Lübeck entdecken, Kultur und Shoping, was muss ich unbedingt gesehen haben?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

holstentor mit folterkeller immer interessant. dann ist ja lübeck auch nicht umsonst stadt der 7 türme (bei 5 großen kirchen!) paar kirchen sind auch immer schön, z.b. st. petri mit aussichtsturm oder st. marien mit den 2 runtergefallenen glocken.. das st. annen museum ist auch ganz nett. im naturkundemuseum ist grade zusätzlich so ne bionik ausstellung. die geschäfte übersiehst du auf keinen fall. fußgängerzone (breite str.) und königsstr. sind deine anlaufstellen. das haerder center wirst du auch da finden ;)

Ist zwar schon ein paar Jährchen her, daß ich zuletzt in Lübeck war, aber sehenswert ist auf jeden Fall das Holstentor selbst mit seinem "Folterkeller". Lübeck hat meiner Meinung nach, eines der schönsten Naturkundemuseen, die ich je gesehen habe, vor allem bezüglich Präparate der heimischen Tierwelt.

Das "Mann-Haus" und die Schule Katharineum, in der auch Gäste einen Rundgang machen können: http://www.katharineum.de/rundgang/geschichte Ein Streifzug durch die Innenstadt zeigt dir, dass das Lübecker Marzipan überall verkauft wird und ich glaube, du kannst die Produktionsstätte auch besuchen. Auf jeden Fall gibt es viele schöne Cafes in der Innenstadt. Ein Spaziergang am Wasser ist auch sehr schön.

Was wäre euer bevorzugtes Reiseziel?

Nicht jeder von uns kann regelmäßig reisen und auch nicht jeder kann sich größere Reisen leisten. Aber mal gesponnen ihr könntet und hättet, für die unten aufgeführten Orte dieser Welt, das entsprechende Budget für rund drei Wochen Aufenthalt mit allem Drum und Dran. Ohne dabei massiv im Geiste seine Pfründe zählen zu müssen.

Ich persönlich bin ja jemand der sehr gerne reist und das auch rund um den Globus. Man bekommt eine andere Sicht auf die Dinge, sofern man nun nicht permanent in der Hotelanlage bleibt und von Land und Leuten nun rein gar nichts mitbekommt.

Sicherlich ist das vielfach mit langen Flügen etc. verbunden und nicht jeder traut sich in ein Flugzeug. Lieber im Ländle bleiben? Oder doch mal die Welt erkunden? Was treibt euch dahin?

  • Banff - Kanada, Wintersport im Sommer, Bären, Elche, Wildnis
  • Kapstadt - Südafrika, Tafelberge, Safari, Metropole direkt am Ozean
  • Amalfi - Italien, Steilküste am Golf von Salerno, Prominenz und Celebrities
  • Saint-Thomas - Amerikanische Jungferninseln, karibisches Flair, steuerfrei einkaufen
  • Rhodos - Griechenland - Mediterraner Charme mit Historie
  • Lake Tahoe - Kalifornien, Schwimmen, Wandern, Radfahren, Skifahren und Sonnenbaden - je nach Jahreszeit
  • Queenstown - Neuseeland, Mountainbiking am Lake Wakatipu
  • Paris - Wein, Künstler, Kultur, immer eine Reise wert
  • Santorin - Griechenland, nichts für den kleinen Geldbeutel, aber wunderschön
  • Cayo Largo - Kuba, ehemaliger Piratenstützpunkt mit schneeweißen Stränden
  • Boracay - Philippinen, Traumstrände, unerreicht,
  • Ormoc - Leyte, Philippinen, Walhaie beim Schnorcheln beobachten
  • Fjord Milford Sound - Neuseeland, Bergig und auf der südlichen Insel
  • Whitehaven Beach - Australien, der weißeste Strand der Welt
  • Tam-Coc Nationalpark - Vietnam, mit dem Ruderboot die einzigartige Natur entdecken
  • New York - USA, der Big Apple, die Stadt die niemals schläft
  • Nepal entdecken, Spirituelles Bodnath, Anapurna-Massiv bestaunen
  • Island - die Vulkaninsel im Norden. Teuer und das einzige was man falsch machen kann ist die falsche Kleidung mitzunehmen

Es gibt sicherlich noch andere wunderbar Orte, sonst wäre die Liste noch länger, aber gemäß dem Fall...sucht euch was aus...was wäre es und warum.

Bin gespannt :)

...zur Frage

War der amerikanische Kontinent den Seefahrern des Altertums bereits bekannt?

Wir wissen heute, dass es bereits vor Christoph Kolumbus einen europäischen Seefahrer gab, der den amerikanischen Kontinent besuchte: den Isländer Leif Eriksson. Seine Begleiter gründeten wahrscheinlich die erste europäische Kolonie auf dem amerikanischen Kontinent.

Hin und wieder wird aber auch über Völker des Altertums berichtet, die den amerikanischen Kontinent bereist haben sollen. Einige Kandidaten, die häufiger genannt werden, sind folgende:

  • Die Phönizier galten als die besten Seefahrer des Altertums. Schon zeitgenössische Autoren behaupteten, die Karthager (Bewohner der phönizischen Kolonie in Nordafrika) hätten Kenntnis von einer großen, fruchtbaren Landmasse weit im Westen. Auch wurden in Amerika hin und wieder merkwürdige Artefakte gefunden, wie zum Beispiel Münzen mit unbekannter Schrift, die man als semitischen Ursprungs betrachtete. 1873 wurde in Brasilien eine Tafel mit phönizischen Inschriften gefunden, die vom Schiffbruch von Seeleuten aus Sidon (im Libanon) berichtete. Ob die Tafel eine Fälschung war oder ob sie überhaupt jemals existierte, konnte nie geklärt werden: sie gilt heute als verschwunden. Es existieren nur Abschriften des angeblichen Textes.
  • Auch von römischen Entdeckungsfahrten über den Atlantik ist gelegentlich die Rede. So soll angeblich vor der Küste Brasiliens das Wrack einer römischen Galeere liegen - was der brasilianische Staat allerdings leugnet, um die geschriebene Geschichte einer Entdeckung durch die Portugiesen nicht zu gefährden. In Wisconsin wurde angeblich eine Öllampe gefunden, die römischen Ursprungs sein soll.
  • Man hat in Amerika Artefakte gefunden, die scheinbar auf Besucher aus dem Land der Pharaonen hindeuten: darunter eine kleine Statue, verziert mit ägyptischen Hieroglyphen, oder ein Talisman, der den Heiligen Ibis abbildet - das Symboltier des altägyptischen Gottes Thot. Der norwegische Forscher Thor Heyerdahl wies 1970 durch einen Selbstversuch nach, dass es den Alten Ägyptern technisch möglich war, mit Schiffen ihrer Bauart den Atlantik zu überqueren und den amerikanischen Kontinent zu erreichen.

Mir ist klar, dass die Frage in den pseudowissenschaftlichen Bereich geht. Es soll ja auch nur zum Nachdenken und Spekulieren anregen :)

Haltet ihr es für möglich, dass es schon in grauer Vorzeit transatlantische Kontakte oder zumindest verirrte Besucher in Amerika gab?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?