Lungenentzündung leicht zu bekommen?

1 Antwort

So schnell stirbt man an einer Lungenentzündung nicht. Natürlich ist es sinnvoll sich angemessen zu kleiden wenn es kalt ist.

Wenn dein hausarzt sowas diagnostiziert und du richtig behandelt wirst ist die Sterberate sehr gering

katze hat lungenentzündung und frisst nicht mehr...

als mein freund und ich in der neujahrs nacht nach hause gekommen sind habe ich meine katze nicht mehr wiedererkannt. ihr fell war verklebt sie hat kaum ein ton rausbekommen geröschelt gehustet und gekötzelt. ich bin am tag auch direkt mit ihr zum not tierarzt gefahren und er hat eine mögliche lungenentzündung festgestellt und ihr antibiotika gespritzt. am nächsten tag ist es aber nicht besser geworden und ich bin mit ihr wieder hin gefahren. der TA hatte sie geröngt weil der verdacht bestand das sie etwas verschluckt haben könnte. dem ist nicht so aber die lunge ist entzündet. der TA hat ihr ein anderes antibiotika (2 tagesspritze) gespritzt und am nächsten tag hatte sie auch wieder was gefressen. seit gestern verweigert sie aber wieder ihr futter. sie hatte auch wieder eine neue 2 tages antibiotika bekommen aber besser geht es ihr nicht. er hatte mir auch ein antibiotika mit gegeben das ich ab freitag ihr geben soll. dennoch mach ich mir sorgen und würde gerne das sie nahrung zu sich nimmt. das futter matsch ich ihr so klein wie es nur geht so das sie es nur runterschlucken muss, selbst mit etwas wasser hab ich es gemischt sodass es leichter zu schlucken ist aber sie will einfach nicht. sie hat auf jeden fall hunger sobalt ich ihr fressen in der hand halte um es ins töpfchen zu tun steht sie bei mir und versucht zu miauen aber wenn ich es ihr hinstlle richt sie nur daran und geht wieder. trinken tut sie sehr sehr viel der arzt meinte das es nicht so gut wär das sie so viel trinkt aber nichts frisst. ich weiß mir nicht mehr zu helfen. sie sitzt hier hustet und manschmal würgt sie jedoch kommt nix mehr raus frisst nichts mehr und verkrischt sich nur. im moment macht mir die meiste sorge das sie nichts frisst. ich weiß nicht mehr was ich machen soll oder wie ich ihr helfen soll. ich hab große angst um mein baby! habt ihr vielleicht einen rat was ich machen kann???

...zur Frage

Ansteckung mit Pfeifferschem Drüsenfieber (Mononukleose) verhindern?

Also ich dachte, meine Familie sei ja gerade schon genug mit Krankheiten geplagt, aber das hier ist der absolute Höhepunkt des Schreckens... Nachdem mein kleiner Bruder sich die richtige Grippe plus bakterielle Lungenentzündung zugezogen hat (und ich nun wegen ihm vorsorglich Antibotika nehmen muss), dachte mein großer Bruder (19), er hätte die Grippe von ihm abbekomen, aber gerade kam er nach Hause und sagte unserer Mutter, dass er nicht Grippe sondern Pfeiffersches Drüsenfieber hat (warum kann er denn nicht einfach die Grippe haben, dann müsste ich mir jezt keine Sorgen machen).

Es ist absolut wichtig, dass weder ich (13) noch mein kleiner Bruder (10) das abbekommen, denn dieses Virus geht NIE WIEDER WEG, wenn man es einmal hat.

Ich weiss, dass diese Krankheit von Spucke kommt und mein kleiner Bruder und ich hassen es über alles, uns etwas an den Mund zu stecken, wo die Spucke von wem anders dran ist (wir trinken ja noch nichtmal aus einem Glas mit unseren Eltern oder Freunden). Wir haben uns auch schon immer geweigert, unseren Eltern oder anderen Küsschen zu geben.

