Luftfeuchtigkeit im Bad im Sommer zu hoch

5 Antworten

Stundenlanges Lüften bringt auch nicht viel. 5-10 Minuten reichen völlig aus um die Luft auszutauschen. Besser öfter lüften. Wenn es draußen heiß ist sollte man sorgsamer lüften, das warme Luft mehr Feuchtigkeit aufnimmt als kalte Luft. Diese kondensiert an den meist kühleren Wänden und es trocknet nicht.

nach 5-10 Min. habe ich noch über 80 % - und wenn ich dann zumache, einige Zeit später wieder noch mehr! erst wenn ich mehrere Stunden auflasse, geht das so auf 65 % zurück und steigert sich dann auch nach dem Schließen nicht mehr über 70 % also bringt das ja wohl schon was...

0

Warme Luft nimmt mehr Wasser auf als kalte...daher ist sie feuchter. Wobei 70 Prozent fürs Bad grad noch ok sind, da sollte sich kein Schimmel bilden. Ansonsten musst halt nen Luftentfeuchter kaufen.

Hallo allocigar78,

das meiste ist schon geschrieben, nochmal zum einprägen: immer dann und nur dann lüften wenn es draussen kälter ist als drinnen! Die Luftentfeuchter lass mal im Baumarkt liegen. Wenn Du etwas dauerhaft gutes und hilfreiches einbauen willst so das Du dir keine Gedanken mehr machen musst, dann lass dir einen Lüfter mit Wärmerückgewinnung wie z.B. "Inventer" oder ein entsprechendes Gerät einbauen. Dann hast Du es im Sommer trocken und im Winter bleibt die Wärme drinnen. Je nach Selberbau- Lust und Können kostet das ca. 500 -1000€ aber es verdient sein Geld in ein paar Jahren und Du kriegst keinen Schimmel.

Gruß

Hygrometer zeigt draußen sehr niedrige relative Luftfeuchtigkeit an

Draußen werden Werte von ca. 25 % angezeigt, drinnen in der Wohnung Werte von unter 20 % (LL%), kann das überhaupt sein? Wenn ich im Bad dusche und da messe zeigt es hohe Werte an >70%, also eigentlich müsste es doch funktionieren?

Kann es sein, dass die relative Luftfeuchtigkeit draußen 25 % beträgt (gemessen auf dem Balkon,13 Grad) oder ist mein Hygrometer defekt?

Sind Werte in der Wohnung unter 20 % normal? Mir kommt das sehr niedrig vor, habe aber auch öfters Reizhusten hier in der Wohnung.

...zur Frage

Luftfeuchtigkeit bei der Hitzewelle?

Hallo zusammen,

mal wieder eine Frage an unsere Schimmelexperten. Alle reden derzeit über die Hitzewelle und ich denke die ganze Zeit nur an die blöde Luftfeuchtigkeit, die damit einherkommt. So, wie es aussieht, wird diese umgerechnet auf 20 Grad immer zwischen 65-70% sein.

Jetzt meine Frage: Lüften kann ich mir schenken oder? Zumindest wenn es um das Entfeuchten der Bude geht. Klar, um die Hitze in der Griff zu bekommen, muss ich natürlich zumindest morgens mal ordentlich Durchzug schaffen. Aber die Luftfeuchtigkeit ist damit kaum zu drücken oder?

Wie verhaltet ihr euch da? Luftentfeuchter an oder kann man bei der Hitze auch ein paar Tage die Wohnung "feucht" lassen. Muss ich mir Sorgen um Schimmel machen, wenn es um die 70% in der Wohnung bleibt?

...zur Frage

Was tun bei zu hoher Luftfeuchtigkeit innen und außen?

Ich bin mittlerweile echt ratlos. Wir wohnen seit etwas über einem Jahr in unserer Wohnung und fühlen uns hier auch sehr wohl, nur die hohe Luftfeuchtigkeit macht uns zu schaffen. Im letzten Winter hatten wir oft klitschnasse Fenster - mag sein, dass ich noch öfter hätte lüften sollen - zuvor hatte ich aber solche Probleme nie. Wir lüften in der Regel stoß - sofern möglich also mit Durchzug. Im Sommer ging es, dennoch lag die Luftfeuchtigkeit häufig bei 55% oder höher. Nun haben wir aber überall Hygrometer aufgestellt. Da sie in den letzten Tagen, Ende September, oft 70% oder gar höher anschlugen, habe ich mich nochmal belesen. Mit Hilfe der Werte der Luftfeuchtigkeit und Temperatur von außen gucke ich also nun, ob ich lüften sollte oder nicht. Aktuell ist die Luftfeuchtigkeit jedoch außen so hoch (oft über 90%) und der Temperaturunterschied innen und außen kaum vorhanden, dass die absolute Luftfeuchtigkeit letztlich innen wie außen gleich ist - sprich ich gar nicht durch Lüften die Feuchtigkeit senken kann. Da die Räume - Heizung ist noch nicht an - etwas über 20 Grad anzeigen, weiß ich also nicht was ich noch tun kann, außer einen elektrischen Luftentfeuchter zu holen. Ich frage mich auch, wie andere es schaffen z.B. bei diesen noch sehr angenehmen Temperaturen außen sowie der hohen Luftfeuchtigkeit dann auf Werte wie 50% und weniger zu kommen. Denn angenommen ich hätte diesen Wert würde ich mir ja bei jedem Lüften mehr Feuchtigkeit reinholen, wenn die Temperatur innen und außen ungefähr gleich ist und die Luftfeuchte außen über 90%. Oder habe ich einen Denkfehler?

...zur Frage

Wandschimmel bei 50% lebensfähig?

Hallo,

ich ziehe demnächst in einen Neubau um. Die heutige Besichtigung des fertig werdenden Hauses hat mich geschockt - die Wände sind klatschnass. Ich rechne also beim Einzug mit einer sehr hohen Luftfeuchtigkeit. Auf wieviel % sollte ich je Raum kommen, um Schimmelbildung auszuschließen? Genügen 50% rel. Luftfeuchtigkeit?

Laut diversen Bauseiten wächst Schimmel ab 70% und überlebt ab 60%. Wie sind die allgemeinen Erfahrungen?

Gruß, Azrael

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?