Lungenschmerzen und erschwerte Atmung.

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du solltest Dir unbedingt abgewöhnen erst mal irgendwelche Chemie einzuwerfen denn diese verfälscht zur Diagnose erhobene Werte und damit die Diagnose.

13 Stunden am Stück arbeiten und dann noch im Wachstum sein ist Überanstrengung. Dann soll der Körper noch mit dieser Nieselei bis dem Regen klar kommen. Du hast Dich also übernommen. Diese Überanstrengung ist Dir auf die Luft geschlagen. Ob da nun ein Nerv eingeklemmt wurde weil Du zu kalt angezogen warst, zwischendrin geschwitzt hast, Dich womöglich falsch bewegtest oder eine andere Ursache vorliegt können wir von hier aus kaum beurteilen.

Ich hoffe, Du warst mittlerweile beim Arzt. Wenn nicht schaue in den Arztbewertungsportalen nach einem Facharzt für Lungenkrankheiten der auch Kenntnisse über Heranwachsende hat. Oder einem pädiatrischen Internisten als Hausarzt. Dieser kann Dich gut durch eine zu erhebende Diagnose begleiten.

Vor allen Dingen hänge Dir immer wieder im Zimmer feuchte Tücher auf. Diese erhöhen die Luftfeuchtigkeit, erleichtern dadurch die Atmung. Dann sorge dafür dass Du immer sehr warme Füße hast, einen gut warmen Rücken. Zum Einschlafen richte Dir eine Wärmflasche und lege diese zwischen Po und Oberschenkel. So wird das gesamte Blut erwärmt. Die Muskulatur kann entspannen, mögliche Böslinge werden dank ihrer starken Temperaturempfindlichkeit vertrieben, Nervenbahnen können sich entspannen. Decke Dich dabei unbedingt gut zu und achte darauf dass keine Zugluft Dich streifen kann.

Deine Mutter soll mal nach Rezepten mit hustenlösenden / schleimlösenden Kräutern schauen. Hustenlösende / schleimlösende Kräuter findest Du im Internet. Rezepte dazu massenweise. Fleischlos macht Sinn, ebenso mit Reis denn so wird der Verdauungstrakt entlastet.

Bitte trinke reichlich. Bei den Discountern gibt es gute Tees. Holunder, Ingwer machen auf alle Fälle Sinn wobei Du Ingwer erst trinkst wenn Du nicht mehr vor die Tür gehst.

In Naturkostläden gibt es Halbliterflaschen von Voelkel. Ihre Inhalte stärken das Immunsystem und helfen also eine im Anflug befindliche Infektion zu bekämpfen. Sie können heiß, kalt, warm lecker zubereitet werden. Auch hier Rezepte massenweise im Netz.

Senke bitte Deine Belastung bis der Körper sich erholt hat. Wenn Du also sonst noch Sport in der Freizeit machst lege eine Pause ein. Gehe lieber in der Natur, bestenfalls im Wald, gut eingepackt spazieren. Lege während des Lernens öfter Pausen ein. Ziehe dazu eine Jacke über, öffne das Fenster und pflücke Äpfel im stehen. Atme dabei langsam und tief ein und aus.

Die tatsächliche Behandlung wird dann vom Arzt nach einer Diagnose verordnet. Die von mir angeführten Maßnahmen unterstützen in jedem Fall.

Ich war beim HA und er hat mir 3 Tage Sportverbot und Lutschtabletten gegeben. Aber es schmerzt immernoch sehr. :/

0

Bei einer Lungenentzündung würdest du - meinem Kenntnisstand nach - furchtbar viel husten. Die Symptome, die du beschreibst, hatte ich auch mal, als ich mir einen Nerv im oberen Brustwirbelbereich eingeklemmt hatte. Die Ärztin war völlig ratlos, der Lungenfacharzt auch, erst ein Heilpraktiker, der auch Chiropraktiker ist, konnte mir helfen. Nachdem er den Nerv "befreit" hatte, konnte ich auch wieder ohne Schmerzen atmen.

Also starte dein Ärzte-Odyssee. Vielleicht hast du Glück und sie finden schneller was als bei mir. ;-)

Danke, endlich mal eine hilfreiche Antwort :-)

1

Evtl.Lungenentzündung? Auf jeden Fall zum Arzt gehen!

