Lücke in meinem leben was tun?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo Damianav,

der Trennungsschmerz, den Du im Moment erlebst, hat Dich veständlicherweise in ein seelisches Tief gestürzt, und Du fragst Dich natürlich: Werde ich jemals darüber hinwegkommen? Möglicherweise ist Eure Trennung das Schlimmste, was Du je erlebt hast. Manche empfinden das Ende einer Liebe ein bisschen so wie sterben. Viele, die sich in einer ähnlichen Situation wie Du befinden, durchleben regelrechte Trauerphasen wie z. B. "nicht wahrhaben wollen", "Wut" oder "tiefe Traurigkeit".

Du kannst Dir das zwar jetzt noch nicht vorstellen, doch irgendwann magst Du soweit sein, dass Du die Trennung akzeptieren kannst. Wie lange das dauert, hängt sicher auch zum Teil davon ab, wie tief Eure Beziehung war. Was Dich sicher momentan am meisten beschäftigt ist die Frage, wie Du über Deinen großen Schmerz hinwegkommen kannst.

Erst einmal ist wichtig, Deine Trauer nicht zu unterdrücken. Es ist völlig normal, in dieser schwierigen Phase Tränen zu vergießen. Das ist kein Zeichen von Schwäche. Lass Dich nicht all zu sehr hängen und tue etwas, was Dir gut tut: Etwas Sport, ein Spaziergang, Musik hören etc.
Auch wenn Dir danach ist, Dich jetzt zu verkriechen, wäre es besser, mit denen Zeit zu verbringen, denen etwas an Dir liegt. Das lenkt Dich etwas ab und hilft Dir auch, wieder auf positive Gedanken zu kommen.

Wenn etwas Zeit verstrichen ist und der Schmerz nachgelassen hat, dann könntest Du Dich ja einmal bewusst damit auseinander setzen, was in Eurer Beziehung schiefgelaufen ist. Hättest Du im Rückblick vielleicht irgend etwas anders machen können? Was könntest Du daraus für Deine nächste Beziehung lernen?

Ich weiß zwar nicht, ob Du an Gott glaubst - falls doch, könnte es Dir Erleichterung bringen, ihm im Gebet Dein Herz auszuschütten. Ich bin beim Lesen der Bibel einmal auf einen schönen Text gestoßen, der auch für diese Situation ganz gut passt: " Seid um nichts ängstlich besorgt, sondern laßt in allem durch Gebet und Flehen zusammen mit Danksagung eure Bitten bei Gott bekanntwerden; und der Frieden Gottes, der alles Denken übertrifft, wird euer Herz und eure Denkkraft durch Christus Jesus behüten" (Philipper 4:6,7). Du kannst sicher sein, dass ER Dich versteht und ihm ist es nicht gleichgültig, dass Du so leiden musst. Da ich selbst auch schon schwere Krisen durchstehen musste, kann ich sagen, dass in der Bibel sehr viel Rat und Trost zu finden ist, der vor allem in Krisenzeiten äußerst hilfreich ist.

Auch wenn Dein Leben jetzt noch wie mit Wolken verhangen ist und alles trübe und grau aussieht, kannst Du sicher sein, das irgendwann auch wieder die Sonne scheint. Das haben viele vor Dir auch schon erfahren. Auch Du wirst es ganz bestimmt schaffen!

LG Philipp

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Damianav
07.08.2017, 12:11

Vielen dank das hat mir sehr geholfen ich bin Christ aber ich glaube nicht zu 100% an Gott ich wende mich manchmal an ihn. Und wie sie die Situation beschrieben haben so fühle ich mich im Moment extrem also das alles trübe ist etc... Und manchmal ist es mir egal das wir nicht mehr zusammen sind aber manchmal da bin ich extrem traurig und weine auch... aber wie sie gesagt haben wird es besser und dafür will ich mich bedanken ^^

1

Das ist leider der Trennungsschmerz, das geht nach einer Zeit natürlich weg. Ich würde mich vllt nicht mit Serien, usw ablenken sondern mit anderen Freunden was unternehmen, finde da denkt man dann nie daran und vergisst für eine Zeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Damianav
06.08.2017, 11:29

Ja aber das Problem ist ja ich kann ja nicht 24/7 etwas mit meinen Freunden machen da ich auch kaum welche habe und diese gerade im Urlaub/Zeltlager sind und auch Beruflich in Hamburg sind. Nach was für einer zeit geht dieser scheiß Schmerz zurück ?

0

Klingt bescheuert, aber: Zeit hilft. So schlimm ist es ist, aber durch die erste elende Zeit muss man einfach durch. Heule, schrei rum, dreh die Mucke auf, geh joggen oder sonstigen Sport machen, power Dich aus, bis Du körperlich erschöpft bist.

Ansonsten: alles, was Du von ihr an Bildern oder Erinnerungen hast, erstmal wegpacken. Sie auf FB blockieren, damit Du nichts mehr aus ihrem Leben mitbekommst. Abstand ist auch digital wichtig. 

Und dann hilft leider nur abwarten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Damianav
06.08.2017, 11:30

Ja das habe ich schon gemacht jedes Bild gelöscht alle erinnerungen weggepackt usw das problem ist ich gehe mit ihr die nächste 2 Jahre in eine Klasse... und Sport mache ich auch täglich bis auf 1x in der Woche

0

wie sagt man so schön : Zeit heilt alle Wunden 

natürlich wird der Schmerz nach einiger Zeit nachlassen. 

versuche auch mit deinen freunden über deine Gefühle zu reden oder euch auszutauschen .

vllt fühlst du dich besser wenn du mal mit ihr redest ob ihr noch freunde bleiben könnt oder so etwas eben :)

forsch nochmal weiter jmd hat bestimmt schonmal so eine frage gestellt : vielleicht findest du dann noch mehr antworten auf dein Problem 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Seizure
06.08.2017, 12:11

Zeit heilt nicht die wunden, du wirst dich nur damit abfinden müssen, heißt du gewöhnst dich an den schmerz.

0

Ich glaube, wenn es so frisch is, ist das normal. Wenn es nicht besser werden sollte, musst du was dagegen tun, aber mach jetzt einfach weiter

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Abends denkt man oft zu viel nach, ist verständlich.

Aber musst das immer so sehen, sie verschwendet keinen Gedanken an dich, also wieso trauerst du noch? Wird ja dadurch nicht besser. Also Kopf hoch Sir!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?