Lufterfrischer für Nager schädlich?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Sowas ist für nager immer schädlich, nager sind in erster Linie "nasentiere" das heißt sie sehen sehr schlecht und verlassen sich fast ausschließlich auf ihren geruchssin, deswegen sind nager in der Haltung ja auch immer etwas "duftintensiver" wenn du nun dinge wie parfürmierte einstreu, nagerdeo oder lufterfrischer nutzt machst du ihre Markierungen an denen sie sich orientieren kaputt, was dafür sorgt das deine nager stärker markieren... außerdem greifen duftstoffe, und da ist es egal ob natürlichen Ursprungs oder nicht, die empfindlichen Lungen der Tiere an...

20

Genau das wollte ich bestätigt haben, denn ich hatte das vermutet. Danke.

Natürlich ist es kein parfümierter Einstreu, das soll natürlich bleiben und ist es auch.

Gut, dann lasse ich es weg, nicht das sie deswegen krank werden, das wollen wir ja nicht.

0
17
@LostSoul07

Gut so, wenn deine nager (weiß ja nicht was du hältst) so stark markieren versuch es mal mit Folgendem: entweder du reinigt ihr Inventar ODER du wechselst die streu, beides gleichzeitig ist zu viel... Manchmal  empfiehlt sich auch eine teilstreureinigung, die meisten nager sind ja typische "eckenpinkler" wodurch es normalerweise reicht zweimal die Woche diese Ecken sauber zu machen und nur ca. alle 2 Wochen die streu komplett zu wechseln (bei meinen Farbis mach ich es tatsächlich sogar nur einmal im monat) und wenn du die streu dann tatsächlich komplett wechselst nimmst du von der alten einstreu 3 bis 4 Hände voll (natürlich saubere streu) und mischst sie unter die neue... wenn du böcke hältst: diese markieren sowieso sehr geruchsintensiv, eine Kastration hilft da manchmal ;)

1
20
@Maeusemama1992

Ich habe bzw werde bald zwei weibliche Ratten haben. Ich passe über die Ferien auf die auf. Ich hatte schon welche, also so ganz unerfahren bin ich nicht. Dazumal hatte ich keine im Einsatz, aber als sie dann gestorben sind, habe ich etwas geändert und nun war ich mir unsicher. Besser mal nachfragen als die zu quälen.

Die anderen beiden waren auch Eckenpinkel und nicht wenig, diese beiden scheinen das Gegenteil zu sein, die machen das nicht so oft. Ist es bei Mäuse weniger schlimm? Na ja, sie sind ja ein bisschen kleiner, die Blase natürlich auch ;)

Ich habe hier Hygienestreu mit feinem Duft von Wald und Wiese bekommen von der Besitzerin, aber dieser Text ist mir nicht ganz geheuer. Auch wenn 100% Natur drauf steht, frage ich mich wie die denn den Duft von Wald und Wiese hinbekommen? So ganz natürlich scheint es nicht zu sein.

Na mal schauen ob es sich bewährt, schlimmstenfalls kann ich immer noch Hanfstreu kaufen gehen, das ist tatsächlich geruchslos und natürlich.

0
17
@LostSoul07

Ich mische meinen Farbis immer noch ein bisschen heu unter die streu, das geht auch um die streu ein bisschen zu "beduften"

0
20
@Maeusemama1992

Hey :)

Sag mal.. Heu soll ja für alle Nager pflicht sein und ist bei ihnen ja beliebt, so die Theorie. Kannst du mir erklären, weshalb all die Nager die ich bisher hatte nichts mit Heu anzufangen wussten? Die haben das alles stehen und liegen lassen, die haben kein Gramm davon angerührt. Das war immer etwas seltsam, aber kann ja kein Zufall sein, dass keines das mag. 

0
17
@LostSoul07

Dann hast du deinen nagern vielleicht ungeeignetes heu angeboten... die meisten mögen kräuterheu... Und heu ist insofern Pflicht weil es als nistmaterial dient als auch wichtige luzerne enthält ohne die die Verdauung der kleinen nur sehr schwer in Gang kommt...

0

Kommt auf den Lufterfrischer an, wenn er nur natürliche Aromen etc enthält ist er auf jeden Fall harmlos, bei synthtischen Mitteln muss man googeln.

20

Ich nehme an, es ist synthetisch ja. War ja ein Fläschchen für eins fuffzig  oder so ähnlich. Das kann qualitativ nicht hochwertig sein :) Aber ok, ich google das mal zur Sicherheit. 

Würdest du sicherheitshalber auf das verzichten um auch sicher zu gehen? 

