Longboard gefunden, was tun?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Für Fundsachen gibt es das Fundbüro.

Da wird der Eigentümer auch als erstes nachfragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Joa, bring es ins Fundbüro, was dir da genau zusteht kann ich dir ehrlichgesagt nicht sagen, allerdings können das die angestellten im Fundbüro.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst das Board nicht einfach behalten, das wäre Fundunterschlagung.

Gib es im Fundbüro deiner Gemeinde ab.

Finderlohn steht dir vom Besitzer dann auch zu.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Und was steht mir als Finder rechtlich zu? Habe ich Anspruch auf Fundgeld etc., wenn sich der Besitzer findet?

5-10% vom Gesamt wert der Ware.

Ich würds bei ner Fundstelle oder Polizei abgeben :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ZnapG
26.07.2016, 12:40

Rechtslage in Deutschland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Finderlohn kann nach deutschem Recht (§ 971 BGB) verlangen, wer eine verlorene Sache an sich nimmt und sie dem Verlierer oder Eigentümer herausgibt, sofern er seine gesetzlichen Pflichten als Finder erfüllt hat. Der Finderlohn bemisst sich nach dem Wertder gefundenen Sache:

bis 500 €

: 5 % des Wertes,

über 500 €

: 25 € (5 % von 500 €) plus 3 % von dem über 500 € hinausgehenden Wert.

Wenn die Sache nur für den Verlierer einen Wert hat, so ist der Finderlohn nach billigem Ermessen festzusetzen.

Bei gefundenen Tieren ist der Finderlohn auf 3 % festgesetzt.

Für Funde in öffentlichen Verkehrsmitteln und Behörden gibt es bis zu einem Wert von 50 € keinen Finderlohn, darüber hinaus nur die Hälfte des normalen Finderlohnes (§ 978 BGB).

Wer gefundene fremde Sachen behält, macht sich unter Umständen der Fundunterschlagung strafbar.

(https://de.wikipedia.org/wiki/Finderlohn)

0

Du MUSST es bei der Polizei abgeben! Die genauen Fristen weiß ich nicht, aber wenn es innerhalb einer bestimmten Zeit nicht vom rechtmäßigen Besitzer abgeholt ist, darfst du es behalten. Dir stehen dennoch gesetzlichvorgeschriebene 10%  Finderlohn zu (vom Besitzer auszuhändigen), dass heißt gutes Gewissen+41 Euro wenn du Glück hast sogar 410 Euro. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von pudge123
26.07.2016, 12:39

Bzw in der jeweilig zuständigen Gemeinde

0
Kommentar von Frangge
26.07.2016, 12:41

Falsch, das gibt man im Fundbüro ab, nicht bei der Polizei. Finderlohn gibt es bei einem Wert bis zu 500: 5% des Wertes, darüber hinaus
25 € (5 % von 500 €) plus 3 % von dem über 500 € hinausgehenden Wert.

1

Schon mal was vom Fundbüro gehört? Und dort einfach mal abgeben und nciht gleich über Kohle nachdenken. Sei einfach ein netter Mensch!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lokey
26.07.2016, 12:47

Nein habe ich nicht. Ist nicht so, dass ich ständig was finde. Aber danke, jetzt weiß ichs

0

Was möchtest Du wissen?