Google einfach mal 'luzides träumen wissenschaft' ein, dann kommen zig Vorschläge.

Wenn du willst, können wir uns ja regelmäßig austauschen über Erfahrungen, Erfolgserlebnisse und bei welchem Schritt wir gerade sind. In meiner Umgebung macht das nämlich leider keiner.

MFG

0
@Fantasy5001

dankeschön! ich konnte mich schon nach der ersten nacht sehr gut an meinen traum erinnern, von der zweiten weiß ich aber leider garnichtsmehr... aber das wird schon.

 

ich bin sehr interresiert daran regelmäßig erfahrungen auszutauschen und schicke dir mal am besten ne freundschaftsanfrage ;)

0
@Fantasy5001

kann man hier noch mitmachen??ich interesiere mich auch sehr dafür

0

selber machen, eine zuverlässigere quelle kannst du nicht finden

ich versuchs ja aber bin noch relativ am anfang und will nicht enttauscht werden von den youtube-täumern.... würde schon gerne wissen ob das alles so klappt und ob das vll nebenwirkungen hat

0
@Netbooksucher

Im grunde ist ein Luizider traum eine möglichkeit zu tun was immer du willst. Bevor du dich aber von einer brücke stürzt solltest du dich doch versichern dass du wiklich träumst.. EIne zuverlässige metode ist sich die nase zuzuhalten und zu versuchen zu atmen. wenn du träumst wird es funktionieren. Du darfst natürlich für den anfang nicht sofort einen stabilen und langen traum erwarten, bis es soweit ist bedarf es etwas übung. Ich würde es an deiner stelle mit einem "Wild" probieren, diese metode ist für den anfang leicht zu beherschen. Näheres weis google

0

Hol dir lieber gute Bücher - eine Doku kann zeitlich nur ein grober informativer Auszug sein.

Eine deutschsprachige Doku ist mir nicht bekannt. Ein kurzer Clip von Welt der Wunder ist auf Youtube (7 Min. Grundinfos):

http://www.youtube.com/watch?v=U0JFSWQ6uIU

Den ersten von vier Teilen eines Vortrages von Stephen LaBerge gibt es hier mit deutschen Untertiteln: http://www.youtube.com/watch?v=QwxTusApU2A

In dem Textfenster bei Youtube ist der Link für den kompletten Vortrag (Download) - leider ohne Untertitel.

0

Ich will mich an meine Träume erinnern. Geht das auch wenn ich nicht lange und nicht erholsam schlafe? Wie geht das?

...zur Frage

Suche einen Film, im Titel war eine Jahreszahl in der Zukunft 2028 oder so

Suche einen Film, Titel war eine Jahreszahl in der Zukunft 2028 oder so. Es war eine deutsche Produktion und es ging um das "Schicksal" der EU in der näheren Zukunft. Genauer um eine junge Frau (deutsche Schauspielerin, spielt auch manchmal in zdf Krimis und so) mit einem Baby die abhaut und dann in die Wirren gerät. Frontex spielt auch eine Rolle. Weiß leider nicht mehr, nur dass der Film ziemlich ernst war und auch von guter Qualität. Das Ende ist ziemlich blutig... Vielen Dank für eure Hilfe!

...zur Frage

Was ist mit mir passiert? War es vielleicht eine Art Astralreise?

Erstmal zu mir: Ich bin 16 Jahre alt und meditiere seit einem halben Jahr täglich. Ich setze mich intensiv mit unserem Geist auseinander und bin mir mittlerweile sicher, dass wir mehr als nur unser Körper sind. Früher war mir das nicht bewusst. Die Meditation sollte ursprünglich als Notlösung während einer eher frustrierenden Zeit dienen, wurde dann aber zur Gewohnheit und hat mein gesamtes Denkvermögen und die damit einhergehende Lebensweise neu aufgerüttelt.

Ich befasse mich auch mit unseren Träumen, sprich luzides Träumen. Es ist mir bisher fünf Mal wie gewünscht gelungen, die anderen Male hatte ich zwar die Kenntnis, mich in einem Traum zu befinden, konnte aber meine Umgebung nicht ändern. Durch das luzide Träumen musste ich oft Schlafparalysen erleiden, wodurch ich wiederum im Internet auf die sogenannten Astralreisen stoß. Natürlich hat mich der gesamte Bereich von erster Sekunde an in seinen Bann gezogen und so kam es, dass ich gestern Abend meinen ersten Versuch anhand einer einfachen Anleitung startete:

Plötzlich habe ich ein Kribbeln im gesamten Körper verspürt, was mir deutlich machte, dass es nun losgeht. Ich habe gemerkt, dass ich mich aus meinem Körper losreißen möchte, ich habe mich leicht gefühlt und war kurz vor'm Abheben. Doch dann machte sich Aufregung in mir breit. Mein Augenlider zitterten, mein zuvor beruhigter Atem wurde hastig und unregelmäßig. Mein Herz pochte und ich bekam schreckliche Angst. Also habe ich das Ganze abgebrochen, bevor es überhaupt angefangen hat. Heute habe ich einen zweiten Versuch gewagt. Ich war sehr ruhig und entspannt, habe mich federleicht gefühlt. Mehr nicht. Weil ich diesen Zustand als angenehm empfand, blieb ich einfach liegen und kümmerte mich um nichts.

