Lungenschmerzen beim rauchen

6 Antworten

Nun, mit dem Rauchen aufzuhören ist so eine Sache. Klar weiß man, daß man gesünder lebt, wenn man aufhört. Aber der Nikotinteufel ist hartnäckig. Ich rauche seit 30 Jahren und habe nun die Quittung bekommen. Ich hatte die selben Symptome wie Du und bin zum Arzt. Dieser stellte bei mir ein Lungenemphysem fest. Ich muss gestehen, daß ich auch dabei bin mir das Rauchen abzugewöhnen. Ich habe nun, innerhalb von 14 Tagen, von 35 auf 10 Zigaretten am Tag runtergeschraubt. Klüger ist man hinterher immer und Respekt den Leuten gegenüber, die immer klüger waren und es nie angefangen haben. Ich kämpfe aber tapfer weiter und schaff das auch. Ich habe auch Respekt vor den Leuten, die von heute auf morgen aufhören. Ich schaffe das leider nicht.Aber ich glaube, ich bin auf dem richtigen Weg und den muss jeder für sich selber finden. Versuchs mal langsam aufzuhören, geh viel an die frische Luft und treib ein wenig Sport. Ich hab immer Kaugummi in der Tasche, falls ich "Lungenschmacht" bekomme und damit vergrößer ich die Abstände zwischen den Zigaretten. Und wenn das so weiter geht, dann bin ich in 8 Wochen rauchfrei. Und mein Arzt sagt auch, daß das schon ein großer Erfolg ist. Jeder wie er es am besten kann ;)

Von Deinen entzündeten Bronchien, die eh schon angegriffen sind und daher sehr sensibel reagieren.

das sind die stoffe die im qualm enthalten sind ....auf gut deutsch du teerst die lunge und das setzt sich(qualm) natürlich auf die lunge nieder....und daher die schmerzen. also ich habe auch einfach aufgehört ist nicht schwer.....einfach aufhören.....ist auch günstiger grins

15

also seitdem habe ich auch nicht geraucht,wollte so oder so aufhören,aber habe es leider nie geschafft :(

0

Was möchtest Du wissen?