luzid träumen frage (träume)

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Luzide Träume sind echt ne schöne Sache ; )

Also es gibt zwei verschiedene Möglichkeiten einen Luziden Traum hervorzurufen.

Die erste Möglichkeit ist der Klartraum durch WILD. WILD bedeutet dass du direkt vom Wachzustand in den Traum übergehst. WILDEN soll relativ schwierig sein. Denn du musst während du einschläfst dein Bewusstsein wachhalten. Dazu gibt es verschiedene Möglichkeiten. Eine ist zum Beispiel das Rückblinzeln. Leg dich auf den Rücken entspann dich mach die Augen zu und dann kurz auf und sofort wieder zu. Das macht unglaublich müde hab auch nur einmal geschafft so einen WILD hervorzurufen. Eine andere Möglichkeit ist, dass du im Kopf folgendes durchgehst. Du legst dich hin machst die Augen zu und sagst dir 1 ich träume, 2 ich träume, 3 ich träume usw.. Die Schwierigkeit ist hier dass du mit der zeit immer mehr abdriftest und es immer schwieriger wird weiterzuzählen (hab es noch nicht geschafft). Eine andere ist, dass du nacheinander einzelne Körperpunkte durchgehst und dich nacheinander auf diese konzentrierst. Weiß nicht genau wie die heißt kenn auch nicht alle Punkte sind aber ziemlich viele. Das WILDEN fällt einem Morgens leichter als Abends, weil die Wahrscheinlichkeit, dass du nach dem Aufwachen beim erneuten einschlafen wieder direkt im Traum beginnst größer ist.

Ich habe, wenn ich einen Klartraum habe einen durch WILD und dass aber auch nur dadurch, weil ich sehr oft Hypnagoge Halluzinationen zusammen mit Schlaflähmung hatte (sehr grauenhaft) und es dann geschafft hab daraus einen Luziden Traum zu machen. Heute habe ich das automatisch wenn ich ein Mittagsschläfchen halte, weil dadurch der Schlafwachrythmus gestört wird und du Abends direkt bei der Traumphase weiter machst. Vllt. führt ja bereits ein solches Schläfchen bei dir zum gewünschten Erfolg. Aber vorsicht. Beim WILDEN kann es zur Schlaflähmung kommen. Schlaflähmung bedeutet, dass dein Körper schläft während dein Bewusstsein wach ist. Du bist also wach kannst dich aber nicht bewegen. Dieses Gefühl ist absolut grauenhaft und furchteinflössend. Wenn dir das passiert werd ja nicht panisch dass macht es nur noch schlimmer.

Die Nachteile des WILDENS sind, dass du wenn du direkt vom Wachzustand in den Traum übergehst, die Realität um dich drumherum mit in den Traum nimmst. Sprich du bist immer nach in deinem Zimmer aber eben nicht mehr in der Realität sondern im Traum. Dein Haus ist, außer ein paar Unterschiedenen, absolut identisch mit dem in der Realität. Die Straße in der du wohnst ist die selbe. Nur wenn du unbekannte Häuser oder so betrittst verändert sich deine Umgebung. Der WILD Klartraum ist also nicht ganz so intensiv (allerdings machst du da ne Astralreise dass ist echt super : )) Interessant ist auch wenn ich abends eine WILD hab dass im Haus und draußen alles dunkel ist und alle schlafen. Wenn ich aber morgens einen habe ist es auch im Traum schon hell. Draußen dämmerts und meine Eltern sind im Traum auch schon wach.

Eine andere Methode einen Klartraum hervorzurufen ist der DILD. DILD bedeutet, du merkst im Traum dass du träumst. DILD ist relativ einfach zu trainieren.

Zu allererst leg dir ein Traumtagebuch an. Schreib direkt nach dem Aufwachen jedes einzelne Detail auf an das du dich erinnern kannst. Mit der Zeit kannst du dich immer besser an deine Träume und an immer mehr Details erinnern. Les dir dein Tagebuch mal durch und achte auf Symbole die immer wieder auftauchen. Merke dir diese Symbole um, wenn du sie mal wieder im Traum siehst, dich daran zu erinnern, dass du träumst. Auch wichtig ist, dass du dein Bewusstsein verunsicherst. Führe mehrere Male am Tag sogenannte Realitätschecks durch um dich daran zu erinner dass du wach bist. Es gibt da verschiedene Checks die du machen solltest. Zum Beispiel halt dir die Nase zu und schau ob du noch atmen kannst um Traum könntest du es. Schau auf die Uhr, dann kurz weg und wieder hin. Zeigt sie immer noch die selbe Zeit wie eben an. Das sind jetzt nur 2 Beispiele. Es gibt viele. Darüber musst du dich dann speziell mal erkundigen. Zwei drei verschieden solltest du immer machen. Führe sie über einen längeren Zeitraum mehrere Male am Tag durch, frage dich immer wieder ob du gerade wach bist oder träumst. Irgendwann hat sich das so automatisiert, dass du, wenn du Glück hast diese Checks dann automatisch im Traum durchführst. Wie lange es dauert kann ich nicht sagen. Ist denk ich von Individuum zu Individuum unterschiedlich. Ich beherrsche den DILD leider nicht. Wollte es mal machen war aber nie ernsthaft bei der Sache. Du musst wenn du diese Checks machst also wirklich ernst dabei bleiben.

