Lowcarb Diät und intensives Cardio Training -warum nehme ich nicht ab ?

1 Antwort

Hallo! Kohlenhydrate sind immer wichtig und diese Diät ist auch fragwürdig. Der Grund ist ungenügende Nachhaltigkeit beim Gedankenkonstrukt. Der Körper geht ans Fett weil er keine Kohlenhydrate hat - und dann? Es entsteht oft ein Mangelbedarf mit Folgen. Kontrolluntersuchungen mit 2 Gruppen zeigen, dass sich bei einer Gruppe, die einfach nichts gemacht hat, das Gewicht nach 2 Jahren durchschnittlich besser darstellt als bei Gruppen mit derartigen Diäten / Ernährungsumstellungen. Auch keine KH am Abend ist nach neuesten Studien umstritten : web.de/magazine/gesundheit/ernaehrung/16630336-diaet-kohlenhydrate-abends.html#.A1000278 sagt :

"Unsere Ergebnisse zeigen, dass die Kohlenhydrate-am-Abend-Methode für Menschen, die bislang an einer Diät gescheitert sind, die bessere Alternative ist, um langfristig abzunehmen"< Da wird also zum Gegenteil geraten!!!

Ich wünsche Dir alles Gute.

P S. : Link ist nicht mehr verfügbar, sorry.

Wie nehme ich am besten mit Cardio und Kraftsport ab?

Hallo meine Lieben :-)

ich bin weiblich, 20 (jedenfalls im April) und betreibe seit ca. 1 Jahr Kraftsport, mein Training sieht wie folgt aus, dass Gewicht versuche ich alle 2-3 Wochen etwas zu erhöhen:

  1. Tag - Beine, Po
  2. Tag - Pull
  3. Tag - Push
  4. Tag - Pause

und dann wiederhole ich das ganze von vorne, ich mache also 6 Tage die Woche Sport. Seit 1 Woche mache ich noch nach dem Krafttraining 20-30 Minuten Cardio (Radfahren, Geschwindigkeit bzw. Schwierigkeitsgrad ist aufsteigend).

Mein Problem ist, ich habe eine Zeit lang, wirklich überhaupt nicht auf meine Ernährung geachtet und dementsprechend zugenommen, habe jedoch nebenbei mein Training weitergeführt...

Ich wiege also bei 168cm ungefähr 65kg, eigentlich ist es nicht viel und das Gewicht an sich stört mich überhaupt nicht, was mich stört sind die Fettpölsterchen die ich nun am Bauch und teilweise auch auf meinen Oberschenkeln habe. Ich ernähre mich seit 2 Wochen gesund, 1 Tag in der Woche lege ich ein Cheatmeal ein um so meine Motivation am laufen zu halten.

Ich habe Ende April eine Operation, nach der darf ich 6-8 Wochen keinen Sport machen und bis dahin will ich so viel wie möglich an Fett reduzieren, habt ihr vielleicht ein paar Tipps für mich um dass ganze noch etwas schneller in Schwung zu bringen?

Wie viele Kalorien sollte ich täglich zu mir nehmen, bzw. wie viel Kohlenhydrate, Fette und Proteine, sind 3 Liter Wasser am Tag zu viel?

Welches Ausdauertraining würdet ihr einer Anfängerin (in Ausdauer) raten? Bitte kein HIIT, es sollte auch noch andere Möglichkeiten geben.

Tut mir leid für den endlos langen Text, aber ich glaube mit mehr Informationen könnt ihr mir auch besser weiterhelfen :-P

Ganz liebe Grüße und vielen Dank schon mal für die Antworten :-))

...zur Frage

Cutting im Fitness Bereich, welche Methoden gibt es?

Ich hab das ganze natürlich gegoogelt, bin aber du keinen wirklich hilfreichen antworten gekommen.

Beim cutting geht es ja darum möglichst schnell fett abzubauen ohne dabei an muskelmasse zu verlieren.

Bisher habe ich immer LowCarb gemacht und damit, in Verbindung mit viel Cardio und Sport, 5kg in 6 Wochen abgenommen.

Welche Methoden gibt es sonst noch und habt ihr eigene Erfahrungen dazu wie effektiv diese sind?

...zur Frage

Abnehm-Stopp überwinden: Kraft oder nur noch Ausdauer?

Habe nachdem ich 20 Kilo durch LowCarb inklusive Ausdauer und Kraftsport abgenommen habe nun einen Abnehm-Stopp, das heißt ich nehme nicht wirklich weiter ab. Wäre es besser jetzt erst mal nur noch Ausdauer Sport zu machen?

...zur Frage

Übelkeit beim Sport.......woran kann es liegen?

Hey zusammen,

seit ca. 4 Monaten habe ich meine Ernährung umgestellt aus gesundheitlichen Gründen auf LowCarb und mache seit dem Sport in Form von Aquagymnastik/jogging und seit 1 Monat auch Fitnessstudio, Gerätetraining und Ausdauer.

Mir ist aufgefallen, dass mir fast immer beim Training im Studio (nur da) etwas übel ist, nicht doll, aber eben immer so ein flaues Gefühl im Magen. Ich esse ausgewogen, regelmäßig und schaue auch, dass ich ca. 1,5-2 Stunden vor dem Sport noch eine kleine Portion Kohlenhydrate in Form von Obst zu mir nehme.

Ich überanstrenge mich eigentlich nicht, denn das Training ist ja so ausgelegt, dass ich meien Übungen mit 3 Widerholungen gut, aber grade so schaffe. Klar kostet das Kraft, aber ich bin jetzt nicht am Ende meiner Kräfte, zumindest vom Gefühl her.

Habt ihr ne Ahnung, woran das liegen kann? Aber es ist echt unschön, immer diese leichte Übelkeit zu spüren.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?