longboard gewicht

2 Antworten

wie vie die boards wiegen kann man so pauschal nicht sagen, da skommt auf die verarbeiteten materialien an. das was den großen unterschied macht ist das deck, downhill decks sind meistens dicker, und dementsprechend auch ein ganzes stück schwerer.

ist ähnlich wie bei fahrrädern, rennräder wiegen meist nur unter 10kg, whrend downhill bikes auch durchaus mal doppelt so viel wiegen können.

bei longboards sind die unterschiede natürlich nicht ganz so groß, aber das genaue gewicht kann man dir erst sagen wenn du dir was ausgesucht hast.

wenn du damit NUR cruisen willst empfiehtl sich eine möglichst niedrige montage (dropthrough, ist am einfachsten pushbar) ein möglichst weiches, flexiges deck (gibt ein angenehmeres fahrgefühl) und möglichst weiche rollen (federn bodenunebenheiten am besten ab) und zu groß sollten ie rollen auch nicht sein, sonst sind sie zu träge... da würde ich was mit um die 70mm durchmesser empfehlen, das ist für den anfang ganz gut.

ein beispiel für eins meiner lieblingsboards wäre das Jucker New Hoku, das ist ein sehr gemütlicher cruiser, und auch für distance geeignet, einziges manko ist das man auf dem vermutlich nicht sliden lernen kann, ansonsten ists ein sehr guter allrounder. (jucker stellt meiner erfahrung nach die besten boards unter 200€ her)

ansonsten könnte ich auch das Globe Prowler empfehlen, das hat etwas härtere rollen, insofern kann man damit auch sliden lernen... ansonsten ist es auch sehr als allrounder gehalten und man kann damit auch als anfänger in alle bereiche rein kommen, damit würde man auf jedenfall nichts falsch machen.

weißt du ob ein globe pinner gut geeignet ist, um das longboarden zu lernen?:)

0
@Sarahmar

das kommt drauf an in welchem setup, grade beim pinner bietet globe ja gefühlte 100 verschiedene versionen an. so pauschal kann man also nicht sagen ob die alle anfänger freundlich sind.

die pinner sind in der regel ontop montagen, das macht sie etwas schwieriger pushbar, dafür aber agiler... für einen anfänger würde ich aber wie gesagt dropthroughs empfehlen, auf denen hält man das gleichgewicht besser, und das pushen ist im vergleich weniger anstrengend, was aber natürlich nicht heisst das man das longboarden auf einem ontop board nicht lernen kann, es ist nur etwas weniger einfach.

bei den rollen kommt es vorallem darauf an ob du sliden möchtest, und wo du das board fahren willst;

wenn sliden ein thema ist, dann solltest du eher härtere rollen nehmen, wenn nicht, dann würde ich rollen mit einer härte von 80A oder weniger empfehlen, die bieten das angenehmste fahrgefühl)

bei der größe würde ich einem anfänger ganz grundsätzlich 70mm durchmesser empfehlen, das ist ein guter kompromiss aus guter beschleunigung und akzeptabler endgeschwindigkeit... wenn du jetzt aber nur in der stadt fahren wolltest, und höheres tempo so gesehen fast garnicht in frage kommt dürften rollen bis hin zu 65mm auchnoch okay sein, kleiner würde ich dann aber nicht gehen.

0

Elektro-Longboard JA oder NEIN?

Hallo Liebe Community :)

Ich besitze seit gut einem Jahr ein Longboard (city Cruiser) , und überlege mir nun für den Schulweg ein Elektro-Longboard zu kaufen. Nun bin ich mir nicht ganz sicher ob sich so eine Investition lohnt oder nicht, denn diese Art Longboard soll sehr Teuer sein. Kann mir jemand ein paar Vor und Nachteile eines Elektro Longboards nennen? Und bleibt da die sportliche Aktivität vom normalen Longboarden weg? Und kann mir villeicht jemand ein Longboard (am besten im Link) empfehlen? Preisklasse 400-600€ . Der Akku sollte bestenfalls nicht all zu auffällig sein.

Ich freue mich auf eure Argumente.

Lg- dodobinks2012

...zur Frage

Was sollte ein Longboard wiegen?

Will mir ein Longboard kaufen, weiß aber nicht ob es zu schwer oder zu leicht ist. (Es wiegt 3,1 kg)

Sagen

...zur Frage

Warum ist das longboard,Skateboard der LandYachtz ATV Series so teuer ?

Hallo.Ich bin 14 und möchte mit Skaten anfangen.Ich habe dieses longboard gesehen das sowohl zum Cruisen als auch für Tricks geeignet ist und halt so die Mitte vom longboard und Skateboard ist. Ich habe hier keinen skatepark also möchte ich auf der Straße rum cruisen und paar Tricks machen. Ich möchte mir ein longboard von der Firma LandYachtz der ATV Series kaufen. Da Stich mir gleich das watercolor longboard ins Auge. Es gefällt mir sehr. Die Form und das Design ist klasse. Da ich in einer kleinen Stadt wohne hätte ich genug leere Straßen zum fahren. So meine Frage ist jetzt warum es so teuer sein muss weil mein Budget nur bei 100€ liegt. Aber es kostet 178,99€. Muss es den so teuer sein weil ich es mir nicht leisten kann?

...zur Frage

Skateboard zum Cruisen tauglich wie Longboard?

Also ich fahr noch nicht lange mit dem Skateboard, und kann auch gerade mal nen olie ohne hinzufallen^^, jedoch hab ich schon längst bemerkt das man mit kleinen harten Rollen auf schlechtem Untergrund nicht wirklich gut vorankommt. Daher hab ich mir überlegt ob es Sinn machen würde wenn ich größere und weichere Rollen , wie die von einem Longboard, aufs Skateboard schrauben würde? Da ich vom Longboard überhaupt keine Ahnung habe weiß ich auch nicht wie sich die größere Länge, im Vergleich zum Skateboard, aufs cruisen auswirkt. Natürlich müsste ich mir auch größere Achsen zulegen damit die Rollen nicht am Board schleifen. Also quasi das ich dann zwei paar Achsen und Rollen habe 1 paar zum Tricksen und das andere zum cruisen. Lange Rede kurzer Sinn^^ hat damit jemand erfahrung?, schonmal getestet ob diese Variante an die cruiser eigenschaften von nem longboard hinkommen oder sollte ich mir lieber gleich ein longboard zulegen?

Danke schonmal^^

...zur Frage

Jemand Erfahrungen mit diesem Longboard?

Ich wollte mal Fragen, ob jemand von Erfahrungen mit dem Longboard "RAM Longboard S/S15 Taniha drop trough 38" Bourned Olive" hat? Und ob es sich für Anfänger eignet?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?