Wäre der Luftdruck bei Winterreifen in diesem Fall nicht ein wenig zu viel?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der Luftdruck wird vom Fahrzeuggewicht und vom Reifentyp bestimmt. Da Winterreifen von der Bauart gleich sind, wie Sommerreiffen und dein Fahrzeug im Winter gleich schwer ist, musst du auch den gleichen Luftdruck füllen. Anders ist es, wenn du Ballonreiffen hättest, die man für Sand braucht. Wenn du zu wenig Druck im Reiffen hast, dann wird der Reiffen schnell warm. Generell gilt Harter Untergrund harter Reifen, weicher Untergrund, weicher reifen. Ein erniedrigter Luftdruck bringt allenfals etwas bei Schnee. Kommst du aber wieder auf eine geräumte Strasse musst du wieder aufpumpen. Ein Reifen für 160km/h mit dem richtigen Luftdruck braucht auf den Testanlagen bei 300km/h etwa 2 Stunden, bis er platzt!! Mit nur einem bar geht es etwa 10 Minuten.

Bei Schnee rutscht der Reifen mit niedigerem Luftdruck (wegen geringerer Flächenpressung) schneller.

0

Im Winter muss der Reifendruck bei Winterreifen 0,2Bar höher sein als bei sommerreifen, nicht gleich. 

0

der Reifen. Der genaue Reifendruck von Winterreifen und Sommerreifen lässt sich in den Fahrzeugpapieren des Autos nachlesen. Zudem ist der Reifendruck auch im Tankdeckel oder evtl. auch in der Fahrertür zum schnellen Überblick zu finden. Prekärer wird es den Reifendruck für bestimmte Situationen des Beladens des Fahrzeugs selbst zu berechnen. http://www.billiger-autoreifen.de/reifendruck.html

Der Hersteller eines Fahrzeugs hat nach Tausenden von Kilometern den Empfolenen Reifendruck des Farzeugs getestet diese Luftdrücke sind für jeden Typ / Motorisierung / Ausstattung unterschiedlich er sollte niemals Unterschritten werden da das Fahrzeug sonst in eine Kritische Farsituation gelangen kann.Bei Winterreifen solte man den Reifendruck um 0,2 Bar erhöhen da der Normale Luftdruck bei einer Temperatur von 20°C gemessen wird und im Winter es um die -10°C - 0°C wird und somit etwa der Luftdruck im Gebrauch (Reifen druck wird bei kalten Reifen gemessen ! wenn das Fahrzeug gefahren wird steigt der Luftdruck. jedoch im Winter steigt er niemals so hoch wie im Sommer deshalb sollte man 0,2 Bar über dem Normalen wert erhöht werden.)

KfZ-Anfrage

Hallo, Leute, kann man auch mit Winterreifen das ganze Jahr fahren, oder ist es dringend erforderlich die Reifen im Sommer und im Winter zu wechseln. Da wir sehr wenig fahren, werden die Winterreifen kaum abgenutzt.. Wenn man sie nicht wechselt, kann man da bei Kontrollen ein Bußgeld erwarten ? Ich freue mich auf eure antworten. Danke und liebe Grüße von bienemaus63

...zur Frage

Warum muss der Ersatzreifen mehr bar Luftdruck haben als die anderen Reifen?

Die Reifen die man gerade benutzt müssen 2,3 bar Luftdruck haben und der Ersatzreifen 3,0 bar Luftdruck. Wieso mehr?

...zur Frage

Reifendruck Vredestein Snowtrack 3 (195 55 15 Zoll)

Hey Leute, wie viel Bar darf ich da höchsten reinpumpen? Ich weiß schon was ich in mein Auto brauche, nur ich hatte die bei Ebay gekauft, und der Verkäufer hatte in einen Reifen gleich 3,5 bar, wie viel darf in so einen Reifen rein, um keine Beschädigung zu verursachen?

Gruß

...zur Frage

Ich habe einen Golf 7 (1.4 TSI mit 140 PS). Welchen Druck müssen die Winterreifen (195/65 R16) haben?

Um den nötigen Reifendruck herauszufinden habe ich auf die Tankklappeninnenseite geschaut, jedoch steht kein Reifendruck für die Radgröße 195/65 dabei. Im Handbuch und auch an der Säule der Fahrerseite findet sich nichts. Welcher Reifendruck ist nun der Richtige?

...zur Frage

Winterreifen im Sommer - welcher Reifendruck?

Moin, ich habe noch keine Somemrreifen besorgen können und die Winterreifen machen das Jahr auch noch mit.

Sache ist jetzt nur, dass ich diesbezüglich die Reifendruckwerte nicht urteilen kann.

Ich fahre die Winterreifen im Sommer, welcher Druck muss da also drauf? Der Normale (wie im Türrahmen, Tankdeckel, usw.) oder der vom Winter, sprich ein wenig mehr drauf?

Würde mir und den Reifen helfen :D

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?