Luftfeuchtigkeit in der ganzen wohnung hoch

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Es kann durchaus sein, dass der Vormieter ein schlechtes Lüftungsverhalten hatte und dadurch die Wände aufgefeuchtet sind. Auch führt die ständige, übertriebene Nachtabsenkung der Zimmertemperatur zu Auffeuchtungen der Wände. Vielleicht habt ihr auch luftdichte Fenster, die anderen Wohnungen nicht. Dann muss man sich in den anderen Wohnungen mit dem Lüften nicht so viel Mühe geben. Vielleicht hatte der Vormieter ein Aquarium in der Wohnung und dadurch dauerhaft hohe Luftfeuchten.

Jedenfalls findet zwischen der Raumluft und dem Mauerwerk ein Feuchteausgleich statt. Geringe Raumfeuchten führen in der Regel zu geringen Wandfeuchten. Hohe Raumluftfeuchten führen zu hohen Wandfeuchten und auch andersrum! Eine Feuchte von 4% des Ziegelmauerwerks führt zu einer 50%igen Minderung des Dämmwertes, bei 10% Feuchte hat die Wand bereits 77% des Dämmwertes verloren. Deshalb sind trockene Wände extrem wichtig.

Grundsätzlich wirkt ein hoher Anteil von Wärmestrahlung der Heizanlage einer Befeuchtung der Wand durch Raumluftkondensat entgegen, da die Wandoberfläche durch Wärmestrahlung direkt erwärmt wird. Ist die Wandoberfläche wärmer als die Raumluft, wird Kondensat gänzlich vermieden. Wärme verdrängt die Feuchte aus der Wand. Damit trocknet die Wand und bleibt schimmelfrei.

Sollte dagegen mit einem hohen Anteil an Warmluft geheizt werden, so werden die Wände eher befeuchtet, als getrocknet. Die Warmluft nimmt auf dem Weg durch den Raum Feuchte auf und kühlt unmittelbar vor der Aussenwandoberfläche ab, wobei sich die relative Luftfeuchtigkeit erhöht - im schlimmsten Falle bis zur Kondensatbildung. So wird die Wand aufgefeuchtet und verliert den Dämmwert mit der Folge noch kälterer Wandoberflächen und noch mehr Raumluftkondensat - ein Teufelskreis.

Da Raumecken die Warmluftzirkulation stark einschränken, findet hier zuerst eine Unterversorgung der inneren Wandoberfläche mit Wärme statt - der Schimmel durch Raumluftkondensat beginnt hier zuerst. Früher beheizte man die Zimmer mit Einzelöfen, die einen hohen Anteil an Wärmestrahlung lieferten. Um Kondensat- und Schimmelproblemen in den Ecken vorzubeugen, wurden die Übergänge von der Wand zur Decke abgerundet oder mit Stuck besetzt. So konnte die noch strömende Warmluft die Oberflächen besser erwärmen.

Also für dauerhaft gesundes Wohnen braucht der Raum eine Beheizung mit sehr viel Wärmestrahlung, nicht mit Warmluft. Die Oberflächen der Wände müssen alle warm sein, dann gibt es kein Schimmelproblem. Die Heizkörper mit den vielen lufterhitzenden Lamellen schaffen es nicht, die Wärme gleichmäßig im Raum zu verteilen, da Luft ein schlechter Wärmeträger ist.

Da Vollziegelmauerwerk ein Porenanteil von ca. 23% hat, kann ein Kubikmeter Ziegelmauerwerk leicht über 100Liter Wasser aufnehmen. Die Wände können also viel Wasser einspeichern. Das Entfeuchten der Wand kann lange dauern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Niemand braucht einen stromfressenden Luftentfeuchter in der Wohnung wenn richtig geheizt und gelüftet wird und kein Baumangel vorliegt. Überlegt mal wo die Feuchtigkeit in eurer Wohnung her kommt. Trocknet ihr Wäsche in der Wohnung? Ist das Dach undicht so das Wasser in die Wände sickert? Steigt das Wasser in den Wänden hoch? Sind Rohre in der Wand undich bzw. gibt es einen Wasserschaden? Auf 22 Grad heizen und 10 mal am Tag für 5 Minuten Durchzug machen. Schlafzimmer sind am meisten von Schimmel betroffen weil da weniger geheizt wird und ein Mensch im Schlaf ca. 1 Liter Wasser abgibt. Außerdem wird oft dauergelüftet wodurch der Raum auskühlt. Bei mir sind es in der Heizperiode um die 37% Luftfeuchtigkeit in der ganzen Wohnung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Stampfie23
12.03.2014, 08:46

