lotosfuß

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das ist in China bereits längst verboten:

1911 verbot die Republik China das Füßebinden. Es wurde jedoch mit abnehmender Tendenz noch bis in die 1930er Jahre fortgeführt.

Nach Gründung der Volksrepublik China 1949 wurde der Brauch unter Mao Zedong endgültig verboten und geächtet, vermutlich weil die Regierung die Gleichberechtigung der Frau verlangte und Arbeitskräfte benötigt wurden. Frauen mit gebundenen Füßen mussten mit Sanktionen rechnen.

Heutzutage ist dieser Brauch sowohl verboten als auch unüblich geworden, da sich viele Chinesen, besonders in den Städten, am westlichen Schönheitsideal orientieren. Auch die früheren chinesischen Damenschuhe werden heutzutage nicht mehr produziert.

Die letzte Fabrik, die Spezialschuhe für abgebundene Füße herstellte, schloss 1988. Noch heute leben in China ältere Frauen mit sogenannten Lotusfüßen.

http://de.wikipedia.org/wiki/Lotosfu%C3%9F

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe 1990 bei einem Peking-Besuch lediglich eine alte Dame mit den gebundenen Füßen gesehen, die von ihren Kindern gestützt durch den Kaiserpalast gegangen ist. Die Frau war schätzungsweise über 80 Jahre alt. Das Binden der Füße ist ja schon lange verboten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?