Low Carb: Heute mal ungesund?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Du wirst davon zunehmen sobald du in den Kalorienüberschuss kommst. Cheat Days sind totaler Unsinn.

Wenn du deine Kalorienbilanz im Blick hast kannst du dir jederzeit etwas gönnen. Wozu aber "cheaten"? Wen willst du betrügen? Dich selbst? Meinst du das ist gesund?

Übrigens wozu machst du Low Carb? Ich hoffe du weißt das Kohlenhydrate nicht dick machen?

http://fitness-experts.de/abnehmen/machen-kohlenhydrate-dick

Im Gegenteil sogar. Wenn man Kohlenhydrate vorallem Abends ist können sie beim Abnehmen helfen und man kann einen größeren Gewichtsverlust verzeichnen.

Studie: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/21475137

Hier das Kaloriendefizit, das Abnehmen und die Kalorienbilanz erklärt:

"Wieso nimmst du bei derart vielen Süßigkeiten nicht zu?" 😱😱⬇⬇⬇ "IIFYM (Flexible Dieting)

IIFYM bedeutet auf Deutsch nichts anderes, als etwa “Wenn es in deine Makronährstoffe passt”. Dahinter steht der Gedanke, dass kein Lebensmittel “schlecht” ist, kein Lebensmittel alleine dick macht und man immer den größeren Zusammenhang, in dem das Lebensmittel gegessen wird, betrachten muss.

Der absolut wichtigste Faktor bei Zu- oder Abnahme von Körpergewicht ist die Kalorienbilanz und dementsprechend auch die Größe der Makronährstoffaufnahme, denn diese bestimmen ja wiederum deine Kalorienaufnahme.

Das bedeutet, dass jedes Lebensmittel nicht einzeln zu bewerten ist. Auch Süßigkeiten dürfen in einer Diät gegessen werden, solange du trotzdem in deinem täglichen Kaloriendefizit bleibst. Bleibst du im Defizit, nimmst du ab, isst du zu viel, dann nimmst du zu.

IFYM und die Ansichten, die dahinterstehen, bieten dir große Vorteile. Du musst keine Angst mehr vor bestimmten Lebensmitteln haben. Du kannst deine Ernährung im Alltag ganz flexibel und auf deine Bedürfnisse abgestimmt gestalten. Wenn du deine Kalorienaufnahme im Auge behältst, darfst du alles essen! Das ist ein bedeutender Schritt aus der Abhängigkeit von
Ernährungsplänen.

Aber ganz wichtig: Die Mikronährstoffe müssen abgedeckt sein!" Ich habe die letzte Woche im Durchschnitt ca. 3800 Kcal gegessen, um in einen für mich adäquaten Überschuss zu gelangen. Was ich hier auf Instagram hochlade sind meistens 1300 bis 1500 kcal (davon gut 800 kcal für die Grundmasse). Prozentual gesehen also relativ wenig, was ich für Toppings "beim Fenster raus schmeiße". Und der Großteil meiner restlichen Kalorien wird ja in eh in meist unverarbeitete Lebensmitteln investiert. In einer Diät habe ich diesen großen Spielraum nicht, und daher wird es da auch weniger Toppings geben. 😉 IIFYM ist keine Hexerei - es ist einfache Biochemie. 👆Und das soll jetzt endlich mal ordentlich die Runde machen im deutschen Raum. 😤 Verlinkt dazu 9000 Personen, die das lesen müssen. 😂 Quelle: bit.ly/iifym_ (Code Fitness)

http://www.thepicta.com/media/1436324585209708076_35976478

Hier zu Low Carb:

Warum funktioniert low carb? Warum funktioniert high carb? Ist das nicht ein Widerspruch ansich? Was ist besser? ⚠

Unsere normale westliche Ernährung setzt sich aus einer high carb und high fat Ernährung zusammen, in der hauptsächlich verarbeitete, denaturierte und kaloriendichte Lebensmittel ohne jegliche Mikronährstoffe, Ballaststoffe ect. konsumiert werden. So entsteht zum einen ein Überschuss an fetten, vA Transfettsäuren, und Kohlenhydraten, vA Glucose und Fructose und vor allem ein Kalorienüberschuss. Gepaart mit einem Mangel an essentiellen Nährstoffen haben wir also eine Gesellschaft die im Überfluss lebt, immer fetter wird aber trotzdem unterernährt ist. Wenn wir nun von dieser westlichen Ernährung auf eine alternative Ernährungsform wechseln, , welche einige Produktgruppen völlig ausklammert (Fette Lebensmittel/kohlenhydratreiche Lebensmittel usw.) werden automatisch mehr nährstoffreiche Lebensmittel zugeführt, der Lebensstil ändert sich, die Kaloriendichte wird verringert und der Nährstoffgehalt erhöht sich. ↔ Ergo: gut. Eine ausgewogene und „normale“ Mischkost fällt den meisten Menschen dabei schwerer, da viele einfach nicht mit dem „Du darfst alles essen, es muss nur im richtigen Maße sein“ klar kommen. Dann müssten sie sich ja eingestehen, dass sie ihr ganzes Leben n einfach nur zu dumm und undiszipliniert waren. 😉

