Lügen Deutsche Medien wie gedruckt?

15 Antworten

Ich finde auch, man sollte eine Mauer zwischen der USA und Mexiko bauen. Guck dir mal an, die Niederländer haben es richtig gemacht und haben nen ganzen Ozean zwischen Mexiko und Europa gebaut (Quelle: 

https://youtube.com/watch?v=ELD2AwFN9Nc )

Generell empfiehlt sich immer sich selbst zu erkundigen. Allerdings ist eine Abschottung der USA von anderen Ländern ein Schlag ins Gesicht der Demokratien dieser Welt, und der Wirtschaft dieser Welt.

Im übrigen muss man mal überlegen. Mexikos Wirtschaft wird durch die Mauer nen noch größeren Abgang machen, als sie sowieso schon gemacht hatte, ohne die Mauer. Dh in Mexiko wird es mehr ärmere Menschen geben (weil es da ja nicht genug davon gibt) und diese können dank einer schlechten Industrie auch nicht gut verdienen. Viele Fachkräfte (und gute arbeiter) die aus Mexiko kommen und in den USA arbeiten, werden arbeitslos und die Wirtschaft der USA wird auch nicht besser. Erst recht in den Swing-States, in denen D.Trump ja seine tolle Industrie aufbauen will, die durch die Globalisierung zerstört wurde. Was heißt das? Die USA stellt sich gegen die Globalisierung, kann damit den Weltmarkt auf den Kopf stellen und was da passieren kann haben wir schon zur NS-Zeit Deutschlands gesehen, in der die Wirtschaft auch "Tschüß" gesagt hat und plötzlich alle nen verrückten, größenwahnsinnigen Typen gewählt haben und plötzlich gabs WeltkriegII.

Das ist einer von vielen Gründen, warum D.Trump eine Gefahr für die Welt darstellen könnte, zumal D.Trump auch nicht sonderlich unbestechlich wirkt, was sich auf die Weltpolitik auswirkt. Wäre doch doof, wenn der D.Trump mal sagt, ach gucke mal, wenn ich den roten Knopf für Atombomben drücke, dann kann ich die Geschichte verheimlichen, die mir die Position als Präsident kosten könnte.

Ich finde, da sollte man unbedingt einen größenwahnsinnigen, ausländerfeindlichen, wirtschaftlich nicht sonderlich begabten (er hat mehrere Firmen in den Bankrott getrieben) als einen Präsidenten tragen!

man man man, ihr ganzen Wirtschaftsexperten hier, wenn ihr alle so Recht hättet dann würdet ihr hier gar nicht rumsitzen und so sinnlose Antworten posten.

0
@Lennart7BR

Jep, das stimmt wohl. Nur blöd, dass du auch kein Gegenargument aufbringen kannst ;)

Auch blöd, dass ich als Wirtschaftsexperte nur vormittags arbeiten muss ;)

0
@triminze

Da hast du aber was verwechselt, ich komme mit Fakten du mit Theorien, wenn etwas anders ist als erzähl z.B. wie in den Medien behauptet wird das "Trump lügt" er aber alle seine Versprechen bis jetzt hält, kann man sagen dass die Medien lügen. Jetzt kommt ein "Wirtschaftsexperte" wie du mit wilden Theorien und einem Video und will den Leuten erklären dass 2+2=5 ist. Frag dich jetzt mal wer hier peinlich ist. Ich bin ein sachlicher Mensch, du anscheinend ein verwirrter Schnacken der sich irgendwo profilieren muss.

0
@Lennart7BR

Echt mal^^ Du bist ein "Sachlicher Mensch" und kommst mit "verwirrter Schnacken der sich irgendwo profilieren muss."

Da fängst du schon an dich zu widersprechen^^

Ich finde nur gut, dass ich in meinem Text nicht 1x das Wort lügen verwendet habe, du aber nur auf dieses Wort anspringst. Zumal die Theorie, dass Mexiko deswegen ärmer wird keine Theorie ist, sondern logisch. Und die Theorie, dass die Gastarbeiter aus Mexiko arbeitslos werden auch keine Theorie ist. Und die Theorie, dass Trump ein paar Geschäfte versenkt hat auch nicht. Und die Theorie, dass du anscheinend eine Intelligenz eines Kieselsteins besitzt... Die Antwort lasse ich mal offen, weil es da mal ein wenig Spielraum geben soll. Als Information: Meine Art ist Sachlich. Ich sage nicht immer alles was richtig ist, aber ich bilde mir nichts darauf ein, wenn aus anderen Quellen unterschiedliches findet. 

