Lungenkrebs mit 16 nach 2-3 Jahren rauchen?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Es ist völlig unsinnig, dir für irgendwas die Schuld zu geben. Du weißt nicht mal ob sie die Wahrheit sagt. Für mich hört sich das verdammt schwammig an. Kein Arzt sagt "Sie haben zu 70% Lungenkrebs". Und selbst wenn sie Lungenkrebs hat, muss das nicht vom Rauchen kommen und schon gar nicht wäre es deine Schuld. Irgendwoher hätte sie die Zigaretten bekommen. Klau auf keinen Fall das Auto deiner Eltern! Mal ohne Spaß, es hört sich für mich so an, als wenn das Mädel krankhaft Aufmerksamkeit sucht. Vergewaltigt, Vater schlägt sie, magersüchtig, jetzt Lungenkrebs? Als nächstes erzählt sie dir dass der Krebs bereits gestreut hat und sie auch nen Hirntumor hat. Glaub mir, demnächst kommt noch irgendwas anderes.

Ich kenne sie jetzt seit 5 Jahren, und ich weiss, dass sie mich nicht anluegt. Das weiss ich einfach.

0
@mori111

Du willst nicht glauben, dass sie dich anlügen könnte, und das ist ein Unterschied. Das mit dem angeblichen Lungenkrebs könntest du bspw. nur WISSEN, wenn du sie zum Arzt begleitest und aus dessen Mund hörst, dass sie Lungenkrebs hat. Pass auf: der Arzt hat ihr angeblich gesagt, dass sie zu 70% Lungenkrebs hat. Das tut kein Arzt. Ein Arzt sagt, dass der Befund auffällig war und weitere Tests gemacht werden müssen. KEIN ARZT beunruhigt einen Patienten unnötig. Glaub mir das bitte. Er würde auch nicht sagen "wenn es Krebs ist, haben sie höchstens noch ein halbes Jahr", das kann man nämlich nicht pauschal sagen. Es gibt verschiedene Arten und Ausprägungen von Lungenkrebs. Entweder erzählt sie dir demnächst von einer neuen Krankheit, oder, wenn du dich genug gesorgt hast, erzählt sie dir "war doch nichts" oder "die haben die Ergebnisse vertauscht". Nur weil du sie seit 5 Jahren kennst, heißt das nicht, dass sie dich nicht anlügt. Es gibt psychische Erkrankungen, bei denen man zwanghaft lügt. Nimm nicht alles für bare Münze.

3

Ich verstehe, dass du dir selbst etwas Schuld gibst, aber du kannst da rein gar nichts dafür. Sie hätte sich die Zigaretten, dann eben woanders geholt. Möglich wärs denk ich mal, aber der ist dann sicher noch gar nicht so weit fortgeschritten, dass sie nur noch ein halbes Jahr zu leben hat. Kann es vielleicht sein, dass sie leicht übertrieben hat? Oder vielleicht hat sie auch was falsch verstanden. Bleib einfach ganz ruhig, ruf sie öfters an und steh ihr wenigstens übers Telefon schon mal bei. Das wird sicher alles wieder. Und für dich noch dazu hör mit dem rauchen auf, siehst ja jetzt was evtl dabei rauskommen kann

Sie sollten dringend ihre Lunge röntgen lassen! - Damit ist nicht zu spaßen!

Du solltest dir keinelei Gedanken machen dass du Schuld bist. Du konntest es nicht wissen.

Das hört sich doch alles sehr seltsam an. Kein Arzt würde so etwas sagen und auch die Lebensdauer kann bei einer 70%igen Wahrscheinlichkeit auf Lungenkrebs nicht so genau vorausgesagt werden.

Ehrlich gesagt: Glauben kann ich diese Geschichte nicht.

Nein, wenn ja dann muss es schon lange das gewesen sein... Krebs entsteht schon 10 Jahre vor den Beschwerden.

Ich glaube sie lügt , ich hoffe soger das sie lügt . Das ist alles so komisch . Und wenn das wirklich wahr ist dann tut sie mir sehr leid , und das ist nicht deine Schuld . Das kann von Rauchen kommen aber muss nicht sein . Vielleicht hat sie kein Lungenkrebs . Hört auf zu Rauchen das ist sehr ungesund . Ich wurde ihre Eltern fragen das es alles stimmt was sie sagt . Ich hoffe sehr das sie gesund ist und wenn das nicht stimmt braucht sie Hilfe von Arzt .

Sie hat mir gesagt, sie will es ihrer Mutter erst sagen, wenn es feststeht. Ich habe ihr auch schon gedroht, dass ich ihre Mutter anrufe, wenn sie nicht aufhört. Sie sagte nämlich zu mir, wenn sie wirklich Krebs hat, fängt sie mit mir auch wieder kiffen an, weil ihr dann schon alles egal ist. Soll sie davon abhalten? Ich habe auch gelesen, dass bei Lungenkrebspatienten die Überlebenschance steigt, wenn sie das Rauchen aufhören. Oder soll ich bei ihr sein und versuchen, die restliche Zeit noch mit ihr zu genießen?

0
@mori111

Zehnte Klasse im Gymnasium - dann seid ihr schätzungsweise 16, höchstens 17. Da gilt zwar die Schweigepflicht schon, aber bei ernsten Erkrankungen, oder dem Verdacht auf eine ernste Erkrankung, würde der Arzt unter normalen Umständen die Eltern verständigen. Denn sie ist nach wie vor minderjährig.

0
@Lunanie

Ich wurde ihre Eltern das sagen das ist kein Spaß , die haben das recht das zu wissen . Und wenn das stimmt hilf ihr .

0

man kann auch nach der ersten zigarette lungenkrebs bekommen, es steigert sich nur dir wahrscheinlichkeit, aber was sie mit halben jahr zu leben erzählt ist mist

Oh gott du tuhst mir leid, ich hätte auch so richtig schuldgefühle

es gibt menschen die gerne flunkern, dieses mädchen ist einer davon...

Ich kann es nur hoffen mann, ich kann es nur hoffen dass sie luegt, es ist zwar mies, aber dann lebt sie immerhin noch.

0

Was möchtest Du wissen?