Low Carb was spricht dafür und was dagegen?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Kommt auf dein Ziel an.

Ich nenne dir einige Vor- und Nachteile aus zwei verschiedenen Diäten.

Low Carb

Vorteil: gute Sättigung, schnelle Abnahme

Nachteil: Konzentrationsstörung, Schwäche Gefühl, energielosigkeit, sinkende Leistung beim Sport, Heißhunger, gereiztheit (bzw schlechte Laune), leichter jojo effekt

High Carb low fat

Vorteile: gute Sättigung, Energievoll, Kraftvoll, starke Leistung, keine konzentrationsstörung oder gereiztheit, kein jojo effekt

Nachteile: langsame Abnahme

Egal welche Ernährungsumstellung du verfolgst, es muss IMMER ein Kcaldefizit gegeben sein, sonst funktioniert es nicht. Sowohl bei Low Carb als auch bei anderen Diäten.

Und jetzt kann man sich seine eigene Meinung bilden, wenn es nur auf einen Kcaldefizit ankommt, warum dann auf Kohlenhydrate verzichten und sich schwach fühlen, wenn man auch mit Kohlenhydrate abnehmen kann und sich energievoll fühlen kann?

Nicht JEDER reagiert mit diesen Nachteilen bei Low Carb, aber eben viele reagieren darauf schlecht. Deshalb würde ich das auch so niemandem einfach empfehlen. Kommt aber auf sein Ziel an, willst du schnell abnehmen oder langsam? Und kannst du dich mit den vor und nachteilen einigen? 

Ich bin der Meinung, das low carb unbrauchbar ist, da es sowieso nur auf den Kcaldefizit ankommt, ob man ab oder zunimmt.

Was du als Nachteile von LC aufgeführt hast kann man so nicht stehen lassen. Diese Probleme treten allenfalls in den ersten paar Tagen der Umstellung auf LC auf. Aber niemand macht ne Diät für nur 3 Tage! Danach kann von Heißhunger und Energiemangel keine Rede mehr sein. LC ist dann appetitzügelnd und stimmungsstabilisierend.

Gib's zu, du hast es nie ernsthaft ausprobiert!

Wieso das Jojo-Risiko bei LC größer sein soll erschließt sich mir auch nicht. Das ist eine Frage der Proteinzufuhr und des Energiedefizits. Ein zu großes Energiedefizit bei LC verhindert man durch erhöhten Fettkonsum (LCHF). Für Fettleibige ist das unnnötig, die haben genug Fett bei sich.

0
@ArchEnema

Na und? Man kann doch nicht dies und jenes Detail weglassen, nur weil es nach ein paar Wochen verschwindet.

" du hast es nie wirklich ausprobiert" - Natürlich hab ich das eine lange Zeit ausprobiert. Pass auf was du zu den Leuten sagst.

"jojo Effekt", Nach der Diät werden die Carbs langsam erhört, sonst wird ein geringer jojo effekt auftreten, trotz gleicher Kcalzufuhr. Davon das der jojo effekt größer sein soll war nie die rede.

Das gleiche was bei einem grossen Energiedefizits passiert, passiert auch bei Kohlenhydraten. Nach einer LC Diät müssen die Kohlenhydrate langsam erhöt werden, dabei bleibt die Kcalzufuhr immer gleich.

Gibs zu du hast meinen Text nicht durchgelesen. 

0

Ungesund ist Low Carb nicht (jedenfalls nicht per se, so wie andere Ernährungsweisen auch nicht automatisch gesund sind).

Insofern bleibt nur das "super toll und gut" als Argument stehen. :D Und eben, auf der Contra-Seite, dass man auf manche (viele, weil KH allgegenwärtig sind) Sachen verzichten muss. Aber ganz ohne Disziplin wird sowieso keine Diät funktionieren!

Fakt ist: Low Carb funktioniert sehr gut - solange man sich daran hält. Und es ist auch nicht ungesund - wenn man gesunde Sachen isst.

Fleisch (inkl. Eier und Fisch), Gemüse und Nüsse sind jedenfalls weitestgehend kohlenhydratarm, dabei aber sehr gesund! Bei moderatem LC gehen sogar Hülsenfrüchte in Maßen. Lediglich frisches Obst (es gibt Ausnahmen: Beerenobst ist i.d.R. kohlenhydratarm), (Süß-)Kartoffeln und Vollkorngetreide wären gesunde Kohlenhydrate, die aber bei LC (aufgrund des hohen Kohlenhydratgehalts) nicht gehen.

Da kann man sich ja tot diskutieren. Es gibt hier leider kein richtig oder falsch. In manchen Situationen hilt es sich low carb zu ernähren (z.B. wenn jemand einen hohen KFA hat und abnehmen will).

Nur was viel wichtiger ist: Niemals etwas chronisch/sehr lange machen, wer z.B. mit einer Low Carb Ernährung übertreibt, so könnte der Körper eventuell die Fähigkeit mit Kohlenhydraten umzugehen verlernen oder der Stoffwechsel könnte aufgrund niedrigem Leptin absacken etc. Vielleicht mal nach den Folgen recherchieren...

Aber egal ob low/high/medium sonst irgendwas... lieber kurze Phasen/Cyclen, je nachdem was das Ziel ist.

Was möchtest Du wissen?