low carb und obst?

4 Antworten

Wenn man auf Obst verzichtet, kann man nicht von einer 'Gesunden' Diät sprechen! Außerdem unterstützen die Vitamine im Obst auch den Abnehmvorgang und geben einem Energie.
Ich habe selber low-carb gemacht - habe jedoch reichlich Obst gegessen - und habe auch abgenommen, aber auf Dauer hat es meinem Magen geschadet.
Der Körper brauch Kohlenhydrate und auch solche aus Vollkornbrot oder Kartoffeln, zumindest in geringen Mengen.

Ich will dich nicht von low-carb abbringen, denn man fühlt sich wirklich besser und es bringt auch was, aber auf Dauer sollte man ein für sich gutes Mittelmaß finden, und da gehört Obst auf jeden Fall dazu!

Low Carb ist nicht ungesund, wenn man es richtig macht und seinen persönlichen Bedürfnissen anpasst. Das Ganze macht nur Sinn, wenn du es als Ernährungsumstellung, und nicht als Diät siehst, ansonsten wirst du vermutlich dem Jojo Effekt zum Opfer fallen und alles war umsonst. Eine weitere Alternativ diesem Effekt aus dem Weg zu gehen, ist morgens Kohlenhydrate zu sich zu nehmen und/oder alle 3-4 Tage einen Kohlenhydrate reicheren Tag einzulegen.

Bei low carb Ernährung isst man vor allem Ballaststoffreiche Kost (vor allem Gemüse) sowie gesunde Fette und Eiweiß (Fisch, Huhn etc.)

In dem angehängten Video stelle ich eines meiner low carb Gerichte vor, vielleicht ist das ja was für dich.

http://www.gutefrage.net/video/schnelles-low-carb-rezept-frittata-mit-tomaten-und-zucchini

kohlenhydrate, insbesondere komplexe, sind für unsere ernährung und gesundheit unerlässlich...

Was möchtest Du wissen?