Luftentfeuchter für Aquarien?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Nein, ich meinte, wenn der Heizer mit dem Wasser in Berührung ist, sollte man erwägen, ob das überhaupt notwendig ist, das Wasser zu beheizen. Wenn schon, dann ist mit absoluter Sicherheit das Wasser für die Tiere zu warm meine ich. Solche Dampfmengen wie Du sie beschreibst sind für mich ungewöhnlich. Weiter sollte eine kalte Lampe, also eine Leuchtstoffröhre in Betracht kommen, denn normale Glühbirnen haben einen hohen Stromverbrauch, weil sie eben die Wärme als Nebeneffekt abgeben. Insgesamt solltest Du Dich aber darüber mit Terrarienfans unterhalten, die können Dir sicher noch mehr Tipps geben, was ich egrne tun würde. Sorge um einen schönen kleinen Naturpark im Zimmer ist etwas ganz großartiges. Ich habe seit mehr als 40 Jahren immer Aquarien gehabt, dazu noch eine Hauskatze etc. Ich lebe aber in einem Einfamilienhaus, was die Sache sehr einfach macht! Alles Gute jedenfalls zu Deinen Bemühungen, Ordnung zu schaffen.

Danke für deine Bemühungen und deinen hilfreichen Tipps!!!

0

Wie gesagt kann ich den Wasserdampf nur insofern erklären, als das sich da ein grosser Gegensatz inform von freiliegender Heizung befinden muß. Wenn der Behälter, wie Du schreibst abgedeckt ist, sollte sich an der Unterseite sehr viel Kondensat bilden!! Es müßte fast wie in einer Tropfsteinhöhle zugehen bei derartigem Wasserverbrauch! Wenn dann noch eine nicht abgedeckte Lampe auch hier denke ich, eine nicht Leuchstofflampe diesen grossen Temperaturgegensatz oder Unterschied erzeugt, dürfte auch der relativ hohe Wasserverbrauch erklärbar sein. Dann wäre aus meiner Sicht tatsächlich hier der Grund zu suchen sein. Hast Du mal die Luftfeuchte im Zimmer gemessen? Kondensat schlägt sich bekanntlich an kalten Stellen oder eben da, wo der Gegensatz am größten ist,nieder! Eingangs erwähnt kenne ich mich mit Terrarien nicht aus, bitte habe dafür Verständnis.

Danke erst mal für deine große Hilfe. Also wenn ich dich richtig verstehe, am besten den Heizer abdecken und eine Kunststofflampe besorgen??!!

0

Ich gebe den beiden Vorschreibern insofern Recht, das es nicht am Aquarium liegen kann, als das ich mir überhaupt nicht vorstellen kann, das Wasser aus einem Aquarium im Raum unter normalen Bedingungen derart kondensieren kann. Da muß ein anderes Problem vorliegen. Dazu müßtest Du aber einen Heizungsfachmann oder einen Fachmann der derartige Raumkondensate analysieren kann, zu Rate ziehen. Mein Aquarium fasst 250 Liter und ich habe solche Probleme nicht. Wohnzimmer ca. 35 m² zur Erde gelegen, keine Fußbodenheizung, um die 22° warm mit zentralheizung, natürlich abgedeckt, aber eben auch mit Luftauslässen. Aquarienwasser immer ca 26-27° warm. Ich giesse alle 3 Wochen eine 10 Liter Kanne nach. Wasserwechsel alle 8 Wochen! Wie gesagt glaube auch ich nicht, das das am Aquarium liegt.

ich bin mitlerweile wirklich ratlos....aber das so viel Wasser kondensieren kann kann ich mir schon vorstellen, denn es hängt ja eine kleine Lampe über dem Landteil für die Schildkröten wo es ca. zwischen 30 und 40 Grad heiß ist....aber ich verstehe einfach nicht warum trotz so viel lüften und ordentliches heizen die Fenster in dem Raum immer beschlagen sind und es jetzt sogar schon geschimmelt hat...bin echt ratlos....im Sommer hab ich diese Probleme noch nie gehabt!!

0

Es scheint Dir ja dringend etwas daran zu liegen, das das Problem gelöst wird. Ich möchte Dir dringend raten, einen Heizungsfachmann zu Rate zu ziehen. 40° sind nicht heiss und das ist nicht die Ursache. Ich denke eher, dabei bin ich nicht sicher, ob es eine Wohnung, ein Haus etc. ist. Kann es sein, das Du über einer Küche wohnst und das Problem von unten kommt, oder aber die Isolierung an der Wand schadhaft ist? Ist denn eine Verdunstung besser eine starke Verdunstung im Wasserteil zu bemerken?

Ja ich wohne über einer Küche...wohne ganz oben im 3.Stock!! Eine Verdunstung im wasserteil ist sehr stark zu bemerken, muss jeden 3.Tag 10 Liter nachfüllen!!

0

jetzt kommt ja immer mehr raus!! Jetzt glaube ich eher, das es am " Aquarium liegt, welches aber gar kein Aquarium ist. Hier handelt es sich offenbar um ein Terrarium! Damit aber habe ich keine Erfahrung! Wie hoch ist denn die Temperatur im Wasserteil, könnte ich vermeuten, das die zu hoch ist oder der Heizer im Wasserteil ist nicht komplett bedeckt, was eine starke verdunstung am freien Teil, was noch dazu zu Problemen führen kann, führt. Du schreibst von 40° an der Lampe? Benutzt Du denn keine Leuchtstofflampen? Heizerlampen sind Stromfresser ohne Ende! Ausserdem würde ich dann das Terrarium abdecken, um das Kondensat abzufangen! Das über einer nehme ich an wohnen über einer Grossküche ist auch problematisch in der Jahreszeit, denn Wasserdampf kondensiert nun mal nach oben. Würde troztdem mal versuchen, ein Gutachten über eine mögliche Dampfsperre nach unten zu erfragen. Ich meine es ist eine Mitursache! Mfg. Hondaspeedy

Die Heizer im wasserteil ist gar nicht bedeckt, man hat mir damals gesagt das wäre nicht gut!! Die Wassertemperatur beträgt ca. 26 Grad!! Das Aquarium ist abgedeckt!

0

Da hilft wohl nur lüften, lüften, lüften. Komisch, wir haben schon Jahre ein Aquarium, aber sowas hab ich noch nie erlebt. Vielleicht ist der Raum wirklich nicht gut genug geheizt.

Also ich habe extra seit ca. 2 Wochen die fensterbänke in dem Raum leergeräumt damit ich min. 2 mal am Tag sturmlüften kann und die Heizung ist dort im Winter immer auf eins bis zwei im sommer ist das Fenster immer tag und Nacht auf und wir haben diese Probleme mit wasser und schimmel nicht!! Aber denke schon das es am Aquarium liegt, denn alle anderen Räume sind tip top...

0

Offensichtlich reicht die Heizleistung nicht aus oder die Isolierung der Wände/Fenster ist schlecht. Da hilft ein Entfeuchter nur wenig.

Luftbefeuchter für Aquarien gibt es Glaube ich nicht Aber ein normaler Luftbefeuter würde glaube ich auch gehen.

Hast du die Frage gelesen?

Es geht um Luftentfeuchter.

Ein Aquarium ist feucht genug.

0

Was möchtest Du wissen?