Lungentransplantation bis zu welchem Alter?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Eher als das Alter ist der allgemeine Gesundheitszustand wichtig. Ein großes Risiko ist - neben der OP selbst natürlich - vor Allem die Narkose. Wenn Herz und Kreislauf (...) nicht stabil genug sind, ist der Eingriff eher eine weitere Gefahr als eine Verbesserung. Klar, dass bei jüngeren Menschen in der Regel auch die Narkose noch besser verkraftet wird und die Medikamente besser vertragen werden, die im Anschluss an die OP eine Abstoßreaktion des Körpers auf das Transplantat verringern sollen, aber eine fixe Grenze für derartige Eingriffe ist mir nicht bekannt bzw. ich kenne z.B. 70jährige, die noch ne neue Hüfte bekamen - und die OP ist auch kein Pappenstiel. Wichtig sind Krankenkasse und der behandelnde Arzt (und natürlich dessen Prognose und die Aussicht auf Erfolg). Auch muss natürlich ein geeignetes Spenderorgan verfügbar sein! Liegt die Gefahr der OP weit über dem erwarteten Nutzen der Transplantation, wird wohl eher - wie du ja beschreibst - kein Eingriff mehr vorgenommen. Das hat aber nix mit einer fixen Altersgrenze von 60 Jahren zu tun.

Interessant. Vielleicht muss ich tatsächlich nochmal nach der Altersgrenze fragen. Jetzt haben schon zwei von Euch berichtet, dass es sie nicht gibt. Sollte etwa sein Arzt das als Arguement vorgeschoben haben, um nicht sagen zu müssen, dass der Nutzen zu klein ist?

0
@Darius30

Allerdings kann es durchaus sein -* "denen traue ich alles zu"* - dass hinter den verschlossenen Türen so mancher Krankenversicherungen sehr wohl so etwas wie "Altersgrenzen" existieren und eine moralisch fragwürdige Kosten-Nutzen-Abwägung statt findet. Das sind aber nur meine Vermutungen bzw. Befürchtungen und ich kann dir keine Belege dafür bringen :-)

Aus Sicht der Ärzte / Krankenhäuser ist es eher weniger ein Problem, denn sie bekommen ja von der Kasse das Geld. Sicher mag der ein oder andere Arzt auch zweifeln, ob es noch großen Sinn hat, "das Leiden hinaus zu zögern", aber in erster Linie geht es heute leider oft mehr um die Kohle als um den Menschen :(

0

in deutschland gibt es keine altergrenze, sehrwohl aber gewisse bedingungen wie nebenerkrankungen, raucher, übergewicht etc. google doch mal. natürlich muss dein vater auch rüstig sein. lungenfibrose ist nicht selten, sondern unheilbar

Ist Lungenkrebs unheilbar?

Mein Vater hat jetzt ca. 1 Jahr gegen Darmkrebs gekämpft. Hat alles hinter sich sprich, Chemo, Bestrahlung, Stoma. Jetzt war Zeit für die Rückverlegung des Stomas und er hat ein MRT vom Darmbereich gehabt und ein CT vom Körper. Anscheinend hat der CT angezeigt dass in der Lunge rechts und links 2-3 mm große Metastasen zu sehen sind. Also noch Recht im Anfangsstadium. Denkt ihr die Überlebenschancen sind relativ groß oder doch eher unheilbar ich weiß wirklich nicht mehr was ich machen soll. Die Ärzte haben gesagt er muss wieder eine Chemo durchleben. Wenn sich irgendwer auskennt, ich bitte euch helft mir und sagt mir bescheid.

Danke für eure Zeit und Hilfe!

...zur Frage

Rasselgeräusche in der Lunge, was könnte die Ursache sein?

Huhu, ich weiß das man am besten zu einem Arzt sollte, aber bevor ich da hin renne, dachte ich ich hole mir vielleicht ein paar Hinweise ein, was es sein könnte. Sollten es ernstere Symptome sein oder dargestellt werden, gehe ich natürlich sofort hin, hier die Geschichte dazu.