Was nichts daran ändert, dass viel Verantwortung auf einem Menschen liegt, dem einige Tassen aus dem Schrank verloren gegangen sind...

0
@triminze

Du scheinst geistig verwirrt zu sein, ich habe nirgends was von dir und dem Lügen geschrieben sondern "Theorie" und "Fakt" anhand eines Beispiels verglichen da du mit Theorien kommst die nicht belegt sind, dann sprichst du wieder von deinen Theorien und nennst sie logisch. Dir sollte man mal einen Stein gegen den Kopf donnern vielleicht lockert sich die Blockade wieder. P.S. du bist ein "sachlicher Mensch" und schreibst sachlich groß. ^^

0
@Lennart7BR

Sachlich und grammatisch korrekt sind zwei unterschiedliche Dinge, aber danke :) Im übrigen finde ich deine Denkweise sehr ~ nennen wir es besonders. Komisch, dass ich in deinen Kommentar 2x das Wort lügen (bzw. lügt) finde. Aber schön, dass du denkst, dass eine Mauer Menschen auf der anderen Seite nicht arbeitslos macht.

Vgl. In Berlin dachte man beim Bau der Mauer auch, den Nachbarn werde ich schon noch besuchen können. War dann durch die Mauer nicht mehr für jeden möglich. Da spreche ich nicht von einer Theorie, sondern von einem FAKT! 

Mauer = Hindernis - Große Mauer = Großes Hindernis - Große Mauer mit Wachposten = Großes Hindernis, dass den Weg zur Arbeit erschwert.

Ja, ich finde, diese Theorie ist gewagt. Aber irgendwie, ich weiß nicht wie... Ich kann diese Theorie nicht als Theorie abstempeln.

Als Information, nein ich bin geistig nicht verwirrt. Willkommen in einer Welt mit verschiedenen Ansichten. Wenn du mehr über meinen Geisteszustand erfahren möchtest, darfst du gerne fragen.

Mfg - Ein geistig verwirrter Massenmörder, der Lügen in die Welt setzt, D.Trump als seinen Helden sieht und so manches mal komische Sachen labert. Ach ne, sorry. Falsche Seite der Diskussion...

0
@triminze

Lass mich raten, du warst immer gut in Mathe ? Lass solche Theorien, die klappen zwar bei der Berechnung von Längen, Volumen etc. aber nicht in einer komplexen Welt wo sich ständig alles verändert.

0
@Lennart7BR

Ich war immer gut in allen Fächern. Aber gut, dass du Gehirnleistungen nicht in mathematische Formeln uminterpretieren lassen kannst. Zu "einer komplexen Welt wo sich ständig alles verändert.": 

Warum will D.Trump dann in der Zeit zurück gehen?

Warum will D.Trump seine verlorene Industrie zurück?

Warum will D.Trump das Gesundheitssystem wieder zurücksetzen?

Warum will D.Trump keine Globalisierung?

Warum will D.Trump Mauern bauen (gab es früher auch schon)?

Warum erklärt D.Trump die Welt als ein zu einfaches Modell?

Wenn du diese Fragen beantwortest und zwar nachvollziehbar in Bezug zu deiner Aussage, dann stimme ich dir zu. Allerdings widerspricht sich deine Aussage mit Trumps aussagen. UND wenn das so ist, dann würde Trump lügen!

Wenn man sagt, dass sich die komplexe Welt ständig ändert, ist es unmöglich etwas rückgängig zu machen! Und wenn die Welt so komplex ist, dann kann man sie nicht einfach erklären! Da sind ein paar Logikfehler vorhanden.

Als Information: Ich bin außerdem ein begabter Denker! Ich könnte dir jetzt sagen, dass man vieles durch Logik vorhersehen kann, aber da würdest du wieder mit "DAS IST THEORIE!!!" anfangen, darauf habe ich keine Lust. Die ganze Welt ist logisch aufgebaut, weswegen man alles auch mit Logik erklären kann. Es war eigentlich schon klar, dass Trump nicht Präsident wird - sagte man hierzulande. Wenn man logisch gedacht hat, war klar, dass dies nicht ganz der Wahrheit entsprechen konnte. Wenn man logisch denkt, merkt man auch, wie überfordert du mit dem ganzen bist. Dass du die Fragen oben nicht beantworten KANNST, ist der Beweis! (Es sei denn du schaffst es ein Paradoxon logisch zu erklären!)

