Lugano Finanz - Vertragskündigung?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Also ja mir ist das auch passiert ^^' (jaja nennt mich ruhig naiv xD ) bei uns hat es gereicht mich auf das Widerrufs recht zu beziehen und hab ihnen noch paar Mail geschrieben sollten sie sich nochmals melden das der Rechtsanwalt eingeschaltet wird.

sobald du ihnen drohst machen sie nichts mehr aber zur Sicherheit dennoch bereit machen und dem Rechtsanwalt zumindest Bescheid geben sollten sie sich doch noch mal melden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Habt ihr nun das Geld bezahlt? Falls ja, könnte es schwierig bis unmöglich werden das wieder zu beschaffen.
Falls nein, dann erklärt die Anfechtung wegen Täuschung (123 BGB) und widerruft hilfsweise. Danach noch auf ein paar belanglose Briefe einstellen, die allesamt ignoriert werden können.

In Zukunft dann Finger weg von solchen SCHUFA-freien Sofortkrediten. Alles Abzocke

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mein Gott, müsst ihr pleite sein um euch so einen Kredithai an den Hals zu werfen. Wenn die Banken schon euch keinen Kredit geben, dann auch nicht solche Betrüger wie Lugano, denen geht es nur darum, Geld aus dir herauszupressen. Einen Kredit wirst du niemals bekommen!

Hör auf diese Betrüger anzuschreiben, interessiert die nicht. Die werden dich weiter mit Mahnungen belästigen, benutze diese als Klopapier. Reagiert nicht darauf. Nur wenn ein Mahnbescheid kommt, auf den mit "Wird nicht anerkannt" beantworten. Lugano wird dich nicht verklagen, weil die wissen, dass die verlieren werden.

Dann fasse endlich die Realität ins Auge: Wenn ihr bei "normalen" Banken keinen Kredit bekommt, dann sucht nicht weiter, sondern geht den Weg in die Privatinsolvenz.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

holt euch schnellstens bei Gericht Beratungsschein für einen Anwalt und erhebt Klage gegen "Lugano" denn das ist ein Abzocker den das Handwerk gelegt gehört

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von newcomer
25.03.2016, 10:11

https://verbraucherschutz.de/lugano-finanz/

Am 28.10.2011 veröffentlichte Verbraucherschutz.de den ersten
Artikel über Lugano Finanz. Die Staatsanwaltschaft ermittelte jahrelang
und hat Anfang 2013 Klage eingereicht. Bis heute, 7.9.14, hat das
Gericht den Vorgang nicht bearbeitet!!

Der Briefumschlag gegen Nachnahme in Höhe von 250,- bis über 1000,-
Euro (abhängig von der beantragten Kreditsumme) enthält keinen
Kreditvertrag, sondern lediglich einen Finanzierungs Sanierungsvertrag!

0

Ich kenne das Unternehmen nicht. Die Frage kann leider nicht beantwortet werden, ohne zu wissen, was in eurem Vertrag/eurer Vereinbarung/den erhaltenen Dokumenten mit der Firma steht. Wenn ihr auf euer Widerrufsrecht verzichtet habt, habt ihr vermutlich sehr schlechte Karten.

Weswegen wollt ihr denn mit einer Anzeige drohen? Wegen Betruges? Den müßt ihr nachweisen können. Es gibt in der Bundesrepublik hunderte, wenn nicht tauende Inkasso-Büros. Welches wollt ihr informieren und worüber?

Alles hängt davon ab, was in den "Dokumenten" steht und was ihr unterzeichnet habt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wer um alles in der Welt hat Euch die Abzocker von Lugano Finanz empfohlen?

Wenn immer noch Leute auf diese Typen reinfallen, machen die immer weiter.

Vorher informieren hilft. Tausende sind schon betrogen worden von diesen Betrügern.

Im Internet Kredite beantragen ist mehr als leichtsinnig (kannst auch gleich das Geld in den Kamin werfen und beim Verbrennen zusehen)

Wer um alles in der Welt unterschreibt einen Widerrufsverzicht?

Was habt Ihr noch unterschrieben? Und was habt Ihr schon bezahlt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?