Ich hab zwar eine Freundin, die ich küsse, aber die hat vor mir noch niemals jemanden geküsst, weder andere Jungs, Freundinnen, noch Eltern, denn sie hasst das genau so wie ich.

Also sind wir zwei (zumindest bezogen auf diese Krankheit) gesund und meine Freundin auch, und das muss auch so bleiben, dringend !!!!!!!

Wie kann ich uns schützen und was muss ich beachten, um das nicht zu kriegen ?

...zur Frage

Mutter liegt im Sterben...Lungenentzündung - Lunge ist voller Schleim

Hallo an alle, meine Mutter hatte vor kurzem den 2. Schlaganfall. Sie kann - bis auf die Augen - nichts mehr bewegen und wird per Sondenkost ernährt. Sie zeigt Regungen und man kann ihr die Stimmung anmerken. Meine Schwester ist jetzt bei ihr und sie sagte, dass sie wohl eine Lungenenzündung hat. Die Lunge sei voller Schleim. Man saugt das ja nicht mehr ab. Sie bekommt kaum Luft. Ist jetzt vllt. ne ziemlich blöde Frage, aber wie lange muss sie denn noch leiden?? Das könnten ja nur noch wenige Tage sein!? Wir hoffen alle, dass sie sich nicht mehr allzulange rumquälen muss, weil sie nach dem 1. Schlaganfall schon sehr, sehr eingeschränkt war in ihrem Leben.

...zur Frage

Wie fühlt man sich wenn man eine Lungenentzündung hat?

Meine Mutter glaubt ich habe eine Lungenentzündung. Ich glaube aber ich müsste mich dann schlechter fühlen.. Ich habe husten seit 8 Tagen und seit gestern ist er wirklich stark! Wenn ich huste schmerzt mein Magen und mein Hals. Der Husten ist manchmal so stark, dass ich wirklich zu Boden gehe. Ich konnte gestern auch nicht schlafen, doch nachdem ich diesen Hustensirup Neo Citran getrunken habe, hat es schlagartig aufgehört.

...zur Frage

Blutdruckmessen Schmerzen?

Ich bin 18 Jahre alt und bin zur Zeit wegen einer Lungenentzündung im Krankenhaus. Seit 2 Tagen bin ich auf einer neuen Station und werde dort verkabelt. Ich muss 2 Blutdruckmanschetten 24/7 tragen und eine Atemmaske in der Nacht. Das Problem ist die Blutdruckmanschetten liegen ziemlich eng an sodass es schon ohne aufpumpen weh tut und erst recht wenn sie sich aufpumpt. Als ich die Schwester daraufhin ansprach meinte sie das gehört so. Auch die Atemmaske stört beim Schlafen. Was meint ihr gehört das so oder ist das übertrieben? Ich weiß das mit einer Lungenentzündung nicht zu spaßen ist aber muss das sein?

...zur Frage

Kann sich eine lungenentzündung verschlimmern

Hey Leute Ich hatte seid Silvester eine Grippe und als knapp eine Woche später schmerzen im Brustkorb und an der Schulter dazugekommen sind hat meine Mutter mich sofort zum Arzt gebracht. Dieser war sich aber nicht zu hundert Prozent sicher da sie nur leicht was gehört hat,hat mir aber Antibiotika verschrieben und mir für den Rest der Woche ein Attest gegeben das ich nicht zur schule soll.morgen muss ich wieder zur schule durch das Antibiotika (zumindest glaube ich das es durch das Antibiotika ist) geht's mir jetzt auch schon besser und ich hab außer husten und bei zu viel Anstrengung leichte atem probleme eigentlich keine Beschwerden mehr, das Antibiotika ist noch nicht verbraucht.Meine fragen jetzt: Ist die Lungenentzündung oder was ich eher denke leichte Bronchitis jetzt weg? Kann sie sich verschlimmern? wenn ja wie und wie verhindert man das? Kann ich wieder an schulsport teilnehmen? Und kann ich das Antibiotika jetzt weglassen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?