Luftballon und Luft

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Die Gummihülle des Ballons ist zwar "sehr" dicht, aber nicht "absolut" - ein kleines bisschen Luft entweicht dauernd durch die Ballonhaut. Ich vermute, dass die Haut sogar mit der Zeit immer poröser wird (z. B. durch Lichteinfluss), der Luftverlust also immer stärker wird.

Außerdem könnte ich mir vorstellen, dass dieser Effekt durch die Dehnung des Gummis beim Aufblasen noch verstärkt wird, dass also ein nur schwach aufgeblasener Ballon die Luft länger hält als ein "großer". Da bin ich aber nicht sicher ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TalonNEUr
13.02.2015, 13:11

ja durch licht werden die schneller klein.

Meinj Kumpel hat bei sich ballons die sind noch fast genauso groß wie nach dem aufpusten. Ldiglich etwas weicher. Und die sind über 1 Jahr alt.

Er hat aber es immer recht dunkel in seinem zimmer.

0

Weil einzelne Moleküle durch die Gummihaut durchdiffundieren. Das dauert zwar recht lange, aber es funktioniert so.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

die luft entweicht durch die hülle des ballons,zwar ganz langsam aber doch stetig ....auch ohne loch im ballon

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn die luftmolekühle schnell genug sind schaffen sie es durch die löcher in der membran und der druck im inneren nimmt ab

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Latex hat auch microskopische kleine löscher. Die Luft geht ganz langsam durch das Latex durch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?