Also suchen sie sich High carb low fat oder Low carb high fat oder irgend eine andere Ernährungsform, mit Regeln und Verboten an die sie sich halten können. Und genau deshalb funtionieren alle Ernährungsformen zumindest kurzfristig und die meisten alternativen Ernährungsformen sind tatsächlich besser, als die normale westliche Ernährung, auch wenn sie nicht notwendig wären. Beste Lösung : sich selbst wissen aneignen, verstehen was der Körper benötigt und wie er funktioniert und für den Rest des Lebens schlau, entspannt und glücklich sein.

https://www.facebook.com/lealoveslifting/photos/a.474677756003837.1073741828.469471753191104/769053526566257/?type=3

Hier noch etwas zum Cheat Day:

Der Cheatday wurde durch vor allem ein Diätprogramm mit zweifelhaftem namen hier sehr bekannt. Kurz um, man isst die ganze Woche über in einem extrem großen kaloriendefizit und macht dazu noch sehr viel sport. Dazu kommt dass man je nach definition nur eine bestimmte Auswahl "Cleaner" Lebensmittel isst. Kein Zucker, kein Fett. und dann am Wochenende darf man ein mal (Klassisch Sonntags) so richtig derbe reinhauen. Die Erfinder des Programms haben dazu jede menge tolle videos auf youtube in denen man ihnen dabei zusehen kann, wie sie 10.000kcal und mehr fressen, bis sie fast kotzen müssen und lethargisch und krank auf der Couch liegen. Denn an diesem einen einzigen tag muss man so viel fressen wie man kann, denn danach muss man ja wieder eine Woche hungern. Egal ob es genuss ist oder nicht.

Was passiert dabei mit der Psyche? Ich muss wohl nicht sagen dass das zu KEINER gesunden Einstellung zum Sättigungsgefühl, Genuss, ausgewogener Ernährung und einer entspannten Lebensweise führt. Physiologisch ist das vor allem für Frauen extrem schädlich. Denn der weibliche hormonhaushalt wird schon durch ein paar tage exzessiven sport in Kombination mit großem Defizit langfristig gestört. Außerdem kann der Magen nicht in so einer kurzen zeit auf SO viel Nahrung reagieren und genug magensäure produzieren, vor allem nicht nach so langer zeit des Hungers. Folge sind Verdauungsbeschwerden, innere Verletzungen der Magenschleimhaut, Magenschleimhautentzündungen, Durchfall, Verstopfungen, Migräne und Krämpfe, erbrechen. Euer kaloriendefizit könnt ihr euch innerhalb eines solchen Tages übrigens auch kaputt machen. Ist ein cheatday also sinnvoll? Also anhand der Fakten nicht. Gibt natürlich jede Menge Likes wenn ihr 2kg Süßigkeiten fotografiert und erzählt dass ihr das alles esst. Aber ihr verschweigt dann eh dass es euch dabei und danach richtig k*** geht und ihr danach nur wieder hungert. Dieses Krankenheitsbild nennt man auch Binge Eating. Bevor es modern wurde.

https://www.instagram.com/p/BMjsHqNhbSB/

Bitte informiere dich, fange an zu leben und höre auf dich so unnötig zu geiseln.

Lg

HelpfulMasked

Low Carb, Cheatday, vegan, cleaneating....das sind alles Ernährungsideologien mit beknackten Anglizismen. Nichts davon bringt, egal welche Heilsversprechen sie bringen.

Alleine nur so eine Bezeichnung wie "Cheatday" ist sowas von dogmatisch. Wer definiert denn was ungesund ist?

Esse was du gerne magst. Und esse normal. Dazu mache Sport und lass vielleicht dein Stoffwechsel vom Arzt untersuchen.

Lebensmittel oder Diäten die "dick machen" oder wo man immer abnimmt, sowas gibt es nicht.

