Lungenschmerzen nach Verschlucken

3 Antworten

Krieg dich wieder ein, das gibt sich gleich wieder. Bleib ganz ruhig, mach alles wie immer, das ist gleich wieder weg.

Selber mal Mineralwasser in die Lunge bekommen?

0
@use77

Ja sicher, aber alles aufregen hilft nicht, das muss zur Ruhe kommen. Auf- und abhüpfen macht es nicht besser.

0

Du solltest Dir ein Taxi rufen oder selbst zum nächsten Krankenhaus fahren, lass es anschauen. Ich bin kein Arzt, aber falls wirklich was passiert ist, ist vermutlich nicht damit zu spassen.

Die Schmerzen kommen ja nicht von ungefähr. Bin selber auch kein übervorsichtiger Typ, wie der andere hier auch ;) aber ich würde es an Deiner Stelle tun und nicht im Internet "rumdrücken".

0

Danke für die Antworten, da meine Eltern schlafen möchte ich sie nicht gleich in Panik bringen, ich warte einfach bis morgen früh vl sind die.Beschwerden bis dahin weg.

Lungenschmerzen seit ca. drei Monaten?

Hallo! Ich habe seit ca. 3 Monaten chronische Lungenschmerzen, beim ein- sowie beim ausatmen schmerzt meine Lunge und ich habe das Gefühl, ich könnte zwar atmen und genug Luft kriegen, aber nie richtig "durchatmen". Ich hatte seit Jahren keine Lungenentzündung, auch schon länger keine Erkältung mehr, fast nie Husten, einfach nur diese Lungenschmerzen. Ich habe vor ca. einem Jahr mal eine Phase (ca. 3 Monate lang), wo ich viel geraucht habe, das tue ich aber nicht mehr. Im Januar habe ich wieder fast täglich geraucht und seitdem habe ich diese Lungenschmerzen, auch wenn meine letzte Zigarette vor 3 Monaten war, die Schmerzen hören nicht auf. Ich bin übrigens erst 16 Jahre alt. Die Schmerzen sind zwar nicht unerträglich, aber doch da. Besorgniserregend oder harmlos? LG Fubagirl

...zur Frage

Atembeschwerden und schluckangst

Hey das klingt ein wenig komisch aber ich habe seit neuestem irgendwie so atembeschwerden.. und auch ein wenig angst zu essen..

ich habe mich schon zwei mal richtig krass verschluckt und seit dem pass ich auch richtig auf wie ich esse, das ist ja auch kein ding aber seit ca drei tagen habe ich so einen kloß im hals und wenn ich essen runterschlucken will habe ich wieder angst mich zu verschlucken. bei getränken ist das kein ding. und beim atmen ist das so, dass ich richtig tief einatmen muss und das selbst nicht mehr gut tut. zum arzt will ich auch fahren aber jetzt ist wochenende und ich wollte so mal wissen was ich noch so machen könnte..gibt es so atemübungen oder soll ich wieder mehr sport machen? von krassen raucherumgebungen halte ich mich jetzt auch fern. im internet habe ich gelesen das ich falsch atmen würde und das man kurz einatmen und doppelt so lange ausatmen soll das es besser wird das habe ich probiert und konnte dann zum glück einschlafen und naja ich wollte einfach mal von euch, die fast das selbe erlebt haben, wissen was ihr so gemacht habt und ja zum arzt werde ich schon gehen :) das wäre echt lieb von euch und danke im voraus :))

...zur Frage

STARK VERSCHLUCKT - harmlos?

hi! gestern abend habe ich saft getrunken und musste dann mit vollem mund loslachen. dann ist mir der ganze saft irgendwie in den hals und ich hab gar keine luft mehr gekriegt, erst nach ein paar Minuten konnte ich wieder atmen. aber ich habe sehr schwer und schnell geatmet und hab fast keine luft bekommen, was auch heute noch so ist. beim einatmen gut es auch beim hals und bei der brust fürchterlich weh. es brennt auch ziemlich.. und ich habe heute starke Kopfschmerzen, aber das wird wahrscheinlich nichts mit dem verschlucken zu tun haben, oder?

also, meine Frage: ist das gefährlich? und wann geht das wieder weg? LG! :)

...zur Frage

Rückenschmerzen mit Stichen und Atembeschwerden?

Hallo, Ich bin 16 Jahre alt und leide seit 1 Monat an Rückenschmerzen. Der Schmerz wandert von Tag zu Tag und wenn ich auf den Schmelzpunkt drücke, bekomme ich nicht mehr so gut Luft. Heute hatte ich Stiche im Herz und Lungenbereich die 3-5 Minuten anhielten, dazu kam dass es mir schwer viel in Ruhe zu atmen. 1 mal die Woche arbeite ich in einem Altenheim, können die Schmerzen damit zusammen hängen? Kann mir vielleicht jemand sagen, was das sein könnte und ob ich damit zum Arzt gehen sollte?

Danke im Voraus

schönen Abend noch:)

...zur Frage

"Hang" zur Atemnot oder was ist das?

Hallo. Ich weiß nicht ob ich es mir einbilde - allerdings weiß ich ja was in letzter Zeit so passiert ist - aber ich hab das Gefühl dass ich seit etwa einem halben oder ganzem Jahr so einen "Hang" zur Atemnot habe. Bedeutet bei Dingen wie zB sich Verschlucken, einem schlecht belüfteten Zimmer (also mit stehender, stickiger, schlechter Luft drinne), o.Ä. kommt es mittlerweile scheinbar viel schneller vor, dass ich direkt keine Luft mehr bekomme.

Ich dachte vor einiger Zeit noch das seien Panikattacken, obwohl ich mir die Ursache dafür nicht erklären konnte, aber nachdem ich letztens (zum ersten Mal) nicht mehr atmen konnte weil ich mich einfach nur verschluckt habe (was natürlich immer mal wieder vorkommt), dacht ich muss es nen anderen Grund haben.

Ist das irgendwie ein Symptom einer Krankheit, also KÖNNTE das auf irgendwas hindeuten? Möchte jetzt auch keine ganzen Diagnosen unbedingt aber bitte auch nicht nur ein "Geh zum Arzt". Danke.

...zur Frage

Kein Erbrechen herbeiführen!

Warum steht auf verschiedenen Packungen wie es oft bei Waschmittel oder Chemikalien ist, dass bei Verschlucken kein Erbrechen herbeigeführt werden darf. Ich finde das paradox. Wenn jemand nämlich einen Giftstoff verschluckt hat, so wäre es doch ratsam das Gift so schnell wie möglich aus dem Körper zu bringen bzw. die Menge zu verringern bevor sie völlig vom Körper aufgenommen wird.

Vielen Dank

lg Paul

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?