Luftspiegel physik experiment?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bei der Lichtbrechung ist der Eintrittswinkel in die Grenze zu einem anderen Medium größer oder kleiner als der Austrittswinkel aus der Grenzschicht in das andere Medium hinein. Ein- und Austrittswinkel sind zueinander proportional. Das heißt, der Austrittswinkel steht in einem festen Verhältnis zum Eintrittswinkel. Ist der Austrittswinkel größer als der Eintrittswinkel, erreicht er bei hinreichend großem Eintrittswinkel 90°. Das heißt, er tritt nicht mehr aus dem Medium durch seine Grenzschicht aus. Das Licht wird also von der Grenzschicht total in das Medium, aus dem der Lichtstrahl kommt, reflektiert.

Danke für die Erklärung

1

Wasser Glas und Luft haben alle einen verschiedenen Brechungsindex.

Wenn du in einem gewissen Winkel drauf schaust kommt es zur Totalreflexion und das Licht wird vom Gegenstand weggebrochen, damit siehst du nicht mehr hindurch.

Zur Totalreflexion im allgemeinen findest du bei Wikipedia ebenfalls eine Erklärung:

https://de.wikipedia.org/wiki/Totalreflexion

Sehr Hilfreich danke

0

Im ersten Moment dachte ich es ginge hier um "Luftspiegelungen", wie das flimmernde Glänzen, das man an heißen Sommertagen oft in der Ferne über der Fahrbahn sieht - es sieht fast aus wie eine vom Wind bewegte Pfütze.

Auch hier haben wir eine Totalreflexion - die Luft direkt über dem Asphalt ist viel heißer und deshalb ein wenig dünner als die Luft ein paar Zentimeter darüber. Die dünnere Luft hat einen niedrigeren Brechungsindex, deshalb kann ein von oben eintreffender Strahl totalreflektiert werden. Weil sich die Brechzahlen nur so wenig unterscheiden, ist der Grenzwinkel entsprechend flach und deshalb sieht man das Phänomen nur in großer Entfernung.

1

Was möchtest Du wissen?