Wenn man sich die Natur des Menschen anschaut stellt man fest dass Kohlenhydrate nicht essentiell sind sondern vom Körper aus Fett und Proteine SELBST gebildet werden können. Die Natur hat uns also schon von haus aus auf eine Ernährung mit wenig Kohlenhydraten ausgelegt.

Cheatdays sind humbug und werden nur von Youtube süchtigen Selbstdarstellern propagiert. Eine gesunde Ernährung wäre z.b. die Logi Methode

http://www.heilendemedizin.de/img/healthyeating/logi_pyramide.jpg

Sie ist aufgebaut wie die Empfehlung der DGE nur eben dass die Pyramide andere Lebensmittel bevorzugt als die der DGE und ALLES erlaubt ist dadurch fällt ein "Cheatday" weg und man kann alles essen was man will. Die Menge machts eben.

Hier wird dies gut erklärt.

http://www.ugonder.de/mehr-fett/

Bis heute empfiehlt die DGE allen Bundesbürgern über 2 Jahre weniger
Fett, vor allem weniger gesättigte Fette (und dafür reichlich
Kohlenhydrate) zu essen, um gesund zu bleiben und sich insbesondere vor
Übergewicht und Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu schützen. Zuletzt hat sie
diesen Ratschlag im vergangenen November in ihren aktualisierten „10
Regeln“ erneuert – obwohl schon damals klar war, dass er überholt und im
Grunde falsch ist. Die Aufforderung, weniger (gesättigte) Fette zu
essen und sie womöglich durch Kohlenhydrate zu ersetzen  widerspricht
den wissenschaftlichen Erkenntnissen  – darauf  habe ich in meinen Büchern, Vorträgen und Artikeln  immer wieder hingewiesen.

http://www.ugonder.de/gesaettigte-fette-sind-unschaedlich/

Mäusle, wenn Du weiter abnehmen willst und Deinen Level gefunden hast, tue Dir keine Kohlenhydrate-Exzesse an... 

Spare Dir das für die Zeit auf, nachdem Du Dein Zielgewicht erreicht hast!! Du tust Dir sonst nur selbst weh.

Iss Dich satt an Fleisch, käse, Salat und so..

Wenn Du Dein Zielgewicht erstmal erreicht hast, kannst Du schon mal “über die Stränge schlagen“... Dir muss aber auch klar sein, dass danach Tage des Verzichts auf Kohlenhydrate folgen müssen.

Während meiner Abnehmphase war ich bei 40-50 g Kohlenhydrate täglich .. seit 2 Jahren halte ich mein Gewicht, achte aber weiter darauf, dass es im Mittel einer Woche 120 Gramm täglich nicht übersteigt...Ich nehme es nur nicht mehr so genau...

Sabine..  Dank Low Carb 26 KG leichter...  Konfektionsgröße 38 statt 48..

netzdino1963 08.07.2017, 01:54

Übrigens... schon Mal eine Schnitzelpizza probiert??? Statt Teig ein Schnitzel (da ich Schwein nicht mag, war es bei mir Pute)... festgeklopft in Pozzaform und kurz angebraten... danach belegen, wie eine Pizza... mit Tomatensouce, Käse, und was man sonst so auf einer Pizza liebt... erlaubt ist, was schmeckt!!! Ab in den Ofen wie eine normale Pizza... 

Fast keine Kohlenhydrate... Macht richtig satt... und schmeckt...

PS.. für Vegetarier und Veganer ist Low Carb nicht geeignet....

0

Cheat meal nicht am abend sonst OK :) brauchst du auch da dein Stoffwechsel sonst wegen der diät erschlafft... 

was lässt dich glauben, dass Low Carb (was High Fat & High Protein bedeutet) gesund wäre?

Ich halte nichts von regelmässigen cheatdays. Man soll essen wie es der Körper verdient. Wenn man den ganzen Tag körperlich aktiv ist, darf man ruhig morgens oder mittags eine Thunfischpizza essen.
Cheatday darf aber nicht heissen, die massivsten Fehler zu machen. Waffelhaus mit dick Zuckersahne ist wohl das Schlimmste was man tun kann. Zu sowas lässt man sich einfach nicht mitschleifen.

Kann gut sein das du deshalb morgen mehr wiegst.

Das Ist aber ganz normal und keine Zunahme .... Von einmal viel essen Nimmst du nicht zu.

Übrigens 70 g Kohlenhydrate ist zu wenig.

Omnivore14 06.07.2017, 20:50

Übrigens 70 g Kohlenhydrate ist zu wenig.

Es gibt nicht zu wenig Kohlenhydrate, da sie für den Menschen überhaupt nicht essentiell sind!

2
Daywalker1965 06.07.2017, 20:56
@Omnivore14

Einerseits ist das richtig....

