Lusttröpfchen, wer sagt denn sowas?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Das ist sie allerdings. Lusttropfen. Nichts anderes. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was man in normalen Situationen als niedlich empfindet, kann beim Beischlaf außerordentlich abturnen. Mit geht's bei Sächsisch so.

Zum Beispiel fände ich den leidenschaftlich hervorgestoßenen Satz: "Ei verbibbsch, gugge mal, isch gomm' gleech!" ziemlich wenig prickelnd.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von fusselchen70
17.04.2016, 09:51

Also ich finde sächsisch inzwischen ganz angenehm. Es hat (ausserhalb des Bettes jedenfalls) etwas Nahes, Freundschaftliches. Kann ich nicht gut erklären.

Ja, aber an der Stelle des Beischlafes will man nicht unbedingt einen Interruptus durch einen spontanen Lachanfall bekommen müssen :D

0

Hab diese Verniedlichung noch nie gehört.

Und find sie jetzt auch nicht so gravierend, auch wenn ich sie eher nicht benutzen würde in meinem Sprachgebrauch.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Menge ist halt sehr winzig, daher die Verniedlichung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deutsch ist eine komische Sprache. Ich verstehe sie selber noch nicht einmal, obwohl ich sie sprechen kann ._.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo!

Im Grunde ist es egal, was man sagt. Entweder nervt es den gegenüber, oder nicht.

In diesem Fall ist es kein störendes Wort. Ich kannte aber mal jemand, der

ständig "chen" hinter fast jedes Wort packte, das nervte tatsächlich :-)

Gruß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Verniedlichung stört mich immer

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?