Low Carb Diät - ja oder nein?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Pro: 

Unbedenklich, weil Kohlenhydrate der einzige für den Körper entbehrliche Makronährstoff sind

Effektiv, weil der Körper bei Low-Carb weitestgehend auf einen schnellen Energiespender verzichten muss und deshalb recht flott auf Fettverbrennung umschaltet

Contra:

Am Anfang unangenehm, weil dein Körper nach Kohlenhydraten schreien wird. Er ist an Energie aus Carbs gewöhnt und will in den ersten Tagen und Wochen unbedingt wieder Kohlenhydrate bekommen. Das wird er dir mitteilen - du wirst dich evtl. schlapp und etwas kraftlos fühlen, solange dein Körper noch nach Carbs fragt und seine Energie noch nicht komplett aus Fetten und Proteinen bezieht. 

Du musst auf vieles verzichten. Die Lebensmittel, die wir Durchschnitts-Deutsche so häufig essen, wirst du weitestgehend meiden müssen - bzw. deutlich weniger von ihnen essen können. Kartoffeln, Nudeln, Reis, Brot, Obst, bestimmte Gemüsesorten, Cerealien - alles, was bei uns täglich und in Massen auf den Tisch kommt, ist für dich zumindest in den gewöhnlichen Mengen tabu. Das ist gewöhnungsbedürftig und tut am Anfang etwas weh. Zumal natürlich Süßigkeiten komplett verboten sind. Das erfordert also etwas Disziplin.

Low-Fat fällt deshalb vielen leichter, kann natürlich auch funktionieren zur Fettverbrennung, ist meiner Meinung nach aber nicht so effektiv wie Low-Carb, da Fette lebenswichtig sind und der Körper eben an viele Kohlenhydrate gewöhnt ist. Die Umstellung von High Carb auf Low Carb ist einfach ein größeres Ding für den Körper - daher u.U. auch effektiver.

P.S: Grundvoraussetzung zum Abnehmen ist natürlich ein Kaloriendefizit. Ohne das bringt auch Low-Carb nichts. 

Wenn du zusätzlich zum Kaloriendefizit einen Makronährstoff runterschraubst, z.B. eben die Carbs, kann das von Vorteil sein und deinen Körper zusätzlichen Anreiz geben, Fett zu verbrennen. Insofern: Jou, Low-Carb hat seine Daseinsberechtigung.

0

Wen du persönlich damit zurecht kommst, ja. Ich persönlich halte jedoch absolut gar nichts davon. Ausschlaggebend sind nicht die Kohlehydrate, die du zu dir nimmst, sondern ob ein Kaloriendefozit oder-überschuss vorliegt. Ich habe z.B. 30 Kilo abgenommen obwohl ich fast jeden Abend einen Berg Spaghetti gegessen habe (oftmals noch um 22 Uhr). Habe eben tagsüber Kalorien gespart. Somit war die Gesamtbilanz am Ende des Tages trotzdem negativ. Und jao, wie gesagt, es hat funktioniert :)

Bei einem Berg Spagetti musst Du aber einen ziemlichen Gesamtumsatz haben... es sei denn es war ein kleiner Berg, eher ein Hügel vielleicht ;) und ohne Schnee auf dem Gipfel, sprich keine Soße und kein Käse. Ansonsten bist Du mit Soße und Käse bei ca. 500 kcal/100g. Das funktioniert bei Normalsterblichen höchstens mit dem von Dir bedingt angesprochenem intermittierendem Fasten, sprich sonst den ganzen Tag nichts essen, damit sich die Glykogenspeicher entleeren. Das ist kaum etwas, dass bei jedem funktionieren dürfte, zumal ausschließlich Spagetti zu essen auch nicht gerade ein gutes Ernährungskonzept ist.

Und auf Dauer unter dem Grundumsatz zu bleiben funktioniert. Aber solbald Du darüber gehst gibt es den schönen Jojo-Effekt. Deshalb LowCarb na ja, ketogen ist besser.

0

Also für meine (damaligen) Verhältnisse war es ein Berg mit einem Schneesturm ;) Und ja, ich habe tatsächlich tagsüber nichts (max. einen Apfel) gegessen. Ich weiß, dass das absolut ungesund war und würde es auch ganz sicher nicht nochmal so machen. Aber es hat funktioniert :) Und naja, ich habe insgesamt über ein Jahr abgenommen (die "Extremform" hab ich "nur" 4 Monate gemacht) und habe somit keinen Jo-Jo Effekt gehabt. Halte dieses Gewicht nun schon seit 2 Jahre :)

0

Devinitiv Nein. Ich ernähre mich High Carb und nehm nicht zu. Ausgewogene, vollwertige Ernährung und Bewegung, thats all......

nein.

Wenn diät dann ganz einfach in ein kaloriendefizit und schon läuft der hase.

Wieso wollen denn immer alle abnehmen? Wenn du fett bist, kannst du immerhin nicht so leicht entführt werden :D

Ja. Aber ein paar Haferflocken sollten schon drin sein

Nein ;)

Nein, da es ideologisch klingt.

Diäten sind ausserdem immer Mist, es sei denn sie ist vom Arzt vorgesehen.

Dann gleich Paleo. Keine halben Sachen.

Was möchtest Du wissen?