Lungenvolumen ausreichend? 3,5L

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bei der Größe geht das doch eigentlich. Ist jetzt nicht sonderlich gut aber mit Sport und Atemtechnik klappt das schon.

Was ist denn dann bei trainierten Menschen sehr gut? 20 Liter oder was? o.O Meine Güte.

mfg

die 3,5 Liter waren dein gesamtes Lungenvolumen oder nur die sogenannte Vitalkapazität (also das, was man bei jedem Atemzug aus- und einatmet, ohne jetzt vorher extra tief Luft zu holen und dann bis zum letzten Keucherle alles rauszupusten)? Vital wäre es durchaus OK (wie alt bistn du?) aber wenns "gesamt" ist... oh weh

3

Ohhh :( okay, also da liegt der unterschied... nein das war mit vorher ordentlich Luft holen ....

ich bin gerademal 25 Jahre alt.... also doch grund zur sorge....:(

0
34
@polodiva

Als Mädchen/Frau mit 25 Jahren und 1,60m Körpergröße beträgt deine "normale" Vitalkapazität alleine schon 3,8353 Liter - also ist der Wert 3,5 als Gesamtvolumen tatsächlich ziemlich niedrig; aber der Arzt wird dir ja was gesagt haben, wie du deine Lunge trotz Asthma stärken, trainieren... kannst, oder? :-)

0

Du hast null Kondition, in deinem Alter fast unmöglich, suche dir nach Rücksprache mit deinem Arzt eine Sportart, die dir hilft.

3

woher weisst du wie alt ich bin??? und woran siehst du das mit der kondition? ich treibe keinerlei sport, bin gewillt das zu ändern. trotzdem würde ich gerne wissen wieviel lungenvolumen "normal" sind bei den daten (Größe u. gewicht)

0

Fahrt zum Arzt mit Taxi (Krankenkasse)

Guten (sehr späten) Abend, Ich habe seit heute nachmittag Probleme mit der Atmung, meine Bronchien sind "zu". (Habe eine gewisse Vorgeschichte mit Bronchialerkrankungen). Habe gleich bei meinem Arzt angerufen, und könnte Morgen vorbeikommen, er würde mich dazwischen schieben. Problem dabei ist, dass mein Auto seit vorgestern in der Werkstatt steht. Der Arzt befindet sich in der nächsten Stadt (ca 7-8km). Als Student könnte ich natürlich kostenlos den Zug nehmen, allerdings ist der Bahnhof hier mit ca 70 Stufen verbunden, welche ich mit den Atemproblemen nicht nehmen möchte. Zudem müsste ich vom Zielbahnhof noch quer durch die Stadt (ca. 2km). Werde wohl mit dem Taxi fahren.

Nun zur Frage: Zahlt die Krankenkasse solche Fahrten? Bei mir ist leider zzt. jeder Euro wichtig, sonst würde ich wegen der 20-40 Euro keinen Aufstand machen.

Krankenkasse ist die AOK.

...zur Frage

Bronchitis, medikation

hallo liebe leser, ich hab eine frage zu meiner verschriebenen arznei. erstmal zu der vorgeschichte, ich bin raucher( ich weiß das sollte ich lieber sein lassen, bitte nicht drauf eingehen) habe probleme mit den bronchien im zusammenhang mit tierhaarallergien und auch wegen dem rauchen zeitweise. ich leide mindestens einmal im jahr an einer akuten bronchitis und habe bisher zur therapie salbutamol mit einem pulverinhalator inhaliert, nicht nur in akutzuständen, auch für zwischendurch wenn mir meine atmung ( schätze es ist schon etwas chronisches) zu schaffen macht. Letztes Jahr im Herbst kam bei einer akuten infektion der Budi air inhalator mit kortison hinzu, den sollte ich den herbst und den winter über nehmen um weitere infektionen vorzubeugen, ich glaube im akutzustand 2x2 hübe und danach 2x1 hub. danach hatte ich sehr wenige probleme mit dem bronchien. bis zur letzten woche, es ging wieder los, aber diesmal richtig heftig mit erschwerter atmung die auch durch das salbutamol nicht besser wurde ,leichtem fieber und zähem gelbem sputum. jetzt zu meiner frage: was haltet ihr von dieser medikation: weiterhin salbutamol und ein anderes kortisoninhalat (Foster, mein arzt hat mir den unterschied zum vorherigen nicht erklärt) , jeweils 2x2 hübe hinzukommen 10 tagelang ein kortisonpräperat : Prednisolon ausschleichend angefangen mit 50 mg endent mit 5 mg.

mich wundert es das bei einer bronchitis sogar kortisonTABLETTEN gegeben werden, somal in der packungsbeilage nix von akuter bronchitis steht. hat jemand erfahrungen mit dem medikament? oder ist hier sogar jemand arzt und kann mir eine meinung zur therapie sagen?

...zur Frage

Gefühl,dass im Schlaf die Atmung aussetzt

Letzter Zeit schrecke ich öfters aus dem Schlaf hoch, weil ich das Gefühl habe keine Luft mehr zu bekommen bzw. dass meine Atmung aussetzt. Manchmal passiert mir das auch bis zu 3 Mal in der Nacht. Ich wache auf, weil ich merke, dass ich tief einatme um nach Luft zu schnappen. Oft bin ich dann tagsüber ziemlich müde. Ist das normal, oder sollte ich damit lieber zu einem Arzt gehen ? Kann man auch im Schlaf ganz ersticken? Lg weibl./ 16 Jahre

...zur Frage

Zu welchem Arzt muss i gehn?

Hallo, bin Raucher schon seit Ewigkeiten, hab es in letzter Zeit aber etwas langsamer angehen lassen, aufgrund von Beschwerden wie Brustschmerzen ab und an, die bis heute anhalten. Zu welchen Arzt muss man sich bei solchen Beschwerden hin überweisen lassen, zum HNO Arzt oder zum Lungenarzt oder gibt es noch einen anderen Arzt der in Frage kommt?

...zur Frage

Blut "gespuckt" .... bitte um Antworten

Hallo, eben nach dem Aufstehen habe ich wie immer etwas zähen Speichel im ... ja, kann ich nun nicht mehr hundertpro sagen, ob dass von den Bronchien oder von der Nasen/Rachenraum kam.. Mund, dort war eine Menge Blutbeimischungen neben dem normalen Speichel bei. Ich hatte bei Erkältungen sowas immer mal wieder, aber so wie heute war es noch nicht, eben (da war es ganz sicher aus dem Nasen / Rachenraum habe ich wieder Blut dabei gehabt). Ich hatte diese Symptome schon öfter und habe Angst, dass es was schlimmes sein kann, ich war deshalb bei folgenden Ärzten und Untersuchungen:

Spätsommer / Herbst 2013, Lungenfacharzt - 2x Lungenrö., "wunderbare Lunge", laut Aussage vom Doc. ca. vor 2 Monaten HNO Arzt, ich soll nicht so doll ausschnupfen, dann kommt kein Blut ca. vor 4 Wochen Lungenfacharzt - Lungenfunktionstest, Lungenwerte in Ordnung ca. vor 2 Wochen allgemeine Blut Entnahme, alle Werte ok.

Ab und an habe ich stärkeren Husten, habe ca. 4 Jahre 5-8 Zigaretten am Tag geraucht, habe seid 4 Wochen keine einzige mehr geraucht und bin männlich und 19 Jahre.

Hat da jemand Erfahrung mit, oder kennt sich aus?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?