Lukaschenko Rücktritt?

Das Ergebnis basiert auf 23 Abstimmungen

Auf keinen Fall 48%
Vielleicht 39%
Definitiv 13%

Ist Fidel Castro auf drängen der Bevölkerung zurückgetreten?

Du glaubst Geschichte läuft in jedem Land gleich ab?

16 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Vielleicht

Ich denke, dies kann man ganz schwer abschätzen. Die Mehrheit der Bevölkerung scheint für einen Systemwechsel zu sein. Aber ein Diktator lässt selten freiwillig von der Macht. Es wird entscheidend darauf ankommen, wo sich Polizei, Militär und letztendlich der große Bruder Russland positionieren. Generell ist es wohl noch zu früh, um zu wissen in welche Richtung das in den nächsten Monaten gehen wird.

Eine friedliche Revolution, wie sie die DDR Bürger 1989 geschafft haben, ist aber historisch eher die Ausnahme, statt die Regel.

Ich dachte auch eher, dass es so wie in der Ukraine ablaufen wird. Falls es dazu kommt.

1
Auf keinen Fall

Der hat jetzt wohl mit Putin und dem russischen Geheimdienst telefonierst. Als Ergebnis dürfen jetzt die Sicherheitskräfte nicht mehr so brutal agieren. Ziel ist, dass sich die Sache über die Zeit so langsam im Sande verläuft. Das wird auch so kommen! Ich bin da ganz pessimistisch.

Auf keinen Fall

Da die USA, die Nato, die EU schon wie die Geier darauf warten, auch diesen Nachbarstaat Russlands an sich zu reißen, wird Putin alles tun, ihm zu helfen, obwohl dieser ein ein Klotz am Beine Russlands ist.

>Da die USA, die Nato, die EU schon wie die Geier darauf warten, auch diesen Nachbarstaat Russlands an sich zu reißen

Du glaubst das im Ernst? Es ist völlig klar, dass es Russland sein wird, der diesen Staat an sich reissen wird. Wie kann man Dinge nur so um 180 Grad verdrehen?

0
@Felixsenior

Ja. Bist du ein Troll Russlands, der hier Meinung machen soll? Es ist ja komplett werwegen zu sagen, dass es Russland darauf ankommt, einem Staat zu helfen...

Das ist so, als würde ich einem Löwen sagen, er solle auf ein Stück Fleisch aufpassen, bis ich wiederkomme.

0
@michiwien22

Wir glauben da beide unterschiedlich.

Aber ganz im Ernst, wer hätte denn mehr Anspruch darauf?

Wenn man denn von einem Anspruch sprechen würde.

Belarus als Pufferstaat gegen die Nato macht Sinn.

Belarus in der Nato macht keinen Sinn.

Ist ein uraltes Spielchen: Einkreisungspolitik.

War am Ende nie gut.

0
@Felixsenior

Es geht nicht um Ansprüche. Der stärkere gewinnt und legitimiert seinen Anspruch dadurch im Nachhinein. Deshalb hab ich auch nicht den geringsten Zweifel, dass es Russland sein wird, das in Belarus bald das sagen haben wird. Für die EU ist dieses Land zu unwichtig, als dass es einen riesengroßen Konflikt deswegen riskieren würde. Was hat EU/NATO bei der Ukraine gatan? Nichts - und genau so wird es auch hier ablaufen.

0
@michiwien22

Du weist sicherlich, wer bei uns die Fäden zieht? Die USA (derzeit Trump - immer aber deren Konzerne).

In der Ukraine gab es sicherlich gewisse Hilfen beim Umsturz.

Die Embargos gegen Russland wegen der Urrussischen Provinz Krim sind doch öffentlich bekannt, oder?

Die Ukraine hat auch noch nie ??? Geld von der EU bekommen?

0
@Felixsenior

Ja sicher, die USA ist an allem Übel auf der Welt schuld und Russland ist das einzig Gute auf der Welt. Auch wenn ich zu Trump nicht stehe, aber das so zu sagen ist schon etwas verwegen.

0
@michiwien22

Ich bin weder Trumps Freund, noch Putins Freund.

Ich bin aber dagegen, dass wir (Europa) diesen Streit immer auslöffeln sollen.

Krieg wäre das Allerletzte was wir brauchen und schon diese Embargos, die wir auch mitmachen müssen, reichen mir.

Mit welchem Recht wollen die USA die neue Gaspipeline verhindern.

Was vielen Trump Gegner sicherlich nicht klar ist, jeder US-Präsident macht Politik nach Gutsherrenart "Americ first!"

0

Er müsste, aber er wird es nicht tun. Kann mich an keinen Diktator erinnern, der das getan hat. Sein Problem ist zudem, dass er nicht mal mehr in Russland Freunde hat. Wo sollte er hin?

Wo sollte er hin?

Kein problem - Ceaușescu hat man erschossen.

0
@michiwien22

Das wäre keine so schlechte Lösung. Günstig, sauber, ohne lästiges Nachkarten.

0
Vielleicht

Da ich auch ein bisschen die russischen Medien verfolge (und Lukaschenkos Schicksal ja weitgehend von Putins Gnade abhängt) glaube ich, dass er noch maximal ein Jahr hat.

Was möchtest Du wissen?