Nach etwa 20 Minuten kam aus dem Nichts ein Horrorszenario auf: Ich war plötzlich im Auto, ich habe gespürt, das Lenkrad fest in meinem Händen zu halten und einfach zu rasen. Ich hatte keine Kontrolle und dachte, ich würde sterben. Mir fiel auf, dass diese Situation doch sehr suspekt ist und unmöglich wahr sein kann. Also habe ich begonnen, mich selbst zu beruhigen. Und ehe ich mich versah, lag ich wieder im Bett, mit einer schlimmen, gruseligen Schlafparalyse. Ich habe einen leichten Schrei wahrgenommen und kann nicht sagen, ob dieser von mir gestammt hat oder nicht. Nach wenigen Sekunden konnte ich mich wieder bewegen und alles war normal.

Ich versuche stets, das positive in solchen Erlebnissen oder dergleichen zu erkennen. Im Leben gibt es oft schlechte Momente, welche sich auch in unserem Geist widerspiegeln. Das gute daran ist zweifelsohne die Erfahrung, Verarbeitung und der Mut, den man erhält.

Trotzdem frage ich mich (oder euch) was genau geschehen war. Ich bin mir eigentlich ziemlich sicher, nicht geschlafen, beziehungsweise geträumt haben. Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht und kann mir vielleicht sagen, was passiert ist? Ich bin im Vorhinein jeder Antwort dankbar! :)

...zur Frage

Wie lange dauert es bis die Schlafparalyse eintritt?

Hallo Liebe Community,

Ich beschäftige mich schon seit ca. 2 Wochen mit dem Thema "Luzide Träume", ich hatte bis jetzt noch kein Luziden Traum gehabt, ABER ich hatte schon 2 mal die Anfangsphase gehabt, wo mein Körper so vibriert hat.
Und ich wollte fragen, wie lange es eigentlich dauert bis die Schlafparalyse eintritt? Also bis man sie bemerkt.?

Bitte nur nützliche Antworten

:)

...zur Frage

War das die Schlafparalyse?

Guten Abend werte Helfer

Ich beschäftige mich schon seit längerem mit dem Thema luzides Träumen und außer körperliche Erfahrungen.

Vor ca 1er Woche hatte ich meinen ersten Erfolg was luzides Träumen angeht. Heute legte ich mich wieder Gegen 18:00 ins Bett um Wild zu üben bzw. in die Schlafparalyse zu gelangen.

Ich schloss die Augen machte bestimmte Atemtechniken und entspannte mich. Als ich schon sehr entspannt war Beginn ich mich auf das zählen von 1-100 und wieder rückwerts zurück zu 1 zu konzentrieren, bis ich plötzlich eine Art ''Ruck'' spürte. Ich habe meine Augen nicht geöffnet jedoch fühlte es sich so an, als würde ich mich um meine eigene Achse drehen... schreg, Kopfüber, alles mögliche (war recht schnell und wirr) Ich dachte mir ich war in der Schlafparalyse und wartete sehensüchtig darauf, mich aus der Schlafparalyse rauszurollen, um eine AKE zu machen. Ich wartete und wartet.

Als nach gefühlten 5min nichts geschah beschloss ich eine Bewegung zu machen um zu testen ob mein körper in der Schlafparalyse ist. Zu meiner Erniedrigung ging die Bewegung sofort, sprich ich war nicht "Gelehmt"

Jetzt würde ich gerne wissen, ob das was mit der Schlafparalyse zu tun hat oder nicht...

Vielen Dank im Voraus Mit freundlichen Grüßen Lukas

...zur Frage

Reality-Checks (Realitätchecks, Realitätstests) klappen nicht, mache ich einen Fehler?

Ich mache alle 2 Stunden 3 RCS plus kritische Fragen, also kritisches Bewusstsein, und werde von der App Reality-Checks erinnert. Außerdem versuche ich mich morgens an meine Träume zu erinnern und ein Traumtagebuch zu führen, vergesse es aber immer wieder, das TTB und die Träume. Ich mache das jetzt schon einen Monat und habe keinen KT und keine Traumerinnerung. Frage steht oben.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?