Lungenentzündung wegen Thoraxprellung?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wenn man eine schwere Thoraxprellung hat, auch Rippenprellung genannt, atmet man nicht mehr normal tief ein und aus, weil es sonst weh tut. Das nennt man Schonatmung.

Wenn man es dabei übertreibt, kann das zu einer Lungenentzündung führen.

Schonatmung = flache Atmung.

Gute Besserung. lg Lilo

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von thorsengel
04.10.2016, 13:33

Ja aber irgendwo müssen doch die Bakterien (oder Viren?) herkommen oder?

0

Schonatmung= flache Atmung aufgrund von Schmerzen, man atmet nicht normal tief ein und aus, da ansonsten die Schmerzen verstärkt werden. Durch die flache Atmung werden tiefer gelegende Bereiche der Lunge nicht ausreichend belüftet, mit der Folge, das sich dort vermehrt Sekret in den Alveolen ansammelt und Bakterien sich vermehren können. Bei Menschen die längere Zeit bettlägerig sind, kommt es zum Muskelabbau, auch der Atemmuskulatur, die Atmung wird dadurch ebenfalls flacher. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?