Luegen beim Bewerbungen schreiben?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Schreib doch ehrlich, daß du der perfekte Mensch für akribische Arbeiten im Lager bist. Gründlich und penibel.

Wenn du Autist bist, hasst du falsche Dinge am falschen Platz maximal.

Du bist also prädestiniert für Arbeiten, die nach Ordnung und System schreien. Wo andere alles kreuz und quer hinlegen, ist bei dir alles fein säuberlich geordnet.

Wenn du Regale einräumst, wirst du auch von Kunden angesprochen. Keine gute Idee, weil du vermutlich total verunsichert und abwehrend reagieren wirst.

Insofern ist die Frage, ob du im Supermarkt gut aufgehoben bist, oder ob du nicht besser mit deinen Fähigkeiten in einem reinen Lagerbereich aufgehoben bist. Das erweitert ja auch durchaus den Kreis der möglichen Bewerbungen.

Viel Glück wünsch ich dir :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Syyntax
08.06.2016, 00:48

Es hat sich schon etwas verbessert. Wenn mich Kunden zb fragen wo irgendwas ist, dann kann ich schon ganz normal antworten und helfen. Das Problem ist nur das kassieren. Da muss alles schnell gehen und da werde ich ganz nervoes.

0

Man kann in einer Bewerbung gern etwas übertreiben, allerdings niemals lügen.

Wenn Du nicht gut mit anderen Menschen umgehen kannst, solltest Du das auch nicht in die Bewerbung schreiben.

Grundsätzlich hat jeder Mensch seine individuellen Stärken. Welche sind das bei Dir? Kannst Du genau und akribisch arbeiten? Bist Du flexibel?

So etwas solltest Du angeben.

Ansonsten hilft es in deiner Situation sicher, wenn Du in dem Bewerbungsanschreiben auch mal Probearbeiten anbietest. Dann kannst Du vor Ort zeigen, was deine Stärken sind.

Ich kann eig. alles machen wie zb Regale einraeumen usw. Nur Kassieren krieg ich nicht hin.

Dann bewirb dich am besten gleich für den Bereich im Wareneingang/Lager. Dort kannst Du in Ruhe arbeiten und musst dich nicht mit der Kundschaft umgeben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schreib stattdessen über deine Talente:

  • Du arbeitest gewissenhaft und ordentlich.
  • Du kannst Dinge perfekt sortieren.
  • Du bist ruhig, nett und immer pünktlich.
  • Du bist motiviert und hast großes Interesse am Einzelhandel.
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bleib auf jedem Fall bei der Wahrheit!! Keine Lügen!!
Lass diesen Teil  dass man gut mit fremden Menschen umgehen kann usw. einfach weg und hebe Deine Stärken hervor.

Wenn es zum V-Gespräch kommt, kannst Du Details klären, dass man Dich evtl. nicht an der Kasse einsetzt oder so.

Denk mal darüber nach, ob ein Job OHNE Kundenkontakt nicht besser für Dich wären. Bei Lidl, Aldi etc. haste ja immer Kundenkontakt.

Evtl. irgendwo bei Speditionen im Lager oder sowas....

Und.... prüfe die Möglichkeite Hilfe/Unterstützung bei der Jobsuche zu bekommen!!


Viel Erfolg!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Syyntax,

Du machst den gleichen Fehler wie viele andere Bewerber, nämlich bei "Bewerbung" sofort an "schreiben" zu denken. Eine Kurzschlussreaktion.

Bei Aushilfsjobs empfehle ich generell, vorab den Betrieb persönlich zu besuchen und sich nach Beschäftigungsmöglichkeiten zu erkundigen.
Wichtig ist dabei aber, dass Du mit der Geschäftsführung/Filialleitung (oder,
falls vorhanden, Personalabteilung) sprichst und Dich nicht von einem
Angestellten mit dem Hinweis auf eine schriftliche Bewerbung abwimmeln lässt.

Dann hast Du schon mal den Vorteil des ersten persönlichen Eindrucks und im besten Fall brauchst Du vielleicht gar keine schriftliche Bewerbung.

Falls doch, machst Du so im Bewerbungsverfahren schon mal die ersten Punkte in Sachen Initiative und Kontaktfreudigkeit, und darüber hinaus hast Du dann einen ersten Kontakt, weißt, an wen Du schreiben musst, kannst Dich im Anschreiben darauf beziehen und bist dann für denjenigen schon nicht mehr total fremd. Und für alle Deine Fragen, die Du schon vor der schriftlichen Bewerbung klären möchtest, hast Du damit auch die Gelegenheit.

Aber auch im negativen Fall, falls es also dort keine Beschäftigungsmöglichkeit für Dich gibt oder es Dir dort nicht gefällt, hättest Du einen Vorteil, und zwar könntest Du Dir Zeit und Kosten für die schriftliche Bewerbung sparen.

Solltest Du eine schriftliche Bewerbung brauchen, kannst Du dann gerne erstmal Deinen Entwurf hier einstellen (bitte vollständig und anonymisiert) und um Verbesserungsvorschläge bitten. Anregungen findest Du z. B. hier: karrierebibel.de/dossier-bewerbungsschreiben-das-gehort-ins-anschreiben/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Aber wenn du dich bei Lidl und Co bewerben möchtest, ist es ja nur mit dem befüllen von Regalen allein nicht getan fürchte ich.

In dem Job wirst du ständig mit fremden Menschen zu tun haben die dich dann etwas fragen wollen. Und dann kannst du ja nicht stur zum Boden sehen.

Dein Gegenüber weiß ja natürlich nix von deinem Autismus. Das könnte dann schon nicht ganz so riesig ankommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Syyntax
08.06.2016, 00:46

Es ist nicht so extrem, dass ich kaum mit fremden reden kann. Schlimmer ist es wenn ich kassieren muss und auf Zeitdruck arbeiten muss. Das kann ich einfach nicht. Alles andere ausser kassieren traue ich mir zu.

0

Wenn du schreibst ich kann super mit Menschen umgehen. Und du wirst zum Gespräch eingeladen, dann schaffst du es nicht den Menschen dort in die Augen zu sehen. Schwupp bist du raus, weil du gelogen hast.

Lass den Aspekt aus. Und schreibe über deine Stärken!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kleine Notlügen sind erlaubt..du sollst dich in einer Bewerbung ja möglichst gut darstellen. Insofern du nicht deinen Lebenslauf verfälschst o.ä. gehen so kleine "Lügen" in Ordnung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?