losen Termin "verpasst" - Handwerker will Fahrtkosten

3 Antworten

hier ist aussage gegen aussage,wenn beide parteien nichts nachweisen können,bleibt es so wie das ist,er kann nichts in rechnung stellen,und du keine ansprüche,so einfach ist das,aber ganz unschuldug bist du nicht häts ja zu hause bleiben können,also da war er auf jeden fall,ich würde in deiner stelle,die füße still halten,und auch den mund(sagt man hier bei uns in nord-deutschland,s-h)

Versetz Dich einfach mal in seine Lage - wie würdest Du das finden? Selbst ein Umweg von 10 km bedeutet einen Aufwand von Zeit und Kosten.

Vermutlich darfst Du Dich jetzt darauf einstellen, dass der nächste Termin mit exakter Uhrzeit erst mal schriftlich bestätigt wird - und zwar ungefähr 14 Tage vorher.

Ich rede nicht von diesen 10 km das liesse ich mir noch eingehen - aber nicht das er jetzt behauptet er wäre nur deshalb hierhergefahren udn wir hätten einen fixen termin gehabt. Denn das stimmt nicht. Hätte er auch ne halbe stunde vorher angerufen hätte er gemerkt das keiner rangeht und sich den umweg demzufolge sparen können?

0

noch was: ich hätte, wenn z.b. anderweitig was dringendes gewesen wäre, z.b. mit meiner tochter oder so nicht mal ne tel.nr gehabt auf der ich ihn hätte erreichen können!

Was möchtest Du wissen?