Andererseits arbeite mal 10 Stunden körperlich schwer ohne 😎

0

Low carb ist sowieso ungesund. Dein Körper braucht Kohlenhydrate, es ist sein Antrieb. Fett hingegen ist unter anderem für Krebs verantwortlich.

Wenn du gesund abnehmen willst, schraube die Kohlenhydrate hoch und nimm das Fett raus.

 Stichwort: Pflanzliche Ernährung.

Klarmann 06.07.2017, 21:55

Total falsche und gefährliche Veganideologie. Durch nichts bewiesen.

3
wickedsick05 06.07.2017, 23:46

Dein Körper braucht Kohlenhydrate, es ist sein Antrieb.

DAS ist Vegane Fehlinformation. In JEDEM Biologie Buch steht drin dass Kohlenhydrate für den Menschen NICHT essentiell sind. Es wäre also RATSAM sich Wissenschaftliche Kenntnisse anzueigenen und dem Glaube den Kampf anzusagen...

Wenn du gesund abnehmen willst, schraube die Kohlenhydrate hoch und nimm das Fett raus.

DAS ist das Schlimmste was man machen kann. Nicht umsonst ist der Mensch so gebaut dass er OHNE Kohlenhydrate GESUND Leben kann weil er aus Fett und Proteinen "Kohlenhydrate" SELBST herstellen kann. Fett ist der bessere Energielieferant ZUDEM gibt es ESSENTIELLE Fettsäuren und Proteine die der Mensch NICHT selbst herstellen kann sondern zuführen muss... DAVON weniger zu essen oder ganz zu streichen widerspricht JEGLICHER Logik und schädigt den Körper...genau wie die Mangelernährung Veganismus jeglicher Logik widerspricht und schädigt..

2
Pflanzentanzen2 07.07.2017, 09:23
@wickedsick05

Ja genau, Gott hat einen Fehler gemacht, als er die Bannanen am Baum wachsen gelassen hat oder als er uns Kohlenhydrat sensitive Stellen auf die Zunge gemacht hat...

Der Mensch ist natürlich klüger, er weiß das es viel gesünder ist Tiere zu töten und sie dann zu essen.

Ist ja nicht so, das tierisches Protein krebserregend ist und Herz-kreislauf-Erkrankungen der Menschenkiller nummer 1 ist^^

0
Klarmann 07.07.2017, 19:41
@Pflanzentanzen2

Es ist in der Tat Veganerwahn, daß tierisches Protein krebserregend ist. Niemand außer diesen Extremisten behauptet das noch.

Weiterhin ist Veganerwahn, daß Herz-Kreislauferkrankungen von tierischen Nahrungsmitteln kommen.

Die Wissenschaft ist längst auf das Gegenteil eingeschwenkt. Aber Veganer haben anscheinend den Pharma-Auftrag bekommen, die Leute krank zu halten. Es sollen weiter Statine verkauft werden - die frühere Goldgrube.

1
wickedsick05 07.07.2017, 20:08
@Pflanzentanzen2

Ja genau, Gott hat einen Fehler gemacht, als er die Bannanen am Baum wachsen gelassen hat oder als er uns Kohlenhydrat sensitive Stellen auf die Zunge gemacht hat...

der Fehler liegt eher daran dass der Mensch GLAUBT Gott existiert und würde irgendwas machen...

Der Mensch ist natürlich klüger, er weiß das es viel gesünder ist Tiere zu töten und sie dann zu essen.

Intelligente Menschen glauben seltener an Gott

https://www.welt.de/wissenschaft/article2107362/Intelligente-Menschen-glauben-seltener-an-Gott.html

Atheisten sind nach Auswertungen von IQ-Tests intelligenter als religiöse Menschen.

http://www.focus.de/wissen/weltraum/astronomie/religion-und-wissenschaft-studie-besagt-atheisten-sind-intelligenter-als-religioese_id_7250955.html

Ist ja nicht so, das tierisches Protein krebserregend ist und Herz-kreislauf-Erkrankungen der Menschenkiller nummer 1 ist^^

wer das glaubt der glaubt auch dass Zitronenfalter Zitronen falten...

2
Klarmann 07.07.2017, 21:07
@wickedsick05

Gott hat einen Fehler gemacht, als er die Bannanen am Baum wachsen gelassen hat

Total Banane, so ein Gerede. Wer Gottgläubigkeit mit Vegangläubigkeit und Esoterikgläubigkeit vermantscht, kann nur ein katastrophaler Ratgeber werden.

1

Was möchtest Du wissen?