Viel Spaß!

0

Ich habe das nicht bemerkt; viellei konsumierst du die falschen Medien?

Natürlich werden manche Themen medial ausgeschlachetet zwecks Vermarktung (manche Medien sind eher objektiv andere eher reißerisch), aber das gab es schon immer.

Und Trump wird sicher deshalb so oft genannt weil die Situation einzigartig ist, interessant für die Konsumenten und deshalb gut verkaufbar.

Natürlich hält Trump seine Versprechen, nichts desto trotz sind seine Entscheidungen völlig unüberlegt und sein Benehmen und Verhalten (siehe Tweets) ist nicht mit den Ansprüchen an einen Präsidenten kompatibel; das ist aber kein "herumhacken" sondern durch Fakten begründete Kritik.

"
81% der Exporte von Mexico nach U.S.A werden höher versteuert und das wird auch durchgesetzt
"

 

Solange Mexiko das mitmacht sicher; evtl kommt die Retourkutsche mit ebenfalls einer Erhöhung.

Mexikos wichtigstes Exportland ist die USA.

Das ist genauso wie mit den anderen Steuerrhöhungen für EInfuhrprodutke; die entsprechenden Firmen werden einfach mit den Preisen hochgehen und somit dürfen die US Bürger das selber zahlen.

Die USA ist auf den Außenhandel angewiesen, kann nicht autark alle Güter produzieren und schon gar nicht zu einem für den US Bürger annehmbaren Preis.

USA ist mit Abstand Importland Nr 1 und so eine aggressive und undurchdachte Politik kann nach hinten losgehen da wie gesagt die USA auch sehr abhängig davon ist und sich leicht selber schaden kann

"
es boomt da immer mehr, besondern in Warschau.
"

"
es boomt da immer mehr, besondern in Warschau.
"

naja, repräsentativ ist das nicht.

Aber um da überhaupt mehr dazu zu sagen müsstest du schon konkrete Punkte nennen, sonst wird das schwer.

Um da als Beispiel mal China zu nennen: jemand der nach Shanghai geht könnte auch ein recht einseitiges Bild bekommen und dabei vergessen oder nicht glauben das es auch nach wie vor, trotz aller Bemühungen, weniger entwickelte Regionen gibt, also ein sehr starker Kontrast.

Eine einzelne Erfahrung oder ein einzelnes Bild ist nicht repräsentativ.

"und alles scheint eine politische Mission der Deutschen zu sein"

das klingt für mich nach Verschwörungstheorie, zumal ich denk konkreten Zweck dahinter nicht erkennen kann

In Polen boomt aber nicht nur Warschau sondern fast ganz Polen. Das wurde doch auch im Kommentar erwähnt.

Mensch!

0

Aus deinen Texten hier wird ersichtlich, daß du gar nicht auf der Suche nach der Wahrheit bist, sondern dir ein bestimmtes Bild der Welt in den Kopf gesetzt hast, und jede Fakten dem Bild unterordnest, anstatt umgekehrt, wie es richtig ist.

Fakten sind keine Frage der persönlichen Meinung.

Hier sind Trumps 10 wichtigste Wahlversprechen:
http://www.politifact.com/truth-o-meter/article/2016/jul/15/donald-trumps-top-10-campaign-promises/

(Politifact ist eine von Rechts wie Links anerkannte und Pulitzerpreisgekrönte Analyseorganisation)

Von diesen 10 Wahlversprechen hat Trump genau ein halbes gehalten: Der Ausstieg aus TPP. Mit der Mauer ist durch seine Unterschrift noch null komma gar nichts geschehen, die kann er gar nicht im Alleingang bauen. Und bisher zahlen auch die Mexikaner nicht dafür.

Steuern auf mexikanische Produkte zahlt auch nicht Mexiko, sondern der amerikanische Konsument.

Du kannst ja gerne Trumpist sein, wenn das dein Selbstwertgefühl stärkt. Aber auch für Dich gilt die Realität.

Was möchtest Du wissen?