lungenentzündung und arbeiten

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Markkof, ich würde das nicht auf die leichte Schulter nehmen! Lungenentzündung ist kein Schnupfen. Die Erreger können auch das Herz angreifen und mit einer Perikaditis bist du im günstigsten Fall erwerbunfähig! Mit dem Antibiotika fühlt man sich zwar nach ein paar Tagen wieder fit aber das täuscht. Lass dich von deinem behandelnden Arzt beraten und kurier dich richtig aus. Wünsche gute Besserung. PS. " Die Friedhöfe sind voll von Leuten die dachten ohne sie geht`s nicht!"

Wenn der Arzt sagt wie lange du krank geschrieben, machst du das. Verschlepp ja keine Krankheit, denn das kann schlimme folgen haben.

Lungenentzündung, Symptome (Tödlich)

Hallo. Ich bin circa vor einer Woche fürchterlich erkrankt (für mich persönlich eine mittelschwere Grippe). 39,2 Fieber, Erbrechen und starker Husten. Ich hatte frei (muss seit 3 Tagen wieder arbeiten) und hatte alle Medis zuhause, brauchte also nicht zum Arzt. Naja, wie dem auch sei, mein Husten ist nach 1 Woche und 2 Aspecton-Fläschchen (Husten- und Schleimlöser) stärker als je zuvor. Ich habe starke schmerzen in der Brust und es fühlt sich manchmal so an, als würde etwas in meiner Lunge kalt werden und volllaufen (+ Megahusten mit Schleimauswurf). 3 meiner Freunde haben in den letzten 3-4 Tagen eine Lungenentzündung bekommen und ich wollte fragen, ob es möglich ist, dass ich eine Lungenentzündung habe, obwohl ich kein Fieber oder etwas dergleichen habe? Ich kann leider erst nächsten Dienstag zum Arzt gehen, da ich so tolle Arbeitszeiten habe und ich nach 1 Wochen Urlaub nicht einfach so fehlen kann :( Habe irgendwie Angst zu sterben :(

...zur Frage

Ich habe eine 5 Tage Woche von Mo - Sa. Pfingstmontag hatte ich frei, dann habe ich von Die bis Sa gearbeitet. Steht mir der Sa nun als freier Tag zu?

Ich habe eine 5 Tage Arbeitswoche von Montag bis Samstag. Mai 2016 - 20 Arbeitstage in Sachsen. Himmelfahrt hatte ich frei. In dieser Woche arbeitete ich Mo, Die, Mi, Do war frei und dann Freitag. Also 5 Tage. Pfingstmontag hatte ich wieder frei und dann arbeitete ich von Dienstag bis Samstag. Also 6 Tage. Nun wollte ich für den Samstag einen Tag frei als Ausgleich. Personalabteilung sagte, Feiertag zählt null, daher musste ich bis Samstag arbeiten. 5 Tage also. Den Himmelfahrtstag musste ich aber nicht rein arbeiten. Was stimmt hier nicht? Ich hatte den Monat noch eine 6 Tagewoche. Ich habe also im Mai 22 Tage gearbeitet, wobei ich einen Tag frei bekomme. Somit 21 Tage gearbeitet. Ist das gesetzlich so richtig? Ich hoffe mir kann jemand helfen. Lieben Dank.

...zur Frage

Wie erkennt man eine Lungenentzündung und wie behandelt man es?

...zur Frage

Was würde passieren, wenn man 3 mal die Woche nur Bizeps/Trizeps trainiert?

Es ist Unsinn, aber rein aus Interesse würde ich gern mal von euch wissen was passieren würde, wenn man z.B. Mo Mi Frei nur Bizeps/Trizeps trainiert ? Dazwischen immer 48h Pause und einmal sogar 96.

...zur Frage

Habe ich eine Lungenentzündung oder so?

Hey bin m/14 habe seit heute Zahnschmerzen, manchmal Ohrenschmerzen und ein leichtes Schwindelgefühl und Müdigkeit. Ist das eine Lungenentzündung? Hab mal von nem Freund gehört, das es bei ihm so war.

...zur Frage

Arbeit und job

Ich habe seit 3,5 Wochen eine neue Arbeitsstelle. Die Kollegen und die Seniorchefin sind nett und wir verstehen uns sehr gut, die Arbeit ist nicht schwer. Der Betrieb ist touristisch, deshalb muss ich auch an den Wochenenden und an Feiertagen arbeiten. Mit dem Chef, der die Einteilung der Mitarbeiter über hat, habe ich ausgemacht, das ich an bestimmten Tagen arbeite, nämlich DI, MI, FR und SA. Das ging genau 2 Wochen gut. Ab der 3. Woche teilte er mich so ein wie es ihm passt, damit er die Tage frei hat die er möchte.Deshalb musste ich am Karsamstag und am Ostermontag arbeiten. Den Sonntag in der gleichen Woche hat er mir auch gleich aufgebrummt, denn da hat er etwas vor.Ich weiß immer nur eine Woche im voraus wann ich arbeite und kann mir deswegen kaum etwas ausmachen. Zuschläge zahlt er nicht aus, es gibt nur Zeitausgleich (der sehr schwer zu bekommen ist)
Im Mai fährt er 10 Tage auf Urlaub und ich muss in diesen Tagen ohne einen freien Tag durcharbeiten.Im August wieder das Gleiche.Ich habe bereits versucht mit ihm zu reden, doch er geht nicht darauf ein.Lohn ist nicht berauschend.

Meine Frage ist: Was soll ich tun? Wegen den Kollegen und der Arbeit selbst, die mir ja an sich gefällt bleiben und auf ein normales Privatleben verzichten oder alles hinschmeißen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?