Ich leide seit einem Jahr an Rasselgeräusche in der Lunge, ich dachte immer es ist nicht so schlimm, doch in den letzten Monaten wurde es wirklich unerträglich. Ich habe durch dieses Problem wirklich starke Schlafstörungen, da es wirklich nicht nur sehr laut ist, und so mit sehr nervt, sondern es fühlt sich sehr merkwürdig, an ich kann das kaum Beschreiben. Ich habe mir dann einfach mal ein Zitronen/Honig oder einen Ingwer Tee gemacht, und trinke ihn bis heute regelmäßig aber nichts scheint zu helfen. Ich bin generell nicht diejenige die sofort zu einem Arzt rennt, so fern es nicht mega weh tut. Ich leide nicht an einer Lungenentzündung, oder an einer Bronchitis, auch habe ich kein Wasser in der Lunge. Ich Rauche nicht, oder nimm andere Substanzen zu mir. Teils höre ich mich aber wie ein 80 Jahrer alter Kettenraucher an. Die Frage ist einfach, was könnte es sein, bevor ich gleich zum Arzt renne? Kann man das irgendwie "anders" beseitigen? Ist das was ernstes, oder geht es irgendwann wieder weg? Zu der Info, ich hatte in meinen Leben schon eine Lungenentzündung. Mehrfache Bronchiten (nennt man das so?) Vielleicht kommt es davon, aber das ist schon sehr sehr sehr lange her. Vielleicht wisst ihr was darüber, oder jemand hatte selber mal das Problem. Würde mich über hilfreiche Antworten freuen.

...zur Frage

Aufwachsen ohne Mutter-Folgen?

Denkt ihr, wenn man im Alter zwischen 8-18 seine Mutter ab dem 8. Lebensjahr nur 1x im jahr sieht und dann ab 14 bis zum 18.Lebensjahr garnicht mehr, dass man dann anders wird als andere Kinder. Der Vater ist in diesem Fall immer da, aber dies ist nicht gleich zu stellen mit der Einfühlsamkeit, die einem eine Mutter gibt. Da man ja auch bzw., ich sage mal, keinen hat, der einem wirklich auch solche gefühle wie eine mutter, es tut, gibt. Denkt ihr solche Kinder werden rauer, grober .... ?

...zur Frage

Wie lange muss Unterhalt bezahlt werden?

Bis zu welchen alter muß ein Vater Unterhalt für sein Kind bezahlen?Eine Freundin sagte mir Verpflichtung ist bis zum 16 Lebensjahr wenn das Kind eine Lehre anfängt

...zur Frage

Wird sich meine Haarfarbe noch ändern?

Ich bin jetzt 16, Männlich und Blond und Stamme zum größten Teil von meinem Vater ab. Das sieht man nämlich sehr deutlich auf Babyfotos.

Natürlich wird man später im alter grau.

Nun ist es so, dass mein Vater mit 30 Dunkle Haare hatte und als Kind aber auch noch Blond war.

Wird sich mit zunehmenden Alter meine Haarfarbe höchstwahrscheinlich auch verändern (Dunkel, nicht mehr Blond) oder eher nicht? Ich spreche hier nicht von grauen Haaren.

L.G.

...zur Frage

Amyotrophe Lateralsklerose (ALS) - Ab welchem Alter?

Hallo,

Ich wollte mal fragen ab welchem Alter man die Krankheit Amyotrophe Lateralsklerose kurz geschrieben "ALS" bekommen kann?

Ist es möglich im 14. Lebensjahr an Amyotrophe Lateralsklerose zu erkranken?

Ich habe eine Muskelbiopsie vor mir, und habe seit ich 14 bin (bin jetzt 15) eine Muskelschwäche in den Beinen, und mache mir daher sorgen, und habe sehr viel angst.

Symptome bei mir: Schwäche von Fuß bis Becken, oftfals starke Rückenschmerzen wenn ich zum Beispiel mein Vater beim Holz tragen helfe^^ (was nicht normal sein sollte), manchmal Krämpfe im Oberschenkel, meine Beine fühlen sich so an als hätte ich Muskelkater wenn ich sie anspanne, habe manchmal in der Lunge schmerzen aber nicht beim atmen, und habe am Schienbein-Knochen schmerzen wenn ich meine Füße kreise.

Und ganz wichtig!: Ich hatte davor eine starke Grippe!

Danke im Vorraus.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?