Ob Mängel vor liegen kann ich dir so nicht sagen. Nein ich Trockne keine Wäsche in der Wohnung, da ich einen Wäscheplatz draussen habe. Die Wohnung über uns** hatte** auch schimmel, aber nur 40% Luftfeuchtigkeit. Die restlich mieter meinten, es gabe noch nie einen Wasserschaden. Wir machen jeden Abend und Morgen Querlüften. Unser Schlafzimmer wird auch geheizt. Von Dauerlüftung (Fenster auf Kipp)halte ich nicht viel.

Viele Vermieter machen sich es auch einfach, 10 mal am Tag lüften? wie soll das gehen, wenn man Berufstätig ist?

0

Zuerst mal: Ausziehen! Die Schimmelsporen verbreiten sich über dile Luft in der ganzen Wohung und an allen Möbeln. Wir hatten das gleiche Problem, mit der ausnahme das der Schimmel bei uns hinterm Schrank war und wir es erst bemerkt haben als es anfing überall zu jucken. Es kann auch sein das irgendwo in der Wohnung eine Leitung etwas undicht ist und darüber Wasser ins Mauerwerk tropft. 12° klingt nach Kältebrücke, das ist auch nicht normal! Und wenn die Feuchtigkeit nach dem entfernen des Luftentfeuchters wieder steigt, dann ist irgend wo was undicht! Ich würde schnellstmöglich ausziehen! Das ist nicht gesund, auch wenn Ihr jetzt noch nichts merkt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Stampfie23
12.03.2014, 08:14

Juckzeit so habe ich noch nicht, aber ich merke das es mich häufig auf dem Kopfkratzen muss.

Wenn es nach mir ginge,würde ich sofort kündigen. Nur mein Schatz will unbedingt wohnen bleiben. Weil er keine Lust hat auf Platte :(.

0
Kommentar von Stampfie23
12.03.2014, 08:16

Ich würde ja sofort ausziehen, nur mein Freund nicht. Der hat keine Lust auf Plattenbau :(

0

Das kommt wahrscheinlich aus den mauern. Grenzen an die Feuchten räume ein anderes Haus? Ich kenne das Problem, dass ich direkt angrenzenden Nachbarhaus Feuchtigkeit die Kellerwand hochgestiegen ist und dann in der Wohnung des Hauses mit trockenenem Keller eine schon fast nasse wand gezaubert hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Stampfie23
12.03.2014, 08:10

Nicht wirklich, Wir haben noch einen Nebeneingang, mit zwei Mietpartein .Da ist die eine Wand in unseren Wohnzimmer zum Treppenhaus und ich Schlafzimmer die eine Wand, an ein anderes Zimmer zum Nachbar Eingang. Wenn es aber wirklich von der Mauer kommt, wieso sind wir dann die einzigen mit so hoher Luftfeuchtigkeit?

0

Schimmel entfernen mit "Schimmelentferner" aus dem Baumarkt ist Unsinn und bringt garnichts! Wisst Ihr wieviele Schimmelarten es gibt? Schaut mal nur unter Google! Feststellen um welche Art es sich handelt kann nur ein Fachmann. Da es vor Einzug schon Schimmel gab ist auf alle Fälle der Vermieter gefordert das nötige zu unternehmen. Das ist zunächst mal ein Grund zur Mietminderung. Aber auch ein gesundheitlicher, was überwiegt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?