Lungenemphysem Diagnose

2 Antworten

Vorab; ich bin kein Arzt. 

1.) Ich habe einem 85jährigen Patienten empfohlen, Weihrauchöl in ein Taschentuch zu träufeln und dieses täglich eine Stunde einzuatmen.

2.) Des Weiteren sollte er Ingweröl täglich drei Tropfen auf die Brust geben und einreiben.

Der Bekannte rief mich nach ca. 10 Tagen wieder an und war mit dem Ergebnis sehr zufrieden. In den ersten drei Tagen, hatte er das Empfinden vollkommen beschwerdefrei zu sein. Danach wurde eine leichte Beeinträchtigung wieder spürbar. Doch teilte er mir mit, dass er außerordentlich zufrieden mit dem Verlauf sei und sich seine Lebensqualität im Allgemeinen erheblich verbessert habe. Die Beschwerden vor der Einnahme sind mit der Situation nach Beginn der Anwendung nicht zu vergleichen.

Natürlich reagiert jeder Körper anders, jedoch sind die allgemeinen Reaktionen auf diese einfache Therapie durchaus überzeugend. Die Mittel Weihrauch- und Ingeweröl gibt es günstig in der Apotheke. 

Sollte die körperliche Reaktion auf diese Therapie zu schwach ausfallen, gibt es noch eine weitere Möglichkeit: Die Anwendung von MMS (Master Mineral Solution). Hier empfiehlt es sich eigene Recherchen anzustellen (Internet), da die Einnahme von MMS etwas aufwendiger ist und genaue Einnahmeempfehlungen zu beachten sind.

Allen Leidenden wünsche ich herzlichst gute Besserung!

Weitere Recherchetipps:

Bei Krebs: Vitamin B17, Gewinnung aus Aprikosenkernen bei jeder Art von Krebs (Vergiftungswarnungen der Medien sind reine Pharma-Propaganda). Ich nehme täglich 15 Kerne zur Vorbeugung und mir geht es blendend. Krebspatienten benötigen höhere bzw. hohe Dosen in Form von Spritzen oder Infusionen mit einer möglichst einhergehenden veganen Ernährung, um die Leber zu entlasten.

Bei Herzinfarkt: g-Strophantin, zur Vorbeugung, zur schnellen Linderung der Schmerzen während des Infarktes und gleichzeitiger höherer Sauerstoffversorgung des Blutes und zur Linderung in der Nachbehandlung. Wird von Ärzten kaum verschrieben, obwohl es sehr effektiv ist. Diese Behandlungsmethode widerspricht dem Geldvermehrungs-Prinzip der Pharma-Industrie, lediglich Symptome zu bekämpfen und nie die Ursachen.

Die meisten Erkrankungen der westlich "zivilisierten" Welt basieren auf ernährungsbedingten Ursachen... 

Was möchtest Du wissen?