Luftzufuhr im Aquarium

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo,

Überhaupt nicht!

Sauerstoff gelangt über eine mäßige Oberflächenwasserbewegung ins Wasser, Dies erreicht man bereits dadurch, dass der Filterauslauf die Wasseroberfläche leicht bewegt - das reicht völlig aus.

Durch die starke Oberflächenbewegung, die so eine Luftpumpe erzeugt, wird das ohnehin schon wenige CO2 aus dem Wasser ausgetrieben. Erfolg: den Pflanzen fehlt ein extrem wichtiger "Nährstoff", den sie dringend für ihr Wachstum brauchen, außerdem wird der PH-Wert so in den hohen alkalischen Bereich getrieben.

Das aber mögen i.d.R. nur die Barsche aus den Großen Ostafrikanischen Seen.

Nur, wenn es z.B. bei einer Bakterienblüte oder bei einer notwendigen Medikamentengabe zu sehr sauerstoffzehrenden Prozessen kommen kann, sollte man so eine Luftpumpe nutzen.

Dann ist der Verlust des CO2 in diesem Moment das kleinere Übel.

Hmm, für deine vielen vielen Aquarien (waren es nicht weit über 20?) scheint dir aber Einiges an aquaristischem Grundwissen zu fehlen - das verwundert mich sehr.

Gutes Gelingen

Daniela

Danke erstmal!

Nein ich selber habe keine 20 mein Kumpel hat 20 hab ihm ab uns an mal geholfen ich selber habe 3 !

Und erst seit September habe ich welche!

1x 350 L 1x 112L Und ein 54 L Für Irgendwelche zwischenfälle! ( ist aber im Mom mit 3 Teichfischen belegt die erst im Frühjahr Wassertemperatur um die 15 Grad rauskommen )

0
@DerBube1

in einem Kommentar auf eine meiner Antworten vom 25.02.14 hört sich das aber ziemlich anders an (lol)

von den anderen 23 AQ bis 4000 Liter will ich garnicht erst Anfangen!>

kann es sein, dass du da ziemlich "aufgeschnitten" hast? (lol)

1

die Dinger sind normalerweise unnötig

Ich hatte damals meine ca. Aquarien incl. Zuchtbecken immer, je nach Bedarf dauerbelüftet.

Hallo jockl,

je nach Bedarf dauerbelüftet.

das ist der springende Punkt, der einzige "Bedarf" wäre eine Zusatzbelüftung bei medikamentöser Behandlung!

Die Erklärung hat Daniela schon geschrieben!

MfG

norina

0
@Norina1603

Unter Jockls aquaristische Antworten einen Kommentar zu schreiben, hat sich in der Vergangenheit als absolut "überflüssig" erwiesen - es erfolgte niemals eine Erklärung oder Antwort. Er war nun allerdings längere Zeit nicht aktiv - vielleicht hat er sein Verhalten geändert. Ein Aquarianer der "alten" Schule - der sowohl die Nitrifikation (und damit auch eine angemessene Einlaufzeit) als auch das Kriterium der Wichtigkeit von Wasserparametern nicht in Betracht zieht.

0

24 / 7 ist das normale

Hallo Novos,

auch ein Platinfragant kann sich mal irren?

Diese Antwort ist jedoch kein Irrtum, sondern grundverkehrt, wie Daniela es schon begründet hat!

MfG

norina

0

Was möchtest Du wissen?