Lügentest vor der Hochzeit?

Das Ergebnis basiert auf 36 Abstimmungen

Unnötig / unangebracht 86%
Bin mir unsicher / egal 11%
Wäre sinnvoll 3%

19 Antworten

Unnötig / unangebracht

Alleine durch solche paar Fragen ist doch eine Ehe nicht gesichert.

Es gibt viele weitere Punkte die über kurz oder lang zum Ende einer Beziehung/ Ehe führen können. Punkte, die man nicht vorab via Stresstest rausfinden kann.

Zusätzlich können sich Einstellungen im Laufe der Zeit verändern.

Vielleicht ist das Paar vor der Hochzeit ja noch "total davon überzeugt einander zu lieben, die Familie des Partners zu mögen, definitiv Kinder zeugen zu wollen, glücklich zu sein in der Beziehung, zufrieden zu sein mit dem Sexualleben, etc pp". Doch was ist in einigen Jahren? Vielleicht gabs da dann schon Streit mit der angeheirateten Verwandtschaft, Streit der zum Bruch führte? Vielleicht hat sich das Paar innerlich voneinander entfernt? Vielleicht ist man reifer und eigenverantwortlicher geworden und hat gemerkt "Hmm nee, ich möchte eigentlich doch lieber nicht so viele Kinder". Vileleicht hat man gemerkt "Unser Sexleben ist sooooooo eingeschlafen, es könnt kaum langeweiliger sein". Vielleicht hat man erst in der Ehe/ durch die Ehe finanzielle Probleme angehäuft. Und so weiter.

All dies kann ein schnöder Lügendedektortest vor der Hochzeit nicht verhindern.

Es geht ja auch nicht darum eine Garantie für die Zukunft zu bekommen, sondern das beide wissen wie es JETZT ist, denn wenn es VOR der Ehe schon nicht klappt, wird es später garantiert nicht klappen. Die Leute reden einfach zu wenig.

0
@Loka95

Die meisten Leute wissen (oder ahnen zumindest) es wenn es "vor" der Hochzeit schon irgendwo krieselt. Manche reden sich ein "nach der Hochzeit wird es sich schon ändern" - aber diese Schönrederei kanns auch geben wenn man tausend Tests vorher miteinander durchführt.

0
Unnötig / unangebracht

Wenn so ein Test nötig wäre, weil man dem Partner nicht vertraut, kann man gleich sowohl denTest als auch die Hochzeit absagen.

Bin mir unsicher / egal

Hi, da jeder 2. Mann fremdgeht oder fremdgehen wird... und jede 3. Frau...

Dann heiratet niemand mehr und wir sterben aus. Denn... wenn du tief genug bohrst, kannst du ziemlich alles zerstören, was vorher super stabil war... also auch die Liebe bekommt üble Brüche, wenn man zu sehr ehrlich ist und nicht ab und zu die Fehler nicht so wichtig nimmt... jeder hat Macken, aber trotzdem kann es gut passen. :-p

Wäre es dann nicht besser einfach eine offene Beziehung zu beschließen?

Kinder entstehen auch ohne Ehe. Und wer Angst vor der Wahrheit hat, sollte keine Kinder bekommen.

Wer jmd nicht lieben kann, wie er / sie wirklich ist, sondern eine Lüge braucht für die Beziehung, liebt die Person auch nicht. Und dann sollte man nicht heiraten.

0
Unnötig / unangebracht

Du konterkarierst deine Aussage, indem du selbst sagst, dass Beziehungen, die auf Ehrlichkeit und Offenheit basieren, wesenttlich stabiler sind. Also unter Ehrlichkeit und Offenheit verstehe ich ja vieles, aber ein Lügendetektor-Test gehört nicht dazu. 😉

Wenn du dir unsicher bist, kannst du einen Ehevertrag aufsetzen. Das ist tatsächlich sinnvoll, da sich Menschen verändern und man nicht wissen kann, was in 10 Jahren ist.

Aber ein Lügendetetektor-Test würde bedeuten, dass man seinem Partner schon heute nicht vertraut. Davon abgesehen, dass diese Tests verdammt unzuverlässig sind...

Es geht eher darum alles mal wirklich auf den Tisch zu bringen und nicht den Fragen auszuweichen.

0
Unnötig / unangebracht

Der Partner kann sich in 10 Jahren ändern, falls er bis zum jetzigen datum besteht.

Von daher sinnlos

Es geht ja auch nicht darum eine Garantie für die Zukunft zu bekommen.

0

Was möchtest Du wissen?