Zu wenig luft einatmen? An die Atmung denken.

In letzter zeit muss ich ständig an die Atmung denken das ich zu wenig luft einatme/ausatme oder ich dran denken muss zu atmen. Und auch das mir das atmen "schwerer" fällt. Kennt ihr auch dieses Gefühl? Und wenn was macht ihr dagegen? Meine Freunde bekannte etc sagen das es Einbildung ist und mein Arzt meinte auch das ich nichts an der Lunge haben könnte da hätte man andere Symptome und ich sonst keine erkranken habe.

...zur Frage

Frage an alle Notfallsanitäter beim Deutschen Roten Kreuz?

Hallo, ich würde gerne wissen wie das Bewerbungsverfahren beim DRK zum Notfallsanitäter abläuft, insbesondere wieviel Zeit nach dem Bewerbertag mit den Einstellungstests die ärztliche Untersuchung gemacht wird, damit ich meinen Urlaub besser planen kann.

Danke

...zur Frage

warum knackt mein brustbein?

Leute drehe durch bitte um hilfe. nachts wenn ich liege und tief einatme knackt mein rücken oder wenn ich auf mein brustkorb drücke. von was kommt das? habe den verdacht dass mein schiefer weisheitsszahn der Auslöser ist. rückenschmerzen habe ich auch komplett. schleifgeräusche beim drehen des kopfes. wenn ich meine schultern runterziehe ebenfalls schmerzen. war beim arzt sie sagen alles psyche. ihr wisst ja unsere Ärzte. bitte um hilfe (männlich 24)

...zur Frage

atemprobleme wegen schilddrüse

Im Moment habe ich eine erschwerte Atmung. Ich kann nicht sagen dass ich keine Luft bekäme, aber es geht halt alles etwas schwerer. Jetzt hab ich von ca. 4 WOchen aufgehört meine Schilddrüsen Tablette L-Thyroxin zu nehmen. Hab eine Unterfunktion mit vergrößerter Schilddrüse. Kann es sein dass die erschwerte Atmung davon kommt? Ich werde auch nicht kurzatmig bei anstregnung oder so. Auch ist dieses beklemmende Gefühl eher im Halsbereich als im Brustkorb.

 

 

...zur Frage

Könnte ich eine atypische Lungenentzündung haben?

Heyho! Ich weiß, es ist absolut dämlich seine Symptome zu googlen, aber eigentlich bin ich kein Hypochonder und wollte wissen, wie ich schnell wieder gesund werde. xD Vorgestern haben ich und meine Freundinnen uns draußen auf so Steine setzen wollen, aber weil es so kalt war, haben wir unsere Jacke ausgezogen und uns dann darauf gesetzt, was rückblickend nicht so gut war. ^^ Ansonsten ziehe ich mich auch eher wetterunpassend an (z.B. trage ich oft bauchfreie Oberteile unter meiner Winterjacke).

Jedenfalls bin ich seitdem krank und habe folgende Symptome: leichte Übelkeit und weniger Appetit, starke Kopfschmerzen, trockener Husten, Lungenschmerzen (auch wenn ich nicht huste), Müdigkeit, leichte Rückenschmerzen, kein Fieber.

Meine Mutter hatte früher ständig Lungenentzündungen und meinte, ich kriege eine, wenn ich jetzt nicht genügend trinke, aber das steht doch in keinem Zusammenhang, oder?

Was meint ihr, könnte es sich hierbei schon um eine atypische Lungenentzündung handeln? Zum Arzt würde ich lieber nicht, da dieser letztes Jahr oftmals ziemlich unverschämt zu mir war (z.B. weil ich Bulimie hatte und einmal noch, als sich mein Bauchnabelpiercing entzündet hatte.)

LG Lilalupp

...zur Frage

Kann es sein das der reflex zu atmen einfach so aufhört?

Hallo ihr lieben, Wisst ihr ob der reflex zu atmen einfach so aufhören kann bei einem jungen Menschen? Klar wenn man sehr sehr alt ist aber auch bei jungen Menschen? Die Atmung nimmt sich doch so viel luft wie sie Brauch? Denke nämlich als das ich zu wenig einatme und ausatme

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?