Hoffe ich konnte bisschen Auskunft geben. Viel Spaß beim Üben ; )

ach eine Sache muss ich noch hinzufügen. Wenn du es geschafft hast in einen Luziden Traum reinzukommen hast du erst die erste Hürde gemeistert. Denn es kann passieren dass du sobald du dir dessen bewusst bist zu überwältigt von Glücksgefühlen bist (dass du es endlich geschafft hast) dass du sofort aufwachst. Du ersten Träume werden auch nicht so lange gehen. Du musst erst lernen deinen luziden traum zu stabelisieren um ihn dann auch länger zu halten. Auch da gibt es viele verschiedene Techniken. Da kenn ich mich leider nicht wirklich aus, denn das Problem hab ich bei meinen nicht.

Auch wird es so sein dass wenn du endlich luzid träumst und es geschafft hast diesen zu halten du nicht direkt alles beeinflussen oder alles tun kannst. Auch das braucht Übung. Ein Beispiel: Wie gesagt hab ich WILDS, alles ist also sehr real. Ich stand untern vor meiner Haustür und wollte eine große Wiese vor meinem Haus zaubern Das Resultat war das die Wiese gerademal bis zur Straße reichte. Es gibt einige Dinger die leicht sind und einige die ziemlich schwer zu machen sind. Sprich alles braucht viel viel Übung : D

0
@Flupp66

sind aber denk ich die bekanntesten. Ich kenn jedenfalls nur diese

0

Da gibts bestimmte Techniken. Das muss man trainieren und das ist gar nicht leicht. Einfach mal danach googeln, da gibt es richtige Anleitungen zu. Es lohnt sich auf jeden Fall.

naja nicht leicht... ich kann das schon seitdem ich 5 bin und das auch noch jede nacht wenn ich da bock drauf hab nur ist es dann nicht gerad so toll ausserhalb dieser welt zu leben

0
@Ludas23

tja das ist leider das risiko des klarträumens.man sollte sich nicht zu sehr in dieser welt verlieren...

0
@Flupp66

Ist es nicht. woher willst du wissen ob iso ein psychisch labiler sich nicht zu sehr da reinhängen könnte

0

Google das am besten mal, ist sehr umfangreich. Aber kurz gesagt, du brauchst Anhaltspunkte, die zur Gewohnheit werden.

Auf die Uhr gucken (Armbanduhr), hüpfen (also Schwerkraft), in den Himmel sehen.

Uhren drehen meistens völlig durch, die Schwerkraft verhält sich etwas anders und der Himmel KANN anders aussehen.

Und wenn du diese Dinge immer tust, werden sie zu Routine und dann machst du es im Traum

wenn das unbewusst ist, ist das auch ein normaler traum

um das zu können musst du viel vorstellungskraft haben und musst dir in gedanken vorstellen wie es wäre, nicht so leicht das zu können und kann ich auch nicht wirklich erklären erfordert nur viel fantasie wie ich finde

In Esotherikforen kannst du dich darüber informieren... Einfach mal danach googln^^ Und wenn du schonmal dabei bist guck dir Astralreisen an, das ist noch viel cooler xD

http://www.esoterikforum.at/forum/forumdisplay.php?f=53

Da xD

ja aber in so foren hängen immer so psychos xd

0
@trollipolli

Quatsch^^ Das sind normale Menschen nur die beschäftigen sich eben mit sowas :D

0
@OGKush

Luzides Träumen hat genau 0 mit Esoterik zu tun. ^^

0
@Flupp66

Da wär ich mir mal gar nicht so sicher. Und selbst wenn, hab ich ja auch nie behauptet (: Ich sagte nur, dass man sich darüber in Esotherikforen informieren kann und damit liege ich auch richtig. ^^

0

Was möchtest Du wissen?