0
17

Schwachsinn, duftstoffe, egal in welcher form, sind für nagetiere Folter 

1

Chemisch (physikalisches) Problem: Wie könnte man einen Luftballon aushärten lassen?

Um einen Hohlraum abbilden zu können, welchen man nicht einfach ausgiessen kann, bin ich auf die Idee gekommen einen aufblasbaren (Luft) Ballon zu verwenden.

Nun suche ich einen Stoff, möglicherweise ein Klebstoff, ein (Bau-)Schaum, oder ein Harz, oder vielleicht auch eine Kombination mit einem Gas, welches mit Luft oder Gas in den Luftballon hineingepumpt wird, welches den Ballon in der Form des Holraums quasi aushärtet, resp. die Dehnbarkeit des Luftballons reduziert.

Ziel ist es den Ballon wieder aus dem Hohlraum heraus nehmen zu können, der Ballon darf also nicht extrem hart werden, sondern muss eine gewisse (neue) Dehnbarkeit annehmen, welche aber vermutlich nicht mehr auf der Dehnbarkeit vom Gummi des Ballons beruht, sondern jener des aushärtenden Stoffes, welcher beim Aufblasen hineingegeben wird.

Ein Versuch mit typischem 1K-PU Bauschaum scheitert, weil solcher Schaum nur an der Luft aushärtet.

Einen Versuch mit 2-Komponenten Bauschaum konnte ich noch nicht durchführen.

Meine Frage ist nun, ob jemand von euch eine Idee hat, welchem Bauschaum ich verwenden könnte?

Wichtig ist, dass der Bauschaum in meinem Fall ja nicht super hart werden soll, aber nach einer gewissen Zeit — sagen wir mal maximal 24 Stunden eine Endform annimmt.

In meiner Vorstellung wäre es idealerweise ein Schaumstoff, ähnlich wie er in Transportkoffern verwendet wird.

Gibt es irgend einen spritzbaren Schaumstoff oder Styrofoam (Styropor), welchen man kaufen oder selbst herstellen kann, der den Ballon nicht gleich thermisch oder chemisch auflöst?

Oder dann etwas, was man Luft oder Gas beimischen könnte und sich nicht nur unten im Ballon ansammelt?

Weitere Ideen um einen Hohlraum abzubilden sind natürlich ebenfalls willkommen. Vielleicht auch 2 Ballone ineinander, wobei der Stoff wohl relativ kompliziert nur in den äusseren Ballon hineingegeben werden müsste und dann der innere Ballon dann aufgeblasen würde.

Viele  Dank schon mal für eure Ideen!😊

Viele Grüsse, Lukas

...zur Frage

Was hat meine vermutlich blinde Ratte?

Hallo.

Nun ja, mein 1 1/2 Jahre altes Rättchen hat seit ein paar Tagen ein komisches Auge. :c Es sieht so aus, als wäre sie blind. Sie reagiert auf dem Auge nicht, wenn ich halt meine Hand davor halte oder sie Luft abbekommt (z.B. durch Pusten).. Jedoch ist sie ganz normal, verhält sich so wie vorher. Innerhalb dieser Woche sah ihr Auge nicht so toll aus, da war irgendeine Schicht drauf, vielleicht Sekret oder so, was auch um das Auge herum ein bisschen war.. Ihr Kopf war ein bisschen angeschwollen, was jetzt aber zum Glück nachgelassen hat. Ich will jetzt nicht unbedingt zum Tierarzt, da sie topfit ist, bis auf das Auge halt und ich das Gefühl habe, es sei eh schon zu spät.. also ich gehe davon aus, dass sie auf dem Auge nichts mehr sieht. Sie zeigt nichts davon, dass sie Schmerzen hat.. ihr geht es echt gut. Mache mir schon ein bisschen Sorgen, da ich nicht weiß, worum es sich handelt. Sie wird sich anscheinend verletzt haben, da sie sich oft mit ihrem "Freund" im Käfig streitet.. oder was auch immer. Sie quikt halt oft, wenn er (kastriert) in ihrem Fell nach Tierchen sucht oder so, aber das macht er auch. Konnte letztens auch noch einen Kratzer im Auge feststellen, dass dadurch die Netzhaut beschädigt wurde und sie nun blind ist..

Gibt es da vielleicht noch andere Ursachen bzw. Möglichkeiten, was sie haben könnte? Ich weiß, Ferndiagnosen sind hier kaum möglich. Ich hoffe man erkennt auf dem Bild etwas :c

Angenehme